Frage von frauende, 35

Woran erkennt man eine Sportsucht und wie kann man dagegen vorgehen?

Hallo! Eine Freundin von mit ist schon seit über einem halben Jahr sportlich sehr aktiv, mit sichtbaren Erfolgen, also es sieht wirklich gut aus, aber meiner Meinung nacht ist das schon ekzessiv...also sie trainiert 5 mal die woche, so weit okay würde ich bahaupten...aber das Problem ist, sie kann wirklich an nichts anderes mehr denken, Sport geht über alles, und wenn sie keinen Sport macht muss sie drüber reden, oder über ernährung oder andere Sportler oder was sie morgen machen muss....wenn wir uns treffen recherchieren wir , oder besser sie auch über sport^^...nach neuen Trends, was es auch für absurde videos gibt, und so weiter...ich habe den Eindruck, dass ist zu viel...Was sagt ihr dazu? Habe ich nur ein falschen Empfinden oder kommt euch das auch schon komisch vor?...Wäre euch für euren Rat wirklich dankbar! LG

Antwort
von FlyingCarpet, 18

Viele Menschen fühlen sich dabei besonders wohl, wg. der Ausschüttung von "Glückshormonen" und das hätte man sicherlich immer gerne. Wenn sie sich allerdings mit nichts anderem beschäftigt und nur das Thema kennt, solltest Du sie vorsichtig drauf ansprechen. Google mal "Übertrainiertheit", da rutschen viele, ohne das es ihnen bewusst wird, schnell hinein. Achte auf Symtome bei ihr.

Antwort
von Masch96, 24

Ich glaube da hast du schon recht mit der sucht. Den wenn man keinen anderen Gedanken mehr über ein Thema verlieren kann ist das für mich eine sucht. Ich beschäftige mich zwar auch mehrere Stunden am Tag aber lass das Thema BDI Freunden weg ausser sie sprechen mich drauf an 

Antwort
von PfrageXL, 35

Bei mir war es auch so bzw ist ;) aber solange man soviel trainiert wie es dem Körper noch gut tut ists völlig in Ordnung. Ich seh es immer so, wenn andere jedes we feiern saufen usw und ich zum Sport gehe mache ich für mich was besseres und durch die erfolge will man sich weiter steigern. Daran ist nichts verkehrt. Schlimm wird es wenn man nichts anderes mehr machen will und sich selbst an tagen, an denen man regeneriert sich nicht gut fühlt. Aber das vergeht mit der Zeit auch wieder man muss seinen Rhythmus finden

Antwort
von svenjawhatever, 21

5 mal die Woche geht völlig klar und wenn sie sich gerne solche Videos anguckt ist das okay.

Wenn es dich aber stört wenn sie nur über Sport redet wenn ihr zusammen seid,dann sag ihr das.Wenn ihr eure Freundschaft was wert ist wird sie bestimmt nichts schlimmes oder so sagen.

Magst du Sport? Wenn ja,dann gehe doch mal mit ihr joggen oder so.Z.b an einem Tag in der Woche macht ihr Sport und an einem anderen macht ihr halt mal Sachen die dir gefallen.

Versuch es vielleicht doch mal.Wenn es wirklich nicht geht,wie gesagt,sprich mit ihr.

Expertenantwort
von Pummelweib, Community-Experte für Ernährung, Gesundheit, Sport, ..., 19

Sport kann süchtig machen.

So lange man es nicht übertreibt, spricht nichts dagegen, wenn man aber merkt, es beeinträchtigt den Körper und die Gesundheit, dann sollte man zurück "rudern".

Das ist aber nicht ganz einfach, eben so, wie bei jeder anderen Sucht auch. Man muss sich dann mit anderen Sachen ablenken und den Sport reduzieren.

LG Pummelweib :-)

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Ernährung, Krankheit, Körper, 28

Tatsache ist, dass Sport süchtig machen kann. Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) geht davon aus, dass mehr Menschen als gemeinhin angenommen betroffen sind. Genaueres zu dem Thema findest Du hier.

http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Sport+Fitness/Training/Sportsucht-Zuviel-de...

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für gesund, 12

Hallo! Es gibt auch im Sport viele Arten von Sucht und manche sind sogar gut. So erzeugen viele Läufer so viele Endorphine ( Glückshormone ) dass sie davon süchtig werden. 

Sportsucht erkennt man daran dass alles andere unwichtig wird. Sogar Freunde und Familie werden vernachlässigt. 

aber das Problem ist, sie kann wirklich an nichts anderes mehr denken, Sport geht über alles, und wenn sie keinen Sport macht muss sie drüber reden, oder über ernährung oder andere Sportler oder was sie morgen machen muss.

Das könnte schon ein Indiz für Sucht sein, alles Gute.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community