Frage von miezeparadies, 18

Woran kann es liegen, wenn sich dreijähriger Kater so oft juckt und hierbei die Zunge immer rein und raus bewegt, außerdem hatte er auch schon Lähmungen?

Woran kann es liegen, wenn dreijähriger Kater Lähmungserscheinungen an den Füßen (vor allem hinten links) und wässrige Augen hat, außerdem juckt er sich so oft und bewegt hierbei die Zunge im Rhytmus zum Kratzen immer rein und raus?

Die Tierärzte können es leider nicht rausfinden und geben ihm immer nur Schmerzmedikamente. Was kann das sein, hat von euch irgendjemand schon mal Erfahrung mit soetwas gemacht?

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze, 4

Hallo miezeparadies,

BITTE geh mit deinem Kater SOFORT zu einem anderen TA.

Es ist ja schier unglaublich was ich da gelesen habe, in einem Kommentar o.O

nein noch nicht, sie wurde abgetastet und mehrmals geröngt

Das dein TA nur abtastet und Röntgt und dann ins blaue hinein Schmerzmittel verabreicht ? Wo für denn ? Hatte dein Kater schmerzen ? Gab es dafür Anzeichen ? Das er sich kratzt und die Zunge dazu Rhythmisch bewegt, hat eher einen Neurologischen Hintergrund. Ebenso die Lähmungserscheinungen. Da helfen weiß Gott keine Schmerzmittel. 

Wenn es z.B. durch einen Schlaganfall ausgelöst wurde, ja den können auch Katzen bekommen, ist es Wichtig schnell zu handeln, damit eben keine Neurologischen Schäden zurück bleiben.

Also warte bitte nicht, geh sofort mit dem Kater zu einem anderen Tierarzt und lass auch diesmal unbedingt ein Blutbild machen !

Alles Gute

LG

Antwort
von melinaschneid, 9

Wurde schon mal auf Allergien getestet? Futtermittel, Milben etc. Das würde ich machen lassen sowie ein Blutbild.

Und bitte gehe dazu in eine gute Tierklinik. Ein Arzt der bei solchen Symptomen röntgt und das mehrmals aber nicht auf die Idee kommt Blut zu nehmen ist fachlich sehr inkompetent...

Antwort
von jww28, 6

Hi, ich würde mal ein großes Blutbild machen lassen, bei den Symptomen kann man als Laie nur raten, würde selber Richtung Nierenerkrankungen, Schilddrüsenprobleme oder sogar Herzerkrankungen tippen. Aber da bist du beim Tierarzt echt besser aufgehoben :)

Antwort
von sabbelist, 12

Wurde eine Blutuntersuchung gemacht?

Kommentar von miezeparadies ,

nein noch nicht, sie wurde abgetastet und mehrmals geröngt

Kommentar von sabbelist ,

Dann solltest Du das schnell in die Wege leiten. Nicht alle Krankheiten kann man auf Röntgenbildern erkennen, oder durch abtasten fühlen.

Wenn Dein Tierarzt das nicht von allein vorschlägt, würde ich schnell zu einem anderen TA wechseln.

Warte nicht zu lange, je nach Krankheit kann es schlimm bis tödlich enden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten