Frage von Omerc007, 37

Woran kann mein Atemproblem liegen?

Hallo, Ich habe in letzter Zeit also seit 3 Wochen ein Atemproblem , das passierte eines Abends als mir mein Atem plötzlich stockte, von da an ging es weiter , Ich war noch nicht beim Arzt , in der Meinung, dass es weggehen könnte, Ich bin noch 15 , wenn ich durchatmen möchte , ist das so als würde meine Lunge platzen!!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ghasib, 37

Das sollte sich aber ein Arzt abschauen.

Antwort
von Fragensammler, 27

Ich hatte vor einem Jahr ungefähr, auch als ich 15 war, immer das Gefühl, dass ich nicht tief einatmen kann.. Blieb auch mehrere Monate, die Ärzte meinten, es kommt von der Allergie. Mache seit dem eine Desensibilisierung. Muss sagen, dass das Atemproblem auch fast ganz weggegangen ist. Nur beim Laufen bemerk ich das noch. Ich selber kann mir das aber eigentlich gar nicht vorstellen, dass es durch die Allergie entstanden ist. Mir ist aufgefallen, dass mein Körper leicht verschoben ist. Das könnte so der eigentliche Auslöser sein, weiß ich aber nicht. Generell muss ich sagen, dass das ne ziemliche Kopfsache ist. Ich hab mich an Gott vertraut und hab mir selber immer wieder in den Kopf gesetzt, dass das eigentlich nicht schlimm ist und dadurch nichts passieren kann. Hatte nämlich ziemlich Angst manchmal, als es so schwül draußen war und so... Ich habe selber in der Zeit, fast jede Minute tief einatmen müssen, obwohl das ja eigentlich im normalen Zustand gar nicht nötig ist. Dann wurde mir bewusst, dass ich das automatische tiefe Einatmen stoppen muss. Habe das dann auch geschafft, indem ich einfach kürzer eingeatmet habe und mich oft am Tag auf dieses kurze Atmen konzentriert. Es gibt auch noch eine Atemtechnik, durch die du wieder eine freiere Lunge bekommst: Drücke deine Lippen gegeneinander und lass dann ein Spalt in der Mitte entstehen. Wenn du jetzt durch den Mund einatmest, sollte das gut klappen. Dann ungefähr doppelt so lang ausatmen, wie du eingeatmet hast und das dann ein paar Mal wiederholen. Das hat mir auch geholfen und einfach zu wissen, dass das eine Kopfsache ist, hat mir gezeigt, dass dieses Problem eigentlich gar nicht existiert. Ich hoffe du konntest mir folgen und was davon mitnehmen. Wenn du noch Fragen hast, dann schreib mir einfach einen Kommentar. :)

Kommentar von Omerc007 ,

Hab das mit dieser Technik jetzt nicht gecheckt, also...

Kommentar von Fragensammler ,

Drück deine Lippen so zusammen, dass sie eigentlich nicht mehr sichtbar sind, sozusagen nach innen gerollt? Schwer zu erklären... Als würdest du deine Lippen gegen deine Zähne reiben so irgendwie. Und dann die Lippen ein bisschen öffnen. Du saugst die Luft langsam durch den Schlitz ein und pustest sie auch langsam so wieder raus.. Ich gucke nochmal kurz im Internet, ob da irgendwo das besser erklärt ist :D

Kommentar von Fragensammler ,

Ahja die Lippenbremse.. Beim Einatmen kann man auch durch die Nase atmen (ist glaube ich besser) und dann durch den Mund langsam aus, als würdest du vor einen Widerstand pusten. Die Lippen so dicht wie möglich aneindander haben, sodass aber noch die Luft durchkommen kann. Wenn du Lippenbremse googlest, findest du bestimmt noch mehr dazu

Antwort
von MaxExpert, 34

Hi! Hmm, das kann natürlich auch was Ernsteres sein. Daher gehe auf jeden Fall am Montag zum (Haus-)Arzt und lass das checken. Wenn etwas nicht in Ordnung ist, dann wird er dich an Spezialisten weiterleiten. Wenn du wirklich das Gefühl hast es wird stetig schlimmer, mache besser keine Experimente und fahre ins Krankenhaus und lass dich ambulant checken. Das ginge natürlich auch schon morgen, also Sonntags. Aber grundsätzlich kann ich dir sagen, dass ich das ebenfalls öfter habe. Es ist wirklich unangenehm. Bei mir ist es ziemlich sicher einfach der Stress, eine Überbelastung. Hast du Schwierigkeiten in der Schule oder privat?

Kommentar von Omerc007 ,

Nein, nicht so etwas, bin sehr zufrieden mit meinem Leben, passierte eines Abends, ich habe gleichzeitig gegähnt und gerülpst, daher kommt der Druck in meiner Lunge bisher

Kommentar von MaxExpert ,

OK, verstehe.. das ist ja schon mal gut das du soweit zufrieden bist! Was deine Lunge angeht, kann ich dir natürlich abschließend nicht sagen ob was nicht stimmt. Hört sich etwas danach an, als ob du vielleicht Luft geschluckt hast. Aber wie gesagt, ich kann nur mutmaßen. Wenn du täglich Probleme hast, dann lass es wirklich checken beim Arzt. Es gibt auch gravierende Lungenprobleme, wie ein Ödem, wurde ja schon beschrieben, oder sogar ein Riss. Es gibt da viele gefährliche Verletzungen. Daher, wenn es nicht besser wird ab zum Arzt!! LG

Kommentar von MaxExpert ,

Und ja, wie von Fragensammler beschrieben, oftmals ist nichts weiter oder vielleicht eine leichte Allergie, dann ist es wirklich Kopfsache, das du damit umgehst und es nicht dein Leben dominieren lässt!

Antwort
von deepxpalexblue, 35

Geh bitte unbedingt zum Arzt, es könnte ein Lungenödem sein, d. H. du hast Wasser in der Lunge. Meine Oma hatte das auch und sie hat uns eines Nachts geweckt, weil sie keine Luft mehr bekam, aber das würde im Krankenhaus abgesaugt und dann ging es ihr wieder gut.

Kommentar von deepxpalexblue ,

*wurde

Antwort
von Schwarzbrot100, 35

Aaaaalso....Montag Termin zum AArzt,der wird dich gg. zum Lungenarzt überweisen,die nächsten Tage viel ausruhen,weil damit nicht zu Spaßen ist.Ehrliche Frage,rauchst du ?

Kommentar von Omerc007 ,

Nein

Kommentar von Schwarzbrot100 ,

Ok,versuche zum Arzt zu gehen....hier kann dir keiner wirklich helfen,da wie keine Ärzte sind;)

Trotzdem gute Besserung,werd schnell wieder gesund !!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community