Frage von NathaSch, 206

Woran kann es liegen, dass ich Schmerzen nach dem Ritzen hab?

Guten Abend,

Vielleicht ist ja noch jmd wach und möchte und kann mir helfen (:

Ich ritze mich nun seit fast einem Jahr... Vorgestern hatte ich mich wieder einmal geschnitten, doch nun kann ich meinen Arm nicht mehr bewegen ohne das es schmerzt. Wenn ich meinen Äm ausstrecken möchte oder nur anhebe tut es weh. Es ist wie ein Stechen und Ziehen um der "Wunde" rum....

Hat jmd eine Ahnung woran es liegen kann? Zu tief? Irgendetwas getroffen?

Und was kann ich dagegen tun, bzw kann ich überhaupt etwas tun oder muss ich abwarten?/:

Ich bitte nur um ernstgemeinte Antworten(:

Vielen Dank schon mal ^-^ Schönen Abend noch (:

Antwort
von Laurena94, 90

Hallo 

Sie dir die Wunde an. Ist sie tiefer als sonst? Ist sie rot geschwollen oder geht eine rote Linie davon weg? Eitert sie? 

Dazu kommen die Fragen. War die Klinge sauber? Wie hast du die Wunde versorgt? 

Ohne diese Antworten kann man nur schwer sagen warum es auf einmal so sehr schmerzt. Auch da kein Foto dabei ist. Was ich allerdings verstehen kann. Ich kann so jedoch nur Vermutungen aufstellen. 

Es kann sein das die Wunde tiefer ist als sonst und dadurch schmerzt.  Sie schmerzt aber auch wenn du etwas getroffen hast oder sie entzündet ist. 

Wenn die klinge schon benutzt war kann sein das eine Infektion reingekommen ist. Das gleiche gilt wenn du die Wunde schlecht versorgt oder einfach Pech gehabt hast.  

Jeh nachdem was ist kann es sein das du einfach nur schmerzen hast die Wunde jedoch verheilt. Das du eine Entzündung hast oder schlimmer noch eine Blutvergiftung bekommst. Beides kann zum Tot führen. Bestenfalls kann man es wenn es rechtzeitig erkannt und behandelt wird noch Hut ausgehen. Bei Blutvergiftung können aber auch mal Körperteile abgenommen werden.   Es kann sein das du etwas getroffen hast und das nicht mehr richtig zusammenwächst und du dadurch eine Steifheit oder bewegungsunfähig bekommst. 

Du siehst alles kann sein. Ich rate dir das du zum Arzt gehst. Jeh nach alter kannst du da auch anonym hin. 

Was du sonst tun kannst. Desinfizier die Wunde regelmäßig und behandelt sie mir Heilsalbe. Klafft sie mach einen Verband darum.  

Desinfektionsmittel und Heilsalbe bekommst du rezeptfrei in der Apotheke. 

Aber ist dir dein Geheimnisse wirklich dein leben wert?

Kommentar von NathaSch ,

-ich hatte schon tiefere Wunden, die nicht so schmerzten...im ersten moment zwar schon, aber nie so lang... -sie ist nicht rot angeschwollen -sie hat geeiert ja -es ist eine gelbliche Kruste darauf, die ich auch nicht fassen kann da sie nicht wirklich nach oben stehen sondern weiter unten, nah an der Wunde, ist... (ist das verständlich?) die Klinge: -müsste sauber gewesen sein, aber ehrlich gesagt ka -hatte sie bereits drei Mal davor benutzt...hatte eine neue geholt da meine alte stumpf war und ich hab die wunde gar nicht versorgt...ich hatte etwa 5 minuten ein tempo darauf gehebt, bis es aufgehörr hat zu bluten, hab danach meinen Pullover angezogen und habe geschlafen... und nun die letzte Frage: ja mir ist dieses Geheimnis wichtiger als mein Leben....

Kommentar von Laurena94 ,

Wenn sie eitert sollte sie schon von Einen Arzt angesehen werden.  Wie gesagt jeh nach dem wie alt du bist hat der Arzt auch Schweigepflicht. Das bedeutet deine Eltern würden nichts erfahren. 

Und noch ein Tipp: wenn du schon willst das es ein Geheimnis bleibt solltest du dich auch um die Wunden kümmern. Denn je besser sie abheilen desto weniger musst du dich mit dem Problem herumschlagen ob das jetzt zu entzündet ist und du zum Arzt musst. 

Ja viele setzen ihr Leben aufs Spiel für ihre Geheimnisse. 

Da dir dein Leben ja nicht soviel wert ist denk doch mal darüber nach: denk am alle die du gern hast lieb hast oder liebst. An deine Freunde Familie vielleicht das Haustier. 

Und jetzt denk daran das du zusammen brichst. Die Entzündung war zu stark und dein Körper hat das nicht mehr verkraftet. Du kommst vielleicht erst mal ins Krankenhaus. Du bist ohne Bewusstsein.  Sie stecken dir Schläuche in den Mund und Nase um dich künstlich zu ernähren und dich zu beatmet.  Den daß kannst du selbstständig ja nicht mehr. 

Du hast dein Geheimnis für dich behalten und den Arzt verweigert damit niemand etwas davon erfährt. Und jetzt wissen es alle. Deine Freunde und Familie sind fassungslos. Sie starren auf dich in deinem Krankenbett herab. Vor Anstrengung die Infektion zu besiegen bist du verschwitzt und blass. 

Niemand kann es fassen. Niemand kann es verstehen. Sie sind wütend auf dich weil du nie etwas gesagt hast und sie sind wütend auf sich weil sie nie etwas gemerkt haben.  Sie sind die ganze zeit an deinen Bett. Aber davon merkst du vielleicht gar nicht mehr etwas. Du bist bereits zu weit weg. 

Vielleicht kommst du wieder zu dir. Und dann musst du rede und Antwort stehen. Du kommst in Therapie. Dann wäre es ja noch gut ausgegangen. 

Doch was wäre wenn es eine Blutvergiftung wäre. Eine so schlimme das sie dir den Arm abnehmen müssen. Du wachst auf und er ist nicht mehr da. Was machst du dann? 

Oder du wachst gar nicht mehr auf. Du erfährst nicht wie es weitergeht. Das große Geheimnis des Lebens bleibt für dich verschlossen. Vielleicht denkst du das wenn du stirbst alles friedlich wird. Was ist wenn du dich irrst? Niemand weiß wie es mach den Tod weitergeht. 

Das sind natürlich Fälle die nicht genau so eintreffen müssen. Aber was wenn doch? 

Dein Geheimniss wird irgendwann sowieso gelüftet. 

Was du tust ist deine Entscheidung. Geh zum Arzt oder geh nicht.  Hole dir Hilfe oder hole dir keine hilfe. 

Aber denke zumindest darüber nach. Wäre die für und wieder ab. 

Auch du bist ein besonderer und einzigartiger Mensch.  Ich fände es schade wenn du dich gegen dich entscheiden würdest.  

Kommentar von NathaSch ,

tut mir leid, dass ich das sagen muss....vor allem weil du soo süß bist und das alles geschrieben hast, omg :o doch ich habe mich bereits vor einiger Zeit gegen mich entschieden...

Kommentar von Laurena94 ,

Weist du Entscheidungen kann man wieder ändern. 

Nur weil etwas gerade sch... ist muss das doch nicht heißen das es nicht wieder schön wird. 

Ich hatte mich auch gegen mich entschieden. Ich dachte ich wäre ein schlechter Mensch und verdiene es nicht zu leben. 

Doch jeder Mensch ist besonders und niemand ist ganz schlecht. Jeder hat gute Eigenschaften an sich. Du musst sie nur finden.  

Ich wünsche dir wirklich das du irgendwann begreifst was für ein toller Mensch du bist. Und das bist du davon bin ich überzeugt. Ich glaube dran. 

Du musst jetzt nicht sofort etwas ändern. Aber erinnere dich einfach daran das du auch wertvoll bist. Ubd das du es aich verdienst glücklich unf gesund zu werden. Auch wenn du es nicht glaubst. Es ist so. 

