Frage von psychocandy, 82

Woran erkennt man einen Reizmagen?

Ich habe eine mittelgradige Depression, die mit sehr vielen körperlichen Beschwerden verbunden ist. Da ich zusätzlich Angst vor Magenkrankheiten habe, spüre ich die gastrointestinalen Symptome am stärksten. Ich habe phasenweise immer wieder Magenschmerzen und weiß nicht, wieso. Vor ungefähr 9 Monaten meinte eine Ärztin, dass meine Symptome auf eine stressbedingte Magenschleimhautentzündung hindeuten, aber diagnostiziert ist diese nicht. Eine Magenspiegelung von vor 2 Jahren hat keinen Befund gebracht, die Blutwerte sind normal und die Ärzte sagen, das sei einfach alles psychisch bedingt. Meine Symptome entsprechen exakt dem Krankheitsbild des Reizmagen. Allerdings kann ich keine direkte Verbindung zum Essen sehen, da die Schmerzen auch vorhanden sind, wenn ich gleichzeitig Hunger habe. Allerdings treten die Schmerzen immer zur selben Zeit des Menstruationszyklus auf. Ich weiß nur, dass ich Samstag Abend saure Gummibären und zwei mon chérie gegessen habe und ungefähr 6 Stunden später Schmerzen bekam. Vielleicht ist die Schleimhaut einfach gereizt? Ich weiß es nicht. Woran erkennt man einen Reizmagen? Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von elisabetty, 37

Das du ein Reizmagen hast, ist in der Regel schwer festzustellen. Stress kann ein Reizmagen oft begünstigen oder Auslöser dafür sein. Oft hängt Magen Darm nahe beieinander das bedeutet wenn du möglicherweise auch Darm Probleme hast sind das auch Anzeichen dafür. Falls du länger diese Probleme hast suche einen Spezialisten auf.

Grüße Elisa

Antwort
von dasadi, 39

Ein Reizmagen bzw. eine Magenschleimhautentzündung äußert sich genauso, wie Du es beschreibst. Ich habe auch ab und zu damit zu tun. Ich muss dann immer Pantoprazol in doppelter Dosierung einnehmen für 4 Wochen, also morgens 40 mg udn abends 40 mg. Bisher hat es so geklappt. Ja, ein Reizmagen ist oft psychisch bzw. stressbedingt, auch wenn es einen direkten Zusammenhang mit Mahlzeiten gibt. Es sei denn, Du reagierst immer auf ganz bestimmte Lebensmittel.

Antwort
von voayager, 23

Völlegefühl, Druckgefühl, Aufstoßen das sind Symptome eines Reizmagens.

Schau zudem mal nach bei Wiki unter Roemheld Symptom.


Antwort
von Louise77, 28

Wenn die Ärzte nicht weiter wissen, sagen sie Reizmagen. Bei mir wars auch so! Bei mir liegt es an der Schilddrüse. Depris, Ängste, Magen, Darm, Speiseröhre usw. Erst kürzlich wurde Hashimoto festgestellt und da ist all das ein Problem! Seitdem nehme ich täglich Iberogast(Apotheke) und Magnesium. Und siehe da, ich bin fast beschwerdefrei!

Antwort
von stonitsch, 14

Hi psychocandy,ein "Reizmagen" ist an sich keine Krankheitseinheit sondern ein Syndrom.Erst sollten alle organischen Ursachen ausgeschlossen sein,erst dann kann von einem Reizmagen gesprochen werden.Auch seelische Störungen wie eine Depression sind oft von körperlichen Symptomen wie auch Übelkeit und gastritisähnliche Beschwerden überlagert.Auch diese sollten mal ins Auge gefasst und abgeklärt werden.LG Sto

Antwort
von TeddySniff, 23

Hatte auch vor 2 Wochen eine magen-darmapiegelung. Wurde auch nichts gefunden. Verspüre aber auch schmerzen. Anscheinend hat die psyche wirklich solche kraft. Habe das auch mal ausprobiert mit dem stress, wenn ich ruhig war und ohne Gedanken war ich Schmerz frei und mir ging es gut. Sobald nicht mich auf regen muss ging der Schmerz los. Blöde psyche :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community