Frage von Kriegerin2509, 30

Woran kann es liegen, wenn bei Renovierung einer Wohnung, in der frisch gestrichen wurde, die Farbe aufeinmal angefangen hat zu müffeln?

Mein Mann hat gestrichen. Die Farbe war schon etwas älter, hat aber ganz normal nach Farbe gerochen beim Öffnen des Eimers. Nach ein paar Tagen hat es in der Mietwohnung angefangen zu müffeln. Wir haben alles abgeschnuppert und festgestellt, dass es von der Wand ausströmt. Haben nun schon den vierten Tag gelüftet, ist nur unwesentlich besser geworden. Was kann man tun? Wenn wir nochmal draufstreichen, wird es vl. auch nicht besser? Kennt jemand diese Phänomen und hat einen Tip für uns?

Antwort
von dietar, 9

Es kann sein, dass die Farbe zu alt ist. Es kann aber auch sein, wenn es sich um eine Latex oder andere Plastikfarbe handelt, dass die Entlüftung nicht mehr ausreicht. Diese Farben versiegeln die Wände, die dann nicht mehr als Feuchtigkeitspuffer dienen können. Diese Farben oder abwaschbare Tapeten, sowie Dämmungen aus Polystyrol (Styropor) sind das Schlimmste, was man seiner Wohnung antun kann. Hier werden die sgenannten Experten aufschreien. Sie sollten bedenken, dass Polystyrol als Dämmung in der ganzen EU außer Deutschland mit gutem Grund verboten ist. Die Farben sind nicht in allen, aber vielen EU-Ländern für Innenanstriche mit gutem Grund verboten.

Antwort
von alexb1607, 16

Es kann sein dass die farbe abgelaufen ist

Kommentar von Kriegerin2509 ,

Ja, danke. Frage ist/war: was kann man tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten