Frage von diana1482, 122

Woran könnte mein Hund gestorben sein?

Seit gestern hatte mein Hund massive Atemnot, pumpen nach luft im Magen Darm Bereich und total verlangsamtes Laufen beim Gassigehen. Sie ist heute innerhalb von 2 Tagen plötzlich verstorben obwohl die Anzeichen seit gestern erst zu erkennen waren. Wollten heute zum Tierarzt aber kurz vorher hatte Sie nochmal schleimigen Ausfluss aus dem Mund und ist kurz später eingeschlafen. Könnte Sie vergiftet worden sein?

Antwort
von melloo123, 83

Scheint so zu sein...:/ Könnte gut mögkich sein das Dein Hund womöglich etwas in der Wohnung gefundet hat und es aufgefressen hat..:/ Es kann aber auch sein das Dein Hund vlt. Von einer Person die Hunde hast bzw. Keine Hunde mag Vergiftet worden ist:/ Alles Liebe von mir♡

Antwort
von HalloRossi, 69

Was hat der Tierarzt gestern gesagt? Wie waren die Laborwerte. Du sagst zwei Tage? Was ist an Behandlung gelaufen? Mir ist der Vorgang nicht schlüssig, da normalerweise bei Verdacht auf Vergiftung großes Labor gemacht wird

Kommentar von diana1482 ,

Sie hatte diese Symtome erst seit gestern nachmittag. Eine tierärztin war gestern nicht in der Sprechdtunde. Wollten heute hin zur Sprechstunde. Und eine h vorher ist Sie schon gestorben. Ein Hund der krank ist stirbt nicht einfach von gestern auf heute und vorgestern ging es Ihr noch prima :-(

Kommentar von HalloRossi ,

Sie hatte die Symptome VORGESTERN? Und du bist GESTERN erst zum Tierarzt, nur weil dein Haustierazt keine Sprechstunde hat???  Das arme Tier!

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 40

Hallo diana1482, 

es macht mich fassungslos wenn ich hier erfahre, daß Menschen mit ihrem Hund - bei derartiger Not des Hundes und derartigem Leiden des Hundes - nicht unverzüglich sofort mit dem Hund zu einem Notfall Tierarzt gehen.

Ein Hund mit massiver Atemnot kann alles mögliche haben. Du wirst es nie mehr erfahren woran Dein Hund so elendiglich, ohne eine mitfühlende Hilfe oder Linderung zu erhalten, gestorben ist (um nicht verreckt zu sagen).

Kommentar von diana1482 ,

Wie bereits geschrieben, wollten wir am selben Tag noch zum Tierarzt um 15 Uhr da dann erst die Sprechstunde begonnen hätte. Mein Hund ist leider eine Stunde vorher verstorben. im übrigen weiß ich durch eine Opduktion mittlerweile woran Sie gestorben ist. Habe schon genug zu leiden, brauche dann nicht so ein Kommentar. Schade das man leider nicht weiss, wer diese Tierhasser sind.

Einen schönen Tag noch.

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Hallo diana1482, es ist leider traurige Tatsache, daß es viele Menschen gibt welche massive Anzeichen eines lebensbedrohlichen Zustandes weder beim Mensch noch beim Hund erkennen.

Es gibt für solche dringlichen Notfälle des Tieres Notfall-Tierarztpraxen und Tierkliniken die rund um die Uhr Dienst haben.

Man muss Notfälle erkennen und richtig reagieren. So wie Du Deine Frage formuliert hast wirkt das als ob Du zwei Tage lang zugewartet hättest.

Es gibt leider Menschen welche - beabsichtigt oder unbeabsichtigt - anderer Menschen Haustiere und Kameraden (Hund Katze) oder Wildtiere vergiften.

Es gibt Gift welches innerhalb kürzester Zeit toxisch tödlich wirkt. Es gibt Gifte welche schleichend wirken. In jedem Fall sollte man sich immer gut informiert halten, woran man lebensbedrohliche Zustände an Mensch & Hund/ andere Tiere erkennt.

Mein Beileid zum Verlust Deines Hundes, egal auf welche Weise...


Antwort
von Nicops4, 69

Mein Beileid 😔

Natürlich ist das möglich. Lass es vom TA checken und mach eine Anzeige, falls es der Fall ist...

Kommentar von HalloRossi ,

Sie hat ihn umgebracht indem sie nicht zum Tierarzt gefahren ist! Sie hat absolut kein Beileid verdient

Antwort
von HalloRossi, 30

Auch auf die Wahrscheinlichkeit das das hier wieder gelöscht wird! Du bist ein Hundemörder! Deinen Hund ging es massiv schlecht und du warst zu bequem zum Tierarzt zu fahren. Dein Hund ist wegen unterlassener Hilfeleistung gestorben! Du solltest NIE wieder einen Hund haben! Mit laufen die Tränen übers Gesicht bei solchen Beiträgeb!

Kommentar von diana1482 ,

Keine Ahnung haben aber die Klappe aufreißen. Hab selten so einen Blödsinn gelesen. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. habe geschrieben das ich als Sie Atemnot hatte zum Tierarzt wollte. Die Sprechstunde bei uns begann aber erst um 15 Uhr. Und der nächste Notfallarzt wäre über eine Stunde entfernt gewesen. Das hätte Sie auch nicht mehr geschafft. Sie ist eine stunde vorher verstorben. Habe mittlerweile eine Opduktion veranlasst und schon genug zu leiden bei diesen Hundehassern mit Ihren Giftködern. Spart euch solche blöden Kommentare...

Antwort
von froeschliundco, 67

bring sie zum tierarzt,der kanns dir sagen...kannst eine autopsie machen lasse

Kommentar von Berni74 ,

Jetzt muß man das auch nicht mehr machen - das hätte der Hund zwei Tage früher gebraucht :-(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten