Worauf muss ich beim Kutschenkauf achten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Falls Teile aus Holz dran sind, prüfe, ob sie nicht morsch sind. Die Bremsen müssen funktionieren, der Drehkranz muss sich leicht bewegen lassen. Bei einem so alten Pferd würde ich eine relativ leichte Kutsche bevorzugen. Ist die Kutsche schmal und hoch, kann sie leicht umkippen in den Kurven. Der Kutschbock muss so hoch sein, dass Du etwas höher sitzt als die Rückenhöhe des Pferdes, damit die Leinen nicht auf dem Rücken aufliegen. Die Schere muss lang und breit genug sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Opa mit dabei ist, der ja vermutlich mit dem Pferd früher gefahren ist, hast du doch einen Fachmann mit dabei, der weiß, auf was er bei einer Kutsche achten muss ?

Ansonsten würde ich erst mit dem Tierarzt abklären, ob man dem Pferd noch zumuten kann, dass er eine Kutsche zieht und ob es da eben vielleicht einen bestimmten Kutschentyp (z. B. Sulky) gibt, der bei diesem Pferd aufgrund Alter und Trainingszustand angebrachter wäre. Da solltest du vielleicht warten, bis du hier ein entsprechendes Modell findest und nicht einfach was kaufen, nur weil es günstig her geht....

Was das Fahren lernen mit einem gut eingefahrenen Pferd angeht - ich hab damals mein Fahrabzeichen mit einem ehemaligen Turnierfahrpferd gemacht. Also massenhaft Erfahrung des Fahrlehrers und des Pferdes vorhanden. Das Fahrabzeichen würde ich auf alle Fälle empfehlen, damit du versicherungstechnisch abgesichert bist. Sollte was passieren, kann es sein, dass die Versicherung nicht zahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung