Frage von FreakigFelix, 51

Woran merke ich das die Luft raus ist bei meinem Aktuellen Job?

Hi ich habe Koch gelernt und bin jetzt schon in der zweiten Küche im Laufe der letzten Zwei Jahre nur irgendwie daugt mir mein Beruf nicht, ich habe schon in der Lehre gesagt ich mache die Lehre und danach möchte ich mit der Gastro nichts mehr zutun haben, da meistens in der Küche Egomanen herumrennen, die Arbeitszeiten nicht so toll sind und das die Chefitäten meistens verrückt sind. Also woran merke ich das es nicht mehr passt ?

Antwort
von Piadora, 29

Du hast schon die Gründe aufgezählt, die zeigen, dass Du eigentlich keine Lust mehr hast und wohl keine Freude mehr in dem Job empfinden wirst.

Mein Bruder war auch Koch und hat es gehasst, will auch nie mehr was mit Gastro machen. Er hatte sich damals als Maschinen- und Anlagenfahrer in einem milchverarbeitenden Betrieb beworben - und wurde genommen, auch ohne diese Ausbildung. Er hat sehr viel gearbeitet, musste sehr viel lernen (Bedienung der Maschinen, viel Computerzeugs etc.), aber es hat ihm riesigen Spaß gemacht und er wurde der Beste in seinem Betrieb und sogar ausgezeichnet für seine gute Arbeit.

Nach einem Ortswechsel arbeitet er jetzt beim größten deutschen Milchproduzenten auch wieder als Maschinenführer und ist super zufrieden. Er muss zwar im 4-Schicht-System arbeiten, aber das ist alles geregelt, er verdient gutes Geld und die Arbeit macht super Spaß. Die Arbeitszeiten werden ordentlich eingehalten und er bekommt pünktlich sein Geld.

Ich empfehle Dir, in Dich reinzuhören und zu ergründen, was Du immer schon machen wolltest, was Dich interessiert, mit was Du gern täglich zu tun hättest. Und dann gezielt nach solchen Stellen zu suchen. Dann wirst Du auch glücklich. Im Zweifel lohnt es sich sogar, nochmal eine zweite Ausbildung zu machen. Die dauert maximal 3 Jahre, das Arbeitsleben aber viel viel länger - und das sollte dann schon Spaß machen :-)

Alles Gute!

Kommentar von rotreginak02 ,

eine super Antwort! Dem ist eigentlich Nichts mehr hinzuzufügen ,-)

Kommentar von Piadora ,

danke schön :-)

Kommentar von FreakigFelix ,

Danke das ist die Beste antwort die ich bislang gelesen habe

Kommentar von Piadora ,

Danke schön :-)

Kommentar von FreakigFelix ,

Ich werde in mich gehen und es so schnell als möglich ändern , nur meine Verwandschaft und meine Mutter drängen mich dazu zum Koch und da bin ich natürlich unter druck was ich anderes machen soll, weil ich möchte nicht ohne Job sein nur es ist seit meiner Lehrzeit so das die interessenskurve einmal stark sinkt und dann nicht mehr hoch kommt !! Aber mich das AMS , meine Oma und andere mich in den Beruf drängen nur weil ich das Geld brauche nur das geht einfach nicht gut !! Weil es auch nur weil ich das Geld brauche nicht mehr spaß macht

Kommentar von Piadora ,

Ich finde, das oft schon der Gedanke daran, dass man selbst aktiv etwas ändern kann, einem ein bisschen "Luft" und Motivation gibt, dass diese Situation nicht ewig dauern und man sie "überleben" wird.

Natürlich verstehe ich deine Familie, die nicht wollen, dass Du auf der Straße stehst. Das ist gut und sehr wertvoll. Nichts ist schlimmer, als wenn es der FAmilie scheixxegal ist, was aus einem wird.

Ich würde mir die Gedanken, wie die Zukunft sich verändern soll, auch erstmal selbst machen und dann - neben dem Job - aktiv daran arbeiten, sie ins positive umzusetzen. Klar, das Geld braucht man und auch mein Bruder wollte kurz vor Ende der Lehre damals auch schon hinschmeißen. Da habe ich dann auch gesagt "Also jetzt ist gut, das wird jetzt durchgezogen und wenn Du Deinen Abschluss in der Tasche hast, kannst Du machen, was Du willst". Und er hat es durchgezogen, hat auch oft "gekotzt", weil der Arbeitgeber auch wirklich sehr sehr "unterirdisch" war.

Denk auch immer dran, dass Dich solche Zeiten, die nicht immer leicht sind, für die Zukunft stark machen. Man lernt daraus, man lernt, durchzuhalten auch wenns einen ankot..t, sich durchzubeißen.

Tröste Dich damit, dass es sehr sehr vielen, gerade jungen Menschen so geht wie Dir. Und bleib dran, Dir etwas zu überlegen, was Deinen Neigungen am nächsten kommt. Überstürze nichts, aber sei auch mutig, ohne Deine wirtschaftliche Existenz aufs Spiel zu setzen.

Ich wünsche Dir nur das Beste für Deine Zukunft! Alles wird gut.

Kommentar von FreakigFelix ,

Danke :) werde ich machen !!

Antwort
von Wuestenamazone, 38

Das zählst du doch gerade auf. Aber das weiß man vorher schon. Wie man arbeiten muß. Dann hättest du gleich was anderes machen sollen

Kommentar von FreakigFelix ,

naja zuspät drauf gekommen vorallem wenn man sich das als kleiner Junge dann noch wünscht

Kommentar von FreakigFelix ,

Was machst du beruflich ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten