Frage von chantal323232, 99

Woran merke ich das ich Depressionen habe?

Brauche schnelle antwort

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von FelinasDemons, 21

Ich rate von Online Tests ab.
Wenn es dir wirklich wichtig ist zu wissen,ob du Depressionen hast,dann führt kein Weg an einem qualifizierten Therapeuten vorbei. Alles andere wäre Schwachsinn. Selbstdiagnosen sind auch sehr gefährlich. Du steigerst dich dann da rein, obwohl es eigentlich nur eine kurze Phase ist.
Also geh und lass es dir von einem Facharzt gewissenhaft diagnostizieren.

Antwort
von filmriss13, 23

Wieso glaubst du denn, dass du ein einer Depression leidest?

Eine Depression ist nach dem ICD-10 ziemlich eindeutig definiert:

Info.:

Bei den typischen leichten (F32.0), mittelgradigen (F32.1) oder schweren (F32.2 und F32.3) Episoden leidet der betroffene Patient unter einer gedrückten Stimmung und einer Verminderung von Antrieb und Aktivität. Die Fähigkeit zu Freude, das Interesse und die Konzentration sind vermindert. Ausgeprägte Müdigkeit kann nach jeder kleinsten Anstrengung auftreten. Der Schlaf ist meist gestört, der Appetit vermindert. Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen sind fast immer beeinträchtigt. Sogar bei der leichten Form kommen Schuldgefühle oder Gedanken über eigene Wertlosigkeit vor. Die gedrückte Stimmung verändert sich von Tag zu Tag wenig, reagiert nicht auf Lebensumstände und kann von so genannten "somatischen" Symptomen begleitet werden, wie Interessenverlust oder Verlust der Freude, Früherwachen, Morgentief, deutliche psychomotorische Hemmung, Agitiertheit, Appetitverlust, Gewichtsverlust und Libidoverlust. Abhängig von Anzahl und Schwere der Symptome ist eine depressive Episode als leicht, mittelgradig oder schwer zu bezeichnen.

Antwort
von Windlicht2015, 15

Du erkennst eine Depression, wenn du einige der unten genannten Symptome aufweist:
Wenn  du antriebslos bist, niedergeschlagen, keine Freude mehr empfindest, eine innere Leere verspürst, kein Interesse mehr an Hobbys hast, dich zurückziehst, wenn du kaum Selbstvertrauen hast, unruhig bist, wenn du Angst hast,
ein  Engegefühl in der Brust hast, ein Kloßgefühl im Hals!

http://www.vitanet.de/krankheiten-symptome/depression/symptome

Antwort
von Mimi33394, 9

Symptome von Depressionen kann man googlen. Ich rate allerdings DRINGEND davon ab und auch vor Onlinetests. Es gibt nämlich das psychologische Phänomen, dass man, wenn man sich mit einer Krankheit identifiziert, beim lesen der Symptome plötzlich genau diese an sich feststellt, obwohl sie vorher nicht da waren. Da kann man sich dann unbewusst grenzenlos reinsteigern. Also lieber zum Arzt gehen und sich eine Überweisung zum Psychologen oder Psychiater geben lassen.

Antwort
von Ap100, 25

Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen. Man ist konstant in einer traurigen /unglücklichen Stimmung, freut sich an nichts (oder sehr wenigem) schaut ausdruckslos aus, an keinem kann man richtig Freude haben, oft leicht reizbar, schlecht gelaunt, ständiges Sorgenmachen, antriebslos, müde, erschöpft, man liegt ständig im Bett/Sofa und macht nur das Nötigste. Gedanken kreisen nur über negative Dinge, Ängste, Sorgen, Negatives, man verbringt gerne Zeit im Dunklen. Man ist kaum aufzuheitern. Gleichgültigkeit zu allem. Und im schlimmsten Fall Gedanken über Suizid

Ich hoffe sehr, dass du unter keiner Depression leidest. Das ist wirklich schlimm. Ich weiß wovon ich rede.

Kommentar von Ap100 ,

Ach ja und man schottet sich gerne von allem und jeden ab

Kommentar von soprahin ,

Wer schnell eine Antwort hätte, hat eher anderes im Sinn.

Antwort
von Lyan15, 24

Also ich würde dir Empfehlen ein paar Online tests zu machen... das klingt zwar jetzt unglaubwürdig, aber so kann man es am einfachsten herausfinden, ob eventuell Depressionen vorliegen. 

Mach am besten mindestens 3 Stück und dann kannst du die Vermutung anstellen, dass EVENTUELL welche vorliegen KÖNNTEN!! Lebe aber nicht alles auf die Goldwaage, was die sagen, weil du eben nur die Symptome abfragen... 

Antwort
von Slemix2Help, 22

Hi.


____________________________________________________



Die Hauptsymptome einer Depression sind:

eine andauernd gedrückte Stimmung
eine andauernde Freudlosigkeit
ein Verlust von Interesse an Dingen, die den Erkrankten vorher interessiert haben
eine grundsätzliche Antriebslosigkeit:


__________________________________________________
Das können wir aber nicht verstellen,geh einfach zu einen Prof I;)
Kommentar von Greta1402 ,

Das sind Symptome ,die nicht auf jeden zutreffen .
Jeder kann Depressionen anders erleben .

Kommentar von Slemix2Help ,

Ja aber das können die Symptome sein.

Antwort
von soprahin, 7

Wozu willst du das wissen? Geh zu einem Arzt, wenn du glaubst psychisch erkrankt zu sein. Dann brauchst du nur erklären was du hast und der stellt dann eine Diagnose, sofern du eine Erkrankung hast.

Antwort
von Greta1402, 15

Indem du dich von einem Psychiater diagnostizieren lässt .

Antwort
von Emmyliyy, 8

Laut deinen bisherigen Fragen, kann ich dir eigentlich schon mit Garantie sagen dass du zumindest dabei bist darein zu rutschen. Gehe doch mal zu deinem Schulpsychologen ?

Antwort
von LittleMistery, 14

Wenn du eine Diagnose hast. Eine ordentliche.

Antwort
von Naokii, 16

Wenn du keine lust mehr auf dein jetziges leben hast und nur den ganzen Tag weinen könntest ....

Wenn du nicht mehr lachen kannst ... 

Entweder willst du gar nichts mehr essen oder du isst zu viel zu viel ...

.....

Antwort
von Ballonsmiley, 19

Am Attest von einem echten Psychiater.

Antwort
von Wendigohunter, 15

Wenn du dir diese frage stellst bist du wahrscheinlich schon in einer depression. Um wieder herauszukommen ist wichtig, dass man versucht spass mit anderen menschen zu haben, so verliert man den kontakt mit menschen nicht und schottet sich nicht zu sehr ab!

Kommentar von MissSugarPink ,

Das ist Schwachsinn

Kommentar von Wendigohunter ,

Was genau ist schwachsinn? Also ich war selber in einer depression über ein halbes jahr lang und was mir herausgeholfen hat war nicht mein psychiater sondern meine freunde...vielleicht ist es bei dir ja andert...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten