Frage von problemkind28, 20

Woran liegt es, dass ich meine eigenen Fähigkeiten nur sehr schlecht einschätzen kann?

Hintergrund ist der, dass ich nicht verstehe wie Menschen wissen können was sie wollen: Woher weiß jemand bereits in jungen Jahren was er mit seinem Leben anfangen will? Und wie kann man so etwas lernen? Oder ist das gebunden an den Genen oder der eigenen sozialen Herkunft? Und was treibt diese Menschen dazu an Leistung zu erbringen? Meist haben solche Menschen nur gute Noten, aber wieso? Was läuft bei denen anders?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mikecgn79, 5

Ich glaube die wenigsten Menschen haben so früh schon eine genaue Ahnung, was sie mit ihrem Leben anfangen wollen. 

Wenn du ein Ziel hast, das dir Freude macht, dann motiviert dich das und du erbringst mehr Leistung. Das ist aber weder genetisch noch durch deine Herkunft bedingt. Jeder Mensch hat komplex unterschiedliche Interessen und dem einen erscheint sein Weg klarer vor Augen, als dem anderen.  

Sicher kannst du sowieso erst sein, wenn du es auch wirklich gemacht hat. Du kannst beispielsweise gute Voraussetzungen für ein Studium oder eine Ausbildung in einem bestimmten Bereich haben und denken, das ist absolut dein Ding. 

Wenn du dann danach eingestellt wirst, kann es sein, dass du nach einigen Wochen feststellst, dass es der langweiligste Job überhaupt ist.

Der beste Weg, ein Gefühl zu bekommen, ist so viel wie möglich selbst auszuprobieren beispielsweise durch Praktika, freiwillige Arbeit, Nebenjobs oder Freelancing. Auch eine Zeit im Ausland bringt neue Perspektiven. So lernst du deine Vorlieben und Abneigungen gut kennen und kannst eine bessere Entscheidung treffen.

Antwort
von bofelowjoe, 10

Es liegt zum Teil an der eigenen geistigen reife bzw. am Charakter würde ich behaupten. 

Ich hatte das auch in meiner Klasse dass viele nicht wussten was sie nach der Schule mit sich anfangen sollen und dem zufolge Zukunftsängste etc. hatten. Das hängt halt von jedem selbst ab.

Lernen kann man das eher weniger bzw. muss man sich kritischer fragen was man später mal aus sich machen möchte. Diese Menschen die nur "gute" Noten schreiben versuchen natürlich auf einen Stand zu kommen der für den von ihnen gewählten Beruf wichtig ist, du kannst ja keine 5 in Mathe haben und möchtest dann Mathematik Professor oder sowas werden. 

Allerdings solltest du dich auch nicht nur auf ein Fach "spezialisieren" sondern allgemein viel für die Schule machen. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community