Worauf ist beim Kauf von Gitarrensaiten (speziell Stahlsaiten) zu achten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auf die Dicke. Da gibt es sehr unterschiedliche Zusammenstellungen. Hängt aber ab was man sich gewöhnt ist und auch wie lange dass man schon spielt (sehr dicke brauchen mehr Kraft und sind daher nicht wirklich für blutige anfänger geeignet). Es gibt auch unterschiedliche Materialien welche alle ein bisschen anders klingen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pruiser
04.02.2016, 12:46

Ich will nach anderthalb Jahren wieder damit anfangen. Was kannst du empfehlen?

0

Zunächst mal die Saitenstärke. Das wurde ja schon gesagt. Ich stimme zu, ein 0011-0052 (oder 0053) Satz wäre sicher am besten. Das gibt die Saitenstärke in Zoll an, also 0,011 bis 0,052 etc.. 

Innerhalb der Sätze gibt es geringe Varianten von Marke zu Marke, von Saitentyp zu Saitentyp. Das wirkt sich auf die tonale Balance aus. Letztlich muss man austesten, welcher Typ von welcher Marke einem am besten gefällt und was am besten zur eigenen Gitarre passt. Leider gibt es da keinen Standard. Es kann sein, dass Saiten, die auf einer Gitarre super klingen, auf einer anderen eher 'na ja' tönen.

Ein weiteres Kriterium ist das Material. Am häufigsten sind PhosphorBronze Saiten. Tendenziell eher mit wärmerem, weicheren Klang. Und es gibt 80/20 Bronze. Die klingen brillanter, klarer, trennen die Töne besser, sind aber auch etwas "härter" im Klangbild. Gerne für Techniken wie Fingerstyle / Fingerpicking verwendet. Oder für Gitarren, die zum dröhnen neigen und eher ein verwaschenes Klangbild liefern. 

Die hier wären meine Empfehlung. https://schneidermusik.de/shop1/product\_info.php/products\_id/23387

Damit machst Du nichts falsch, sie klingen bisher auf allen Gitarren gut, auf denen ich sie gehört habe und sie spielen sich (dank "Flexible Core") recht leicht. Außerdem stimmt der Preis. Nimm gleich zwei Sätze. 2-4x pro Jahr sollte man Saiten sowieso wechseln. Und bei dem Preis wird man nicht arm. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass man sie in der richtigen Stärke (=Dicke) kauft. Für dickere Saiten braucht man mehr Kraft, dünnere schneiden bei Bendings und Slidings etwas in die Finger ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für E-Gitarren oder Western ?

Die Nickel Versionen verursachen teils Allergien, wie auch Nickel - Knöpfe an Jeans

Stainless ist nicht schlecht. Es gibt viele Marken. Ich bin mit SIT Stay in tune USA ganz gut bedient.

Nicht ganz so dünn, also eine 0.09 hohe E Saite reißt schneller als eine 0.11

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?