Ich wünsche dir auch alles gute auf deinen weiteren Weg 

Und wenn was ist oder du reden magst. Wie geschrieben du kannst dich gerne bei mir melden. Ich 

Kommentar von NathaSch ,

vielen vielen dank, das ist sehr nett von dir ^-^

Antwort
von Manuel129, 83

äh hm vielleicht mal zum arzt gehen du hast dich wohl wo geschnitten wo du es besser nicht hättest machen sollen..^^ ich nehm zwar an dass es von alleine heilt aber bei schnittwunden hab ich jetzt nicht soo viel erfahrung^^ 

ein wirklich nett gemeinter rat, ich sag dir jetzt gar nicht erst geh zum psychologen weil ich davon auch nichts halte aber.. versuch dich irgendwie anders zu bestrafen wenn du unzufrieden mit dir/ der gesellschaft oder deiner lebenssituation bist.. ich empfehle zum einen etwas kreatives zu machen um dich etwas von allen Sorgen zu lösen ( zeichnen beispielsweise ) und zum anderen Sport um dich richtig fertig zu machen

Kommentar von NathaSch ,

vielen vielen Dank (:

Antwort
von allesklar7676, 34

Muskel durchtrennt? Das merkt man aber eigentlich sofort, weil man dann halt nichtmehr den Muskel bewegen kann. 

Oder ne Sehne durchtrennt, aber das merkt man auch, weil es schnackelt wenn mann sie durchtrennt hat.

Also bleibt eigentlich nur, dass du nicht tief geschnitten hast und jetzt einfach eine Wunde hast die halt weh tut. Evtl. noch ne Entzündung.

Antwort
von Rudolfo007, 81

1. Psychotherapeut! Du brauchst Hilfe. Das ist auch überhaupt nicht schlimm, ich selber kenne viele denen es geht wie dir und die auch in Therapie gegangen sind. Jetzt geht es denen viel besser.

2. Arzt! Ist wahrscheinlich eine Wundinfektion durch unsteriles Werkzeug, dass du zum ritzen verwendet hast. Du musst da hin, sonst endet es in einer Blutvergiftung im schlimmsten Fall, fast genauso schlimm wäre, dass man deinen Arm amputieren muss, etc. Lass nen Arzt so schnell wie möglich (=jetzt Krankenhaus oder morgen spätestens) draufgucken. Besser Arzt als Tot heißts immer so schön.

Kommentar von NathaSch ,

vielen Dank, nur versteh ich nicht was mir ein Psychotherapeut helfen soll...schließlich bin ich selber reingerutscht und komm selber wieder raus.... wenn ich zum Therapeuten und/oder Arzt geh, muss ich es meinen Eltern sagen und das ist so ziemlich das letzte was ich möchte /: dennoch vielen Dank für die Antwort^-^

Kommentar von Rudolfo007 ,

Also der sucht im Normalfall durch Gespräche mit dir erstmal die Ursache dafür. Dann guckt er wie tief es ist und sorgt entweder dafür, dass du die Ursache bekämpfst oder motiviert genug bist um das ohne auszuhalten oder ähnliches. Wenn du ein "schlimmerer" Fall bist, weil das alles nicht so leicht ist, dann verschreibt er dir Medikamente. Also so wars zumindest bei meinen Bekannten. 

Dass du das deinen Eltern nicht erzählen willst, kann ich verstehen, aber du musst damit aufhören. Wirklich. Als Sanitäter hab ich schon einiges gesehen. Wenn du das miterlebt hättest, dann würdest du das niemals wieder tun. Ich werde jetzt keine Einzelheiten nennen, denn das könnten manche nicht verkraften. Mein Kollege musste zu unserem Hauspsychater, ich hab da nicht son Problem mit gehabt, konnte ihn aber sehr gut verstehen...

Kommentar von NathaSch ,

das ganze ist aber nicht so einfach wie ihr euch das vorstellt....man kann nicht einfach damit aufhören... und wenn man denkt, so wie ich, dass ein Therapeut allles schlimmer macht, wird das eher alles schlimmer machen /:

Kommentar von Rudolfo007 ,

Glaub mir. Therapeuten, Ärzte und Sanis sind da echt gleich. Egal was du vorher denkst und egal welche Angst du vor ihnen hast, sie werden dich positiv überraschen. Die sind im Umgang mit Menschen sehr gut geschult. Die wissen wie sie dir die Angst nehmen oder das "Alles wird Schlimmer-Gefühl"

Ich weiß, dass es nicht einfach ist damit aufzuhören. Sonst hätte ich gar nicht erst den Therapeuten vorgeschlagen. 

Kommentar von Anonym989 ,

Ich versteh dich gut.. ^^ geht mir gleich. . der unterschied ist nur das es meine Eltern schon wissen und naja die wollen natürlich auch das ich sofort damit aufhöre.. aber wie du selbst schon gesagt hast geht das nicht so einfach..... weil man erst einen weg finden muss Wie man mit seinen problemen anders umgehen kann .. und wie es einem hilft.. so lang man den nicht gefunden hat kann man auch nicht damit aufhören.... Aber genau diesen weg er Arbeitet der Therapeut mit dir ^^ und naja du musst die vorstellung doch auch besser finden das du deine probleme lösen kannst ohne so hässlige Narben zu haben. Alleine schafft mann das meistens nicht... weil es eben zur sucht wird, wollte das früher auch alleine versuchen aber es ging nicht ..Ich muss das jetzt gerade zwingend lassen weil ich in ca. 2 wochen ne rießen untersuchung im kh hab und naja... die werden da bestimmt nicht einfach drüber hinwegsehen wenn ich da überall wunden hab. Ich habs bis jetzt lassen können.. aber ist echt schwer und ich weiß nicht wie s nach der untersuchung weiter geht. Wünsch dir noch viel Glück wie du dich letzt endlich auch entscheiden magst es ist nie schwach sich hilfe zu holen ... nur schwach das weiter zu machen^^

Kommentar von NathaSch ,

ich habe panische Angst vor Ärzten, Therapeuten nicht...aber vor Krankenhäusern auch...ich vertraue Ärzten nicht, deshalb möchte ich auch nicht zum Arzt gehen ... danke sehr (: an alle

Antwort
von RainbowHorse, 64

Geh bitte zu einen psychologen, der ist der einzige der dir helfen kann. Das weiss ich weil meine freundin auch mal so war und das ist ernst gemeint

Kommentar von NathaSch ,

was will der bitteschön machen können? er kann mir doch nicht meinen Koof abschrauben, die Sucht raussaugen und meinen Kopf wieder draufdrehen /: es ist nicht böse gemeint, aber ixh versteh es einfach nicht

Kommentar von Anonym989 ,

wie schon gesagt ^^ er erarbeitet einen Weg mit dir gemeinsam. .. ist doch ca. das gleiche wie's rauchen.... das kann man auch schaffen zu lassen, und das ritzten eben auch ... nur packst du das denke ich nicht alleinen weil du schon in der sucht drin hängst..

Antwort
von ririririri, 81

Ixh würd paar tage warten, das kann sein, dass es ziemlich gereizt ist durch den pulli oder so und evtl auch bissl zu tief ^^ Zum arzt würd ich deswegen nich gleich rennen.. salbe und verbinden, sodass es nich weiter gereizt wird und dann sollte das werden :)

Kommentar von NathaSch ,

was für eine Salbe? einfach eine Wund- und Heilsalbe oder eine andere?

Kommentar von ririririri ,

ja genau :)

Kommentar von NathaSch ,

okay, vielen dank ^-^

Antwort
von Seath88, 111

Ja, du kannst zum Arzt gehen. Und wenn du dich schon ritzen musst, ritz dich lieber in die Oberschenkel, irgendwann wird dir das mit den Narben auf den Armen nämlich schwer auf die Nerven gehen (besser ist es natürlich, wenn du dich gar nicht ritzt)  ...

Kommentar von NathaSch ,

ich ritze mich auch am Oberschenkel, dort gehen die Narben einem auch auf die Nerven dennoch ist es eine Sucht, die man nicht einfach lässt weil sie eigentlich nicht gut ist ....jede Sucht hat Vor- und Nachteile

Kommentar von Rudolfo007 ,

Oberschenkel sind an manchen Stellen gefährlicher als der Arm. Da kann man extrem leicht extrem viel Blut verlieren. Das würde ich eher nicht empfehlen. Auch wenns wegen der Narben gut gemeint ist...

Kommentar von NathaSch ,

wirklich? kann es am Oberschenkel ernsthaft gefährlicher sein?

