Frage von theapplebi, 75

Worauf achten bei PC Netzteilen?

Worauf muss man beim Kauf eines Netzteils achten? Ich peile so 600 Watt an.

Expertenantwort
von SpitfireMKIIFan, Community-Experte für Computer, 12

Beachten musst du bei Netzteilen:

1. Dass dieses die Leistung auch wirklich liefert. Sobald 10 Watt beim Netzteil unter einen € kosten, darf man das nämlich bezweifeln.

2. Dass es die SPannungen auch in ausreichender Qualität bereitstellen kann. Hierzu gibt es genaue Vorschriften in der ATX-Norm die eingehalten werden sollten (was aber leider nicht jeder Hersteller macht, selbst namhafte Hersteller leisten sich da gern mal Patzer). Zu heftige Spannungsschwankungen (vor allem bei älteren gruppenregulierten Aufbauten) sorgen für Abstürze und verkürzen die Lebensdauer des Systems.

3. Eine moderne, nicht zu sparsam ausgestattete Elektronik. Netzteile mit LCC-Resonanzwandler und DC-DC-Technik sind effizient und haben nur äußerst geringe Spannnungsschwankungen. Gute Kondensatoren gehören dann auch dazu (Im besten Fall Nippon-Chemicon oder Panasonic), die halten länger und glätten SPannungen besser. Sowohl das als auch den Part mit den SPannungsschwankungen wirst dua ber beim Hersteller kaum finden, da musst du auf Testberichte zurückgreifen.

4. Hat das Netzteil die richtigen Anschlüsse? Besonders im Hinblick auf Grafikkarte und Festplatten.

Was weniger wichtig ist:

1. Wirkungsgrad. 80Plus Label kosten den Hersteller Geld beim Test, das einige Hersteller gern einsparen. Umgekehrt gibt es Netzteile, die zb. 80 Plus Gold-zertifiziert sind, diesen Wirkungsgrad in der Realität aber doch nicht erreichen. Ganz großer Irrtum auch: 80+ Gold ist nicht gleichzusetzen mit einem guten Netzteil.

2. Modularität. Für enge Gehäuse ist es mitunter ganz gut, wenn man Kabel anbehmen kann, und auch hilft es, den Kabelsalat zu reduzieren, aber es kostet meist Aufpreis.

3. Sämtliche Zusätze wie "Gaming", "Silent" oä. liest man vorzugsweise bei sogenannten Chinaböllern (da sie deren Effekte ganz gut nachahmen können) und haben meist wenig mit Seriösität zu tun.

4. Tolle LAckierungen. Es gibt 20€ Billignetzteile mit ansprechenden Aufklebern und mattschwarzer Lackierung, genauso, wie OEM-Hersteller exellente Netzteile in mausgrauen Gehäusen ohne Kabelummantelungen bauen.

Antwort
von 5Bugs95, 24

Nimm das Thermaltake Berlin 630W. Ich Habs selber, es ist 80Plus zertifiziert, und bringt ordentlich Leistung mit. Auf 12V liegen 45A an, also 540 Watt. Die restlichen 90 Watt sind auf die übrigen Schienen (5V, 3,3V, -12V) verteilt.

Ich habe dieses Modell vor etwa 2 Jahren gekauft und es hat bis vor kurzem sogar einen FX-9370 versorgt, ehe ich auf Skylake umgestiegen bin.
Bezahlt hatte ich knapp 55€, was absolut annehmbar ist. Alles in allem ein Top Preis-Leistungs-Verhältnis.

Und bitte bitte bitte lass die Finger von diesen EBay-Netzteilen. Da steht 600W drauf, tatsächlich kommen auf 12V aber nur 250/300W raus. Die größte Leistung liegt bei denen meist auf 5V, was heute kein Mensch mehr braucht. Von Sicherheitsschaltungen (Überlastschutz, Kurzschlussschutz, Überspannungsschutz) haben die Chinesen noch nichts gehört, sowas wie einen aktiven PFC kennen die auch nicht. Diese China-Netzteile sind dazu noch tickende Zeitbomben und können mitunter deine ganze Hardware mitgrillen. Diejenigen, die nicht mal PFC haben, dürfen in Deutschland eigentlich nicht mal in die Steckdose, denn der PFC ist Vorschrift. Fackelt dir so ein Teil ab, zahlt das keine Versicherung!

Kommentar von theapplebi ,

Vielen Dank für die Antwort! Hat mir sehr geholfen :)

Kommentar von 5Bugs95 ,

Sehr gerne :-)

Antwort
von Bujin, 30

Die Qualität sollte stimmen damit es nicht zu schnell kaputt geht. Ich würde auch auf die Effizienz achten weil 600 W nicht unbedingt 600 W sind. Bei 70% Eff. verbrät das Netzteil einfach mal 30% was auf Dauer ganz schön teuer wird. Ich würde dir deshalb zu Netzteilen mit Wirkungsgraden jenseits der 80% empfehlen. bequiet kennzeichnet die zB. mit L8 bzw. E9

Zitat: 


80PLUS Bronze certification and up to 88% power conversion efficiency let you do more work with the same power and reduce your power bills

http://www.bequiet.com/en/powersupply/249

Mehr als 530 Watt brauchst du mit einer Grafikkarte übrigens nicht bzw. sehr selten. In Ausnahmefällen mit sehr vielen Laufwerken und USB Geräten kann es da eng werden aber eigentlich bist du save. 

Ein neuer Intel Prozessor kommt schon gar nicht mehr über die 100 W und eine gute Gaming Grafikkarte leistet zwischen 150 und 250 Watt. 

Expertenantwort
von Marbuel, Community-Experte für Computer & PC, 28

Markennetzteil mit starken 12V-Schienen, mindestens 80 Plus Bronze, leises Betriebsgeräuschs, stabile Spannungen.

Antwort
von ListigerIvan, 39

be quiet hat nen kindereinfachen konfigurator. nutze den mal.
ansonsten: markenartikel kaufen und nicht zu chinaböllern greifen.
und mal n blick in aktuelle tests werfen.

Antwort
von Bf4ProlikeFaZe, 40

Sollte ein 80+ Gold / Bronze Zertifikat haben + Kabelmanagement . MfG

Kommentar von theapplebi ,

Mit Kabelmanagement ist das Stichwort "Modular" gemeint oder?

Kommentar von Bf4ProlikeFaZe ,

Jop 

Kommentar von Marbuel ,

Kabelmanagement ist nice to have, aber gewiss nicht must have.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community