Frage von Schueler123626, 40

Worauf achten bei Ram-Upgrade von DDR2 auf DDR3?

Hallo, meine Frage beläuft sich auf das Aufstocken des Arbeitsspeichers, genauer auf die Bauart von DDR2 auf DDR3. Dass mein Mainboard auch DDR3 unterstützt, kann ich versichern, nur ist mir noch unklar, ob man neben dem einfachen Austauschen der Riegel noch etwaige Einstellungen anpassen muss (z.B. BIOS, etc. ...)

Danke schon mal für die Antworten!

Expertenantwort
von surfenohneende, Community-Experte für Computer, 15

nicht möglich ...

Neu kaufen: Motherboard + RAM + CPU incl. Kühler 

Dass mein Mainboard auch DDR3 unterstützt, kann ich versichern, nur ist
mir noch unklar, ob man neben dem einfachen Austauschen der Riegel noch etwaige Einstellungen anpassen muss (z.B. BIOS, etc. ...)

Du hast ein AM2+ oder AM3 Aotherboard mit Beiden RAM-slot Sorten ? 

da musst du auch die (AMD-) CPU wechseln 

Besser: gleich aufrüsten auf neue Intel-Plattform

Expertenantwort
von medmonk, Community-Experte für Computer, 20

Bitte nicht in den falschen Hals bekommen, aber was für ein Kack-Board hast du dir da ans Bein gebunden? Auf die schnelle mir nur das P45er von Msi einfällt. Naja egal, mancher brauch es exotisch und ist ja nicht die Frage. 

Was deinen RAM angeht, tue dir selben den Gefallen und verbaue baugleiche Riegel mit selber Taktung. Besondere Einstellungen im Bios eigentlich nicht erforderlich sind. Wie sich DDR2 und DDR3 verträgt, dir jedoch nicht sagen kann, da ich mir so etwas nicht freiwillig antun würde. ;) 

LG medmonk 

Kommentar von Schueler123626 ,

Hi, ist schon ein wenig älter, Du liegst fast richtig, ist das G41m-p43 ... es kommt in höchstens 2 - 3 Jahren eh ein neuer Rechner, aber bis dahin wollte ich noch mal die Performance erhöhen ;)

Kommentar von medmonk ,

aber bis dahin wollte ich noch mal die Performance erhöhen ;)

Da wirst du mit dem RAM nichts spürbar reißen können. Kurz um - spar lieber das Geld anstatt es jetzt sinnlos aus dem Fenster zu werfen. Da hast du wesentlich mehr von und vielleicht eher das Geld für einen neuen Computer oder bessere Komponenten zusammen. In sofern surfenohneende recht gebe. 

Antwort
von teutonix1, 20

Nein. Wenn du nicht übertaktest, musst du nichts einstellen.

Kommentar von Schueler123626 ,

alles klar, also einfach die einen raus und die neuen rein ;)

Antwort
von stilleswasserl, 14

Ich würde das Bios resetten bevor ich die DDR3 einbaue. Habe mal gehört das das in Ausnahmefällen zu Problemen führen kann. Da der Aufwand gering ist, ist es immer gut VOR dem Einbau auf Nummer sicher zu gehen.

Antwort
von Wippich, 10

Das passt nicht.Die einkerbung ist eine andere.

Kommentar von Schueler123626 ,

hat insgesamt 4 Slots, 2 für ddr2 und 2 für ddr3 ;)

Kommentar von Wippich ,

Das gibt es?Habe ich voll verpennt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community