Kommentar von Seath88 ,

Ja, wenn man rein sticht ... Aber beim Ritzen eigentlich nicht. Kannst nicht zum Arzt gehen, damit sich der deinen Arm anschaut?

Kommentar von NathaSch ,

achso...ich hatte gerade etwas Angst ich weiß nicht, ich möchte es meinen Eltern nicht sagen, dass ich mich ritz und wenn ich zum Arzt geh, muss ich es doch...

Kommentar von Seath88 ,

Wenn du an einer Suchterkrankung leidest, dann solltest du dir auch Hilfe holen und schauen, dass du da raus kommst. Wie alt bist du denn?

Kommentar von Rudolfo007 ,

Glaub mir. Wenn du Sani bist, dann erlebst du mit etwas Zeit solche Fälle. Es haben sich schon Leute Messer ins Bein gehauen, die sie vorher versucht haben aufzufangen. Von der sich ritzenden Person mal ganz abgesehen (dazu nenne ich keine Details). Wenn du da schon mit nem Messer oder ähnlichem rumhantierst ist die Wahrscheinlichkeit sich richtig zu schneiden ungemein gefährlicher...

Kommentar von NathaSch ,

ich bin 15 und werde in drei Wochen 16 ich ritze mich mit verschiedenen Gegenständen, je nach dem....

Kommentar von Rudolfo007 ,

Dann besorg dir wenigstens ein Desinfektionsmittel für die Gegenstände. Das kann sonst echt sehr übel ausgehen. Geheilte Suchtkranke sterben hinterher an Infektionen, die sie sich durch unhygienische Spritzen zugezogen haben. Sowas wie AIDS, etc. Du wirst damit wahrscheinlich bei alleiniger Benutzung kein AIDS bekommen, aber Keime können sich überall raufsetzen und du machst denen durch den Schnitt gewissermaßen das Tor zu deinem Körper auf.

Kommentar von Seath88 ,

Und hast du schon mit jemanden darüber geredet? Wie lange machst du das denn schon?

Kommentar von Seath88 ,

Ah, fast ein Jahr, seh ich grad ... Wenn du nicht mit deinen Eltern reden willst, habt ihr nicht vielleicht irgendeinen Psychologen in der Schule?

Kommentar von NathaSch ,

ixh habe ein Desinfektionsmittel doch ich halte es für überflüssig das immer zu reinigen...vor allem wwnn ich mich schneiden möchte, reinige ich es ja nicht erst davor...wenn ich es möchte, dann greif ich nach meinee Klinge (zb) neben meinem Bett und zieh durch um das Blut zu sehen und den Schmerz zu spühren... und dann denk ich nicht daran dass zu reinigen oder das das Infektionen mit sich bringen kann... meine beste Freundin weiß es da sie es selbst gemacht hat und es deshalb versteht...sonst weiß es niemand und ich mach es seit ich ungefähr ein-zwei Monate 15 bin...also gut ein Jahr

Kommentar von Laurena94 ,

Du könntest es doch zumindest nach dem benützen desinfizieren. 

Kommentar von NathaSch ,

doch haben wir aber die würde dann zu meinen Eltern gehen....man kann meiner Direktorin bzw dieser Psychologin nicht vertrauen...

Antwort
von zuvieleleute, 84

Ich würde dir raten zum Arzt zu gehen. Und dann würde ich dir raten hilfe zu suchen. Also psychologische Hilfe,das kann wirklich helfen. Eine Freundin die sich geritzt hat ist auch zu einem gegangen bzw. geht immernoch hin und ihr geht es deutlich besser. Es gibt auch welche die das ganze Anonym machen.

Antwort
von fliegenpilze, 77

Ich würde dir raten damit aufzuhören

Antwort
von VincentTe, 37

Was du dagegen tuen kannst ?
dich nicht ritzen

Kommentar von NathaSch ,

witzig....sag zu einem alkoholiker "hör auf zu trinken"...kommt auf das gleiche raus /:

Kommentar von VincentTe ,

Alles klar übertreib mal nicht so

Kommentar von NathaSch ,

ich übertreibe nicht

Antwort
von oli6543, 18

wie wäre es wenn du dich einfach nicht mehr ritzt 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten