Frage von Robo267, 85

Woran erkennt man Kopfverben?

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Grammatik & deutsch, 67

Man hat lange verzweifelt gesucht, die Verben unter einem Namen zusammenzufassen, bei denen man einen Aci finden kann.

In alten Grammatiken steht da noch eine ganze Litanei:
Verben der sinnlichen Wahrnehmung, Verben des Sprechens und Befehlens,
Verben des Meinens, Planens und Einschätzens
sowie feststehenden Ausdrücke wie "constat".

Dann erfand man den Begriff "Kopfverben", also alles, was man mit dem Kopf anstellen kann: die Augen sehen, die Ohren hören, der Mund spricht oder befiehlt, das Gehirn meint, plant und schätzt ein
(keine Kommentare, bitte  :-) );
es bleiben nur die paar festen.

Damit kann man doch leben.

Antwort
von Nina236, 51

Ein Kopfverb hat etwas mit dem Kopf zu tun. Denken macht man mit dem Kopf. Also ist es ein Kopfverb. Gehen macht man nicht mit dem Kopf. Also ist es keins.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten