Frage von Einfachxgefragt, 30

Worauf achten bei wahl des Stromanbieters, oder direkt den obersten bzw den ersten auf der Liste wählen den check24 mir empfiehlt?

Hallo Freunde , ich habe eine Wohnung bezogen die ist ca 100qm groß und auf 2 Etagen. Unten komplett Fußboden Heizung und oben stehen in jedem Zimmer diese alten großen Nachtspeicher Heizungen. Warmwasser ist auch mit Strom also ist die Wohnung quasi ein Stromvernichter! ich möchte aber nicht Sparsam leben und überall es schön warm haben und lange genug duschen Meine Frage, wenn ich bei check24 meine Daten eingebe , ist es ratsam den obersten / ersten Anbieter zu wählen , oder muss ich auf was achten?

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Strom, 19

blind auf ein verbrauchsportal zu vertrauen, das würde ich lassen. was ich dir aber unbedingt mit auf den weg geben mag: nimm um himmelswillen keinen pakettarif. wenn du zu viel buchst, dann wirst du nichts wieder kriegen, bruchst du zu wenig, musst du nicht zu knapp nachzahlen. und bei pakettarifen ist es nunmal üblich, dass mehrverbrauch mit aufschlägen bestraft wird. das können schon mal 100% oder mehr sein. nicht um sonst verstecken sich die aufschläge sehr tief in den AGBs...

also FINGER WEG VON PAKETTARIFEN!!!

da du (wenn überhaupt) als anhaltspunkt nur den Energieausweis oder Verbrauch des vormieters hast, wirst du wohl kaum deinen tatsächlichen verbrauch einschätzen können. nimm also lieber was, wo jede kilowattstunde das gleiche kostet. ggf. kannst du einen tarif nehmen, der einen eher hohen grundpreis, dafür aber auch einen niedrigen arbeitspreis beinhaltet. wenig verbrauchen wirst du eh nicht...

lg, Anna

Kommentar von Einfachxgefragt ,

Also soll ich den günstigsten Preis / kWh nehmen ,wobei der Grundpreis nicht wichtig ist?

Weil ich unmengen an Strom verbrauchen werde.

das habe ich aus deiner Aussage gelesen und es hör sich sehr logisch an , Danke

Antwort
von hsbgefragt, 8

Hallo Einfachxgefragt,

Peppie85 hat ja bereits das Wichtigste zu Deiner individuellen Konstellation geschrieben (möglichst geringer Arbeitspreis je kWh). Ergänzend möchte ich Dir gerne noch das Folgende mit an die Hand geben:

Meine Erfahrungen und Tipps für den Lieferantenwechsel (Strom/Gas):

Paketangebote sind, meiner Meinung nach, kritisch zu sehen, erfordern
sie doch genaueste Kenntnisse des eigenen Verbrauches. Ansonsten geht
der Schuss fast immer nach hinten los oder ist zumindest ärgerlich, da
ein Mehrverbrauch viel teurer wird und bei geringerem Verbrauch als
angenommen, keine Gutschrift erfolgt.

Tarife mit Neukundenbonus können eine legitime Möglichkeit sein,
günstig an eine Leitung zu kommen. Jedoch gilt es vor Abschluss
unbedingt die AGB genau zu studieren und abzuwägen, ob man die dort
festgelegten Bedingungen für den Erhalt des Bonus (Laufzeit,
Kündigungsmöglichkeiten, etc.) sicher erfüllen kann. Wenn nicht, wird
ein solcher Tarif teurer als das preiswerteste Angebot ohne Bonus.
Überdies wird der Bonus während der Vertragslaufzeit fast immer vom
Kunden durch hohe Abschlagszahlungen vorfinanziert, denn ein seriös
handelndes Unternehmen hat nichts zu verschenken, sondern muss
wirtschaftlich tragend kalkulieren. Deshalb taugen solche Angebote auch
nicht dazu, die monatlich anfallenden, laufenden Kosten zu senken. Die
Ersparnis macht sich erst nach einem Jahr, bei Abzug/Auszahlung des
Bonus effektiv bemerkbar. Vorausgesetz, man verwirkt diesen nicht
(s.o.).

Um zu sehen, wie viel man tatsächlich monatlich, als auch übers
gesamte Jahr, zahlt, empfiehlt es sich, die Gesamtkosten für ein Jahr
(Verbrauch x Preis/kWh + Grundpreis), mit den Angaben zu berechnen,
welche ausgewiesen werden, wenn es keinen Bonus gäbe. Also z.B. für das
zweite Jahr der Belieferung. Dies ergibt die Berechnungsgrundlage des
Lieferanten für die Abschlagszahlungen. Hierbei ist zu berücksichtigen,
ob 11 oder 12 Raten eingezogen werden (siehe die AGB).

Nach meiner Erfahrung bleiben nach dem Anrechnen dessen, was ich mit
den Abschlägen über das gesamte Jahr zahle, nur 20% bis 30% des
Bonusbetrages, als Ersparnis, gegenüber dem günstigsten Tarif ohne
Bonus. Fällt der Bonus aus irgendeinem Grund weg, zahle ich, bezogen auf
diesen also bis zu 80% mehr. Außerdem muss zum Ende des mit Bonus
belegten Zeitraumes meist erneut gewechselt werden, da diese Tarife ohne
den Bonus in aller Regel teuer sind.

Zusammengefasst:

Stets die Auswahlkriterien der Suche manuell festlegen!

Keine Vorkasse! (Anm.: Ausnahmen bestätigen die Regel)

Bevorzugt maximal 12 Monate Vertragslaufzeit.

Abschläge möglichst monatlich (siehe Vorkasse).

Mehrere Vergleichsportale nutzen.

Sieht man Einsparpotenzial, bringt ein hoher Arbeitspreis die

größte Kostensenkung (eingesparte kWh x Arbeitspreis). Umgekehrt verhält

es sich, wenn kein Einsparpotenzial vorhanden, oder sogar ein

Mehrverbrauch zu erwarten ist (hoher Grundpreis, niedriger Arbeitspreis =

geringere Kostensteigerung [Mehr-kWh x Arbeitspreis]).

Angebote der Vergleichsportale immer direkt auf den Seiten der

Lieferanten mittels Arbeitspreis, Grundpreis und Verbrauch rechnerisch

prüfen.

2-4 günstige Anbieter auswählen und die genauen Vertragskonditionen

auf der Homepage des jeweiligen Anbieters auf Fallstricke durchforsten.

Ggf. im Internet nach Kundenmeinungen suchen.

Ich empfehle, den Vertragsabschluss direkt auf der Homepage des
ausgewählten Lieferanten zu tätigen. Dort gibt es manchmal noch
Vorteile, welche sonst eventuell zugunsten des Vergleichsportales
wegfallen. Außerdem minimiert dies Übertagungsfehler.

Folgender Link führt bei Bedarf zu einer Website mit noch ausführlicheren Infos und Tipps für einen Wechsel.

https://www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/stromanbieterwechsel.php

Alles Gute im neuen Heim,
und mit Deinem Versorger, eine gute Wahl!

hsb

Kommentar von Einfachxgefragt ,

Vielen Dank für diese ausführliche Auskunft!

Kommentar von hsbgefragt ,

Bitte. Gerne!

:-)

Antwort
von maroc84, 22

Generell, meine ich, sollte man nicht blind auf irgendwas vertrauen.

Prüfe die Angebote des einen Anbieters mit denen eines anderen. Die ersten (ganz oben, bei check24) sind die gesponserten Angebote und mMn nach so gekennzeichnet. danach kommt die Auflistung der Anbieter nach der von dir gewählten Reihenfolge.

Kommentar von Einfachxgefragt ,

Ich weiss was du meinst ,aber die gekennzeichneten haben die meisten Kommentare und dazu sehr Positiv

und im Vergleich zu den anderen schneiden sie auch gut ab.

Ich bin trotzdem misstrauisch und hab hier deswegen die Frage gestellt

Kommentar von Peppie85 ,

gut, aber wie gesagt BITTE !!!! finger weg von den paketen. da kommst du nur mit vieeel glück gut bei weg...

lg, Anna

Kommentar von Einfachxgefragt ,

Finger weg von Paketen! Hab ich notiert , Danke ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community