Frage von bagdader, 92

Woran kann es liegen, dass sich Bayern bei jeder Umfrage der letzten Jahre, als das fremdenfeindlichste und antisemitischste Bundesland outete?

In den Jahren 2006, 2008 und 2010 ergaben genau das die Befragungen der angesehenen Friedrich-Ebert-Stiftung, jetzt, erst vor einem Jahr, die Studie der Uni Leipzig ebenfalls. Hier ein SZ-Artikel, der die Resultate zusammenfasst: http://www.sueddeutsche.de/bayern/mitte-studie-auslaenderfeindliche-einstellunge...

Wenn man dann noch in Betracht zieht, dass das Dritte Reich ebenfalls in Bayern enstanden ist, so ist das kein Ruhmesblatt für ein Bundesland, dass mit Slogans wie "Liberalitas Bavariae" oder "Leben und leben lassen" oder "traditionelle bayerische Toleranz" versucht Touristen anzulocken und eigenen Bürgern Wohlfühlstimmung vorzugaukeln.

Im Ernst bitte, woran kann es liegen, dass man in Bayern so intolerant ist?

Antwort
von SiViHa72, 41

Ein Großteil ist halt.. sagen wir mal.. SEHR konservativ. Nebenbei: Nur noch getoppt von Sachsen-Anhalt.

NB, ich wohne seit 2009 in Franken und mjuss sagen, es gibt da durchaus Unterschiede, eben auch Weltoffene.. aber leider eben auch zuiemlich viel vernagelte, die sich ja z.B.wünschen würden, sie könnten wenigstens den bayrischen Freistaat von dem Rest der BRD abspalten (und dann am besten noch mal unterteilen). Da biste schon als Westfale unerwünscht "bleib wo du herkommst" "nimmst uns Arbeitsplätze weg"

Fazit: Deppen gibts wohl leider überall.

Antwort
von Fezocker, 44

Da Bayern das reichste Bundesland ist und nicht sein ganzes Geld an Berlin und Co ,,verleihen" will.
Außerdem sind die anderen nur neidisch.

Antwort
von 1900minga, 49

Dass die Studie aus Sachsen stammt!

Kommentar von SiViHa72 ,

Tja, deshalb sagen sie ja auch, dass an erster Stelle Sachsen-Anhalt steht bei dien Ergebnissen. Setzen, sechs.

Kommentar von 1900minga ,

Glaubst du allen Ernstes, ich lese mir eine preußische Studie durch, die laut Fragesteller uns als Rassisten und Antisemiten darstellt?

Kommentar von bagdader ,

"Glaubst du allen Ernstes, ich lese mir eine preußische Studie durch, die laut Fragesteller uns als Rassisten und Antisemiten darstellt?" (1900minga)

Immerhin verdanken wir euch das Dritte Reich! Das habt ihr auf uns gebracht. NSDAP, SA, HJ, SS stammten alle zuerst aus Bayern, dann der zweite Mann des Dritten Reiches Göring ein Bayer aus Rosenheim (seine Mutter war ein stadtbekanntes Münchner Flitschgerl!), der dritte Mann des Dritten Reiches Himmler, ein katholischer Münchner, dann der Julius Streicher (STÜRMER), der Ernst Röhm (SA), der Amann (Presse), der Eckart (Hitlers Mentor), der Schreck (Vater der SS), der Dietl, der Dirlewanger... alles griabige, echte Bayern.

Dann noch so ein Thronfolger wie der Kronprinz Rupprecht, ein Vorzeige-Rassist wie er im Buche steht. Dann euer Kardinal Faulhaber und der ev. Landesbischof Hans Meiser, überführte Antisemiten und Hitler-Kollaborateure.

Eure Wirtschaft, z. B. der Willy Messerschmitt oder der Schickedanz und andere Wehrwirtschaftsführer, tief verstrickt in das NS-Regime.

Noch heute outen sich Bayern bei Umfragen als die fremdenfeindlichsten und die antisemitischsten in der schönen BRD.

Da sollte man sogar als ganz patriotischer Bayer allmählich hellhörig werden und beginnen nachzudenken...

Kommentar von 1900minga ,

Lügenkresse!!1!elf!

Kommentar von bagdader ,

Die von der bayerischen Regierung getragene „Bayerische Landeszentrale Für Politische Bildungsarbeit“ bietet bayerischen Bürgern zu moderaten Preisen Informationsmaterial zu Vergangenheit und Gegenwart des Freistaates an. Die Publikation A 95 der Landeszentrale ist mit „Die Geschichte des modernen Bayern“ überschrieben.

Daran liest der, der lesen kann:

„In Wirklichkeit wurde Bayern zum Ausgangspunkt der nationalen
Bewegung, die Deutschland und die halbe Welt in die Katastrophe führte.“ (S. 161)

bzw.

„Die Geschichte Bayerns ist mit der Entwicklung der
nationalsozialistischen Partei, der NSDAP, eng verflochten: Hier
entstand die ‚Bewegung‘; ihre Führungsspitze rekrutierte sich zu einem erheblichen Anteil aus dem Land.“ (S. 287)

Lügen diese bayerischen Historiker, sämtliche Beamte in Staatsdiensten, auch?

Kommentar von 1900minga ,

Hahaha😂
Lustig wie ich es durch einige wenige Aussagen geschafft habe, dir eine Aufgabe zu geben.

Hats dir wenigstens auch etwas Spaß gemacht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community