Woran liegt es, dass Menschen vor schlangen angst haben oder andere nicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kann an vielem liegen, Erfahrungen, Geschichten, oder einfach von den Eltern so "gelernt".

Wenn die Mutter bei Spinnen einen Kreischanfall bekommt, werden die Kinder höchstwahrscheinlich später auch Angst vor Spinnen haben.

Bei dir könnte ich es mir so erklären, das Gift in der hinsicht "unheimlicher" ist, da es nicht von außen wirkt, sondern IM Körper. Eine Würgeschlange die angreift kann man noch loswerden, notfall mit Hilfe Umherstehender aber einmal gebissen ist man vergiftet, und auf Spezialmittel angewiesen.

Manchmal reicht es, wenn man als kleines Kind in einer Doku oder so sieht wie eine Schlange ein anderes Tier tötet und frisst, um Angt davor zu haben.

Ich hab das mit manchen fliegenden Insekten, vor allem mit allem Motten- oder Mückenartigen, Bremsen sind das schlimmste -.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Mensch tickt halt anders

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nennt man allgemein Phobie.

Angstzustände sind nicht rational erklärbar. Egal welche Angst/Phobie man hat, man bekommt diese nur durch Training los.

Je häufiger man sich den unangehnehmen Situationen stellt desto weniger Angst erzeugt diese Phobie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?