Woran merke ich das mein Meerschweinchen stirbt also wie reagiert es wenn es stirbt was macht es dann ?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Pauschal kann man das wirklich nicht sagen. Dazu kommt, das der Grund wichtig ist, weshalb das Tier stirbt.

1) Altersschwäche
Wenn das Tier schlichtweg alt ist, wird es sehr wahrscheinlich eines Tages nicht mehr vom Schlafen aufwachen. Das ist der schönste Tod, meiner Meinung nach. Ruhig einschlafen und nie wieder aufwachen.
So einen Tod habe ich bisher 1x erlebt. Das Meerschweinchen war Abends wie immer, munter, nicht mehr so schnell, aber gefressen, getrunken, normal uriniert sowie gekotet - alles gut.
Am nächsten Morgen habe ich sie (vermeintlich) schlafend im Häuschen vorgefunden. Erst als sie nicht auf mein Rufen reagierte und dann auch nicht auf das Kraulen dämmerte es mir. Sie lag so normal da, das ich dachte sie pennt einfach.

2) Krank
Leider sterben viele Schweinchen durch eine Krankheit, OP etc.
Deren "letzte Minuten" laufen meist nicht schön ab. Aber jedes Schweinchen reagiert anders.
Gleich ist aber: Sie ziehen sich zurück, liegen nur noch im Häuschen oder wenden sich/fangen an, hektisch rumzulaufen und haben eine sehr flache Atmung oder das Herzchen pumpt ganz schön stark, können sich meist kaum noch auf den Beinen halten (auch der Kopf kippt meist nach unten) und stellen das fressen sowie trinken ein - und wenn man päppelt läuft das ganzen Zeug gerade wieder raus, die Tiere schlucken nicht mehr.
Sie nehmen meist kaum noch Teil - reagieren weder auf Artgenossen, noch auf Menschen die mit dem bsp. Lieblingsfutter kommen.

Wenn dann der Sterbeprozess beginnt, wird das meist sehr unschön. Wenige kranke Tiere schlafen friedlich ein.
Manche Schweinchen schnappen nach Luft, manche geben klägliche Töne von sich, manche bekommen Krämpfe und/oder Zuckungen, manche werden total panisch und reißen das Maul sowie die Augen auf, manche schreien regelrecht und manche Meerschweinchen verziehen auch gräßlich das Gesicht und sterben dann teilweise auch so (mit offenem Mäulchen o.ä).

Allerdings sind die Schweinchen, wenn dieser Punkt eintritt, weggetreten, also nicht mehr bei Bewusstsein. Das erkennt man u.a. an den Augen. Wenn sie so matt werden und jeglichen Glanz verloren haben - man sieht wann sie weggetriftet sind. Dann sind das letztlich nur noch Reflexe des Körpers. Die Dauer ist unterschiedlich, manche kämpfen mehrere Stunden, die sich über paar Tage erstrecken können, manche haben es in paar Stunden, seltener auch Minuten, geschafft.

Davor kommt meist der Punkt, an dem man über das "Einschläfern" nachdenkt. Ich bin der Meinung, das man sein Schweinchen nicht immer sofort zum TA schleifen soll.
Das ist totaler Stress - und oft haben es die Tiere auch bald selber geschafft. Ich lasse sie immer, soweit es vertretbar ist, Zuhause einschlafen. Da, wo alles bekannt und sicher ist. Bei den Freunden (da auch viele Schweinchen sich zuckersüß um die kranken/bald sterbenden Tiere kümmern, bsp. ablecken oder einfach nebenan liegen und »da« sein).
Man muss diesen schmalen Grad zwischen "Einschläfern" und "Zuhause sterben lassen" für sich selber finden, d.h. wo der für einen liegt. Mir ist immer nur wichtig, dass das Tier keine Schmerzen hat.

Wenn es aber als nicht loslassen kann, bringe ich das Tier zum TA.
Das ist, zum Glück, noch nie vorgekommen. Die Kleinen haben mir diesen letzten Schritt erspart.

Zwei meiner Schweinchen sind sehr unschön gestorben:
- Einer hatte diese Krämpfe und Zuckungen und hat klägliche Laute von sich gegeben. Ab da dauerte es keine 5 Minuten mehr, bis er endlich eingeschlafen ist.
- Der andere war am schlimmsten. Hat sich die letzten 5 Minuten aufgerappelt und hat sich im Gehege rumgerobbt. Er konnte nicht mehr laufen und hat sich wirklich rumgeschoben. Das sah schrecklich aus. In so Momenten zweifelt man an allem. Zum Glück hat auch er dann losgelassen.

Du merkst, ab wann dein Schweinchen sich auf den Weg über die Regenbogenbrücke macht.
Und du merkst, wann er es geschafft hat - auch wenn diese 5 Minuten davor, meiner Meinung nach, am Schlimmsten sind.

Einschläfern ist für mich immer die allerletzte Option. Ich lasse sie lieber in Ruhe von alleine einschlafen - vorausgesetzt das ganze ist vertretbar und die Kleinen haben keine Schmerzen.

http://www.diebrain.de/nh-tot.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man pauschal nicht sagen! Bis jetzt sind meine Jungs auch bis auf 2 Nachts gestorben und 2 musste ich beim Tierarzt erlösen lassen (der eine konnte wegen einer nicht korregierbaren Kieferfehlstellung nicht mehr essen und wäre sonst verhungert weil er nichts mehr schlucken konnte und den anderen habe ich morgens nach Luft ringend im Gehege gefunden und bin direkt zur Praxis gefahren wo man ihn erlöst hat). 

Wenn du merkst das es deinem Schwein schlecht geht dann fahr bitte direkt mit ihm zum Tierarzt! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Betti15Cookie
11.02.2016, 16:30

Ja aber er ist sehr krank und wor waren gestern da aber es sieht Grade so aus als ob er stirbt der Arzt meinte zum mir er könnte es auch nicht schaffen

0
Kommentar von Betti15Cookie
11.02.2016, 16:33

ok aber wie sehen die Augen aus wenn es stirbt?

0

Bei einem meiner kleinen war es so das es sich wie eine Art husten geäußert hat wir sind dann zum TA aber wärend der Fahrt ist er verstorben 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Höchst Wahrscheinlich ist dein Meerschweinchen dann Krank. Es frisst nicht mehr, und bewegt sich kaum noch und wenn dann doch sehr langsam. Evtl. ist dein Meerschweinchen schon sehr alt oder doch Krank. Wenn dir dein Meerschweinchen am Herzen liegt würde ich einen Arzt aufsuchen. 

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Betti15Cookie
11.02.2016, 16:32

Wie sehen dann die Augen aus ?

0
Kommentar von Betti15Cookie
11.02.2016, 16:33

Und es ist auch krank ich war schon längst beim Tierarzt gestern vor paar Wochen usw und die sagten er könnte es nicht schaffen

0

Es sucht sich zb hinter seinem Häuschen eine ruhige Ecke das war es dann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierig zusagen, liegt nur noch rum bewegt sich schwergängig, frisst wenig. 

Aber man kann es nicht über den Meerschweinchen Kamm ziehen, jedes Meerschwein reagiert anderes oder kann anders sein. Es gibt da wie bei einen Menschen nicht die Regel wie es passiert wie man aussieht oder was passiert. Aber Zeichnen sind schon wenig fressen und sich kaum bewegen das kann aber auch was anderes sein, wenn das ist würde ich mal zu einen Tierarzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Betti15Cookie
11.02.2016, 16:35

Und wie sehen die Augen aus wenn es stirbt?

0

Normalerweise gar nichts mehr.

Das ist bei Toten traditionell so üblich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Musst gucken diese Tiere haben eine Lebensdauer von ca 2 Jahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HARUMIN
11.02.2016, 17:50

Es geht in dieser Frage um Meerschweinchen - nicht Hamster.

1
Kommentar von passi123321
11.02.2016, 17:51

oh stimmt sorry .... die leben ca . 10 Jahre

0

Was möchtest Du wissen?