Frage von DogFriend98, 108

Worauf achtet das Jugendamt?

Mit der Frage ist speziell gemeint, worauf die bei Familien eher achten und wo die am meisten Probleme sehen und finden. Gut wäre auch zu wissen was denen eher "egal" ist. Wie kann man die schnell zum Nachdenken auffordern? Aus Erfahrung kenne ich nur "ok du hast ein eigenes Zimmer? Dann ist doch alles gut"...Soo in der Art halt... Ich meine ja klar aber heißt ja nicht dass die anderen Umstände super sind
Kann ja sein dass jeder anders von denen tickt aber grob müssen sie ja "gleich" handeln.
Danke im Voraus :)

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von EstherNele, 44

Zum Thema "Kindeswohl" gehört (im weitesten Sinne) bzw. wenn Eltern mal genauer unter die Lupe genommen werden:

  - wirkt das Kind gesund / normal ernährt / normaler Pflegezustand?
  - ist das Kind altersgerecht entwickelt (Motorik, Sprache)
  - gibt es einen Kinderarzt / werden Termine U-Untersuchung eingehalten?
  - ist das Kind geimpft?
  - wirkt ein Kind verängstigt / eingeschüchtert?
  - weist ein Kind Merkmale auf, die auf zumindest etwas rohere Umgangs-
    formen schließen lassen?

Wohn- und Lebensumstände:
  - hat das Kind ein eigenes Zimmer (bzw. mit Geschwistern)? (Vorhanden-
     sein von Rückzugsmöglichkeiten)
  - hat das Kind ein eigenes Bett?
  - hat das Kind die Möglichkeit, ungestört Hausaufgaben zu machen?
  - verfügt das Kind über eigene, passende, der Jahreszeit angemessene
    Kleidung (ausreichend viel)?
  - verfügt das Kind über (altersgerechtes) Spielzeug und einen Platz zum
    Spielen?
  - Ist die Verpflegung ausreichend und passend für ein Kind?

soziales Umfeld:
  - besucht das Kind eine Kindereinrichtung / Schule?
  - hat das Kind Freunde / Kontakt zu anderen Kindern und deren Eltern?
  - werden Eltern in der Betreuung unterstützt durch Familie (Oma, Opa,
    Onkel oder Tante, Geschwister) oder durch fremde Personen?
  - wie ist der Kontakt der Eltern zu Kindergarten oder Schule?

familiär:
  - Geschwister (wenn ja, wie alt) oder Einzelkind?
  - Leben die Eltern zusammen - wenn nein, wie ist der Kontakt zum
     anderen Elternteil?
  - gibt es den Kontakt zu Großeltern? 

Das sind alles Dinge, die man leicht im Gespräch in Erfahrung bringen kann, die aber einen Hinweis darauf geben können, ob Leute mit ihrer Elternrolle zurechtkommen oder Unterstützung brauchen.

Bei der Einschätzung der Lebensverhältnisse des Kindes geht es sehr wenig bis gar nicht darum, zu welcher sozialen Schicht die Eltern gehören.

Es spielt keine Rolle, ob die Bekleidung eines Kindes schon ein älteres Geschwisterkind getragen hat oder ob die Eltern "vom Amt" leben.
Die Höhe des Familieneinkommens spielt eigentlich keine Rolle bei der Beurteilung der Familiensituation.

Antwort
von Rockige, 43

google doch mal nach "worauf achtet das Jugendamt bei einem Besuch"

Da wird einiges an informativen Links angezeigt

Antwort
von blackkill, 59

Keine Erfahrung. Nur Vermutungen. 1.Wie sieht die Wohnung aus

2. Gibt es Verpflegung.

3. Sind die Eltern nicht bosoffen oder sonst was.

Kommentar von DogFriend98 ,

Danke :)

Kommentar von blackkill ,

joa 

Antwort
von Gerhardraet, 38

Das Jugendamt ist besessen vom Wort "Kindeswohl". Auf die Bedürfnisse der Eltern wird wenig Rücksicht genommen, die z.B. das Ziel haben, die Miete zahlen zu können. "alles fürs Kind" - das leitet das Jugendamt.

Kommentar von Dahika ,

Wenn die Bedürfnisse der Eltern dem Kindeswohl nicht entsprechen, muss das Jugendamt handeln. Wenn Kinder im Spiel sind, zählen die Bedürfnissse der Eltern weniger. Mit Recht. Kinder sind nun mal schutzbedürftiger als Eltern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community