Frage von Schraube22, 85

Woran erkennt man Depressionen und was kann man dagegen machen?

Ich könnte jedes mal heulen, wenn ich Deutschhausaufgeben mache ._.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HadschiDuwahdal, 19

Willenskraft ist der WEG zum Erfolg

Kommentar von Schraube22 ,

Wo kann man die kaufen?

Kommentar von HadschiDuwahdal ,

hast du schon musst nur einschalten diese Kraft ist stärker als man denkt

Kommentar von HadschiDuwahdal ,

wenn du ihr Potential entdeckst

Antwort
von Heldinnen, 12

An deiner Stelle würde ich mich nicht so genau im Internet darüber informieren, weil das Internet nicht immer die Wahrheit sagt. Wenn ich jedes Mal auf daf das Internet hören würde, dann wäre ich hochgradige Borderliner. An deiner Stelle würde ich abwarten wie es dir in nächster Zeit geht. Ich kann dir aber schonmal ein Beispiel geben wie sich Depressionen ungefähr amfühlen: Als wäre jeder deiner Knochen gebrochen und wenn es langsam wieder besser wird und die "Knochen" wieder langsam zusammen wachsen und nur eine kleine Sache passiert, brechen die Knochen sofort wieder auseinander. 

Ich denke also, dass Deutschhausaufgaben nicht zu ernsthaften Depressionen führen können. 

Antwort
von Einstein2016, 31

Informiere Dich ausführlich erstmal im Internet hierzu, ob bei Dir wirklich psychische Probleme vorliegen anhand von genaueren Symptomen, welche Du hier so gar nicht erwähnst. 

Geh doch mal einfach zum Hausarzt und erkläre dich ihm für evtl. wirklich notwendige weitere ärztliche bzw. therapeutische Maßnahmen. 

Evtl. hast Du eine innere Angststörung ? (nur eine grobe Vermutung von mir).

Eine genaue Diagnose kann hier nicht gestellt werden.

Kommentar von Schraube22 ,

Zukunftsängste hat ja was mit Ängsten zu tun :D

Kommentar von Einstein2016 ,

Ganz genau, das gehört auch zu solchen möglichen psychisch bedingten Angstformen, welche sich zu einer chronischen Störung entwickeln können, was bei Dir zu beobachten bzw. zu ergründen wäre. Wie gesagt - am besten mal zum Hausarzt und evtl. weiteren sinnvollen Weg für eine mögliche ambulante Psychotherapie abklären....  Alles Gute Dir !

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 7

Es gibt einen markanten Unterschied zwischen dem, was man im Alltag unter "deprimiert sein" oder "hilflos sein" versteht und der Krankheit Depression. Ersteres