Frage von JJ1896, 139

Woran ist meine Katze gestorben?

Gestern habe ich meine Katze unter unserem Auto gefunden. Sie war ängstlich und hat miaut(laut). Ich konnte ihr nicht helfen da sie ungünstig da lag. Ich wollte rein, auf einmal fing sie an zu zappeln und welzte sich verkrampft auf dem Boden. Sie hat die ganze Zeit schnell gehechelt und sah schlecht aus. Diese "Krämpfe" wiederholten sich 2-3 mal und als ich den Arzt dann erneut rufen wollte war sie verschwunden. Ich habe mich damit abgefunden dass sie tot ist. (Andere Frage auf meinem Account) aber woran könnte sie gestorben sein???
Danke

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, Katzen, Tiere, 65

Was macht dich so sicher, dass die Katze gestorben ist? Das wäre nur sicher, wenn sie z.B. von einem Auto angefahren worden und schwer verletzt wäre. Hat sie denn geblutet?

Ansonsten haben auch Katzen epileptische Anfälle. 

Wie lange warst du weg, und hast die Katze allein gelassen? Kann sie jemand hervor geholt haben, oder kann sie sich selber hervorgeschafft haben, und jemand hat sie zum Tierarzt gebracht?

Ist die Katze gechippt oder tätowiert und bei TASSO gemeldet? So kann man sie dir zuordnen, wenn sie bei einem Tierarzt oder im Tierheim abgegeben hat.

Du musst auf jeden Fall alle Tierärzte und Tierheime im Umkreis von mindestens 10 km anrufen und das mit deiner Katze bekanntgeben. So kann man dich benachrichtigen, wenn eine Katze gebracht wird.

Auch bei der Polizei solltest du nachfragen, ob sie eine verletzte (oder tote) Katze in deiner Straße eingesammelt haben. Bei kleinen Gemeinden ist dafür das Ordnungsamt, bzw. die Bauhofmitarbeiter zuständig.

Gib nicht einfach auf, woran sie gestorben ist, sollte es tatsächlich so sein, wirst du immer noch heraus finden. Dann ist ein Autounfall und inneres Verbluten am Wahrscheinlichsten... . 

Ich drücke die Daumen, dass sie doch lebend irgendwo abgegeben wurde...

Antwort
von FrankCZa, 76

Melde dich auf jeden Fall beim Arzt und schilder ihm das, das hört sich sehr stark nach Tollwut an. Du solltest dich vielleicht auch mal im Krankenhaus untersuchen lassen nur um auf nummer sicher zu gehen, auch alle deine Familienmitglieder die kontakt zur katze hatten in den letzten tagen.

Spreche auf jeden fall mit deinen Eltern und sag ihnen das mit dem verkrampfen und so weiter..Mit Tollwut ist nicht zu spaßen!

Kommentar von JJ1896 ,

Sie hatte kein Schaum vor dem Mund oder war in irgendeiner weise aggressiv. Sie konnte kaum noch laufen und ist vor sich hin getorkelt. Hat kühle Plätzchen gesucht

Kommentar von FrankCZa ,

Hat sie denn noch Wasser getrunken?

Kommentar von polarbaer64 ,

Der letzte Tollwutfall ist in Deutschland mindestens 10 Jahre her. Durch  Impfköder ist die Tollwut im Griff. Die Symptome klingen eher nach einer Epilepsie (oder nach einer Vergiftung, was wir nicht hoffen wollen, aber auf dem Land...?)... . 

Kommentar von FrankCZa ,

Sicher ist sicher ;) Hört sich schon äußerst merkwürdig an das ganze

Aber an einen Epileptischen Anfall habe ich nicht gedacht, das ist natürlich auch möglich

Kommentar von RasThavas ,

Der letzte gemeldet Fall von Tollwut in Deutschland stammt aus dem Februar 2006. Man sollte mit solchen Vermutunge als vorsichtig sein.

Antwort
von RasThavas, 47

Tut mir leid wegen deiner Katze, aber wir können nur raten. Es ist nicht auszuschließen, da sie Gift gefressen hat, aber letztendlich kann da nur ein TA untersuchen und feststellen

Allerdings brauchst du da natürlich die Mieze...


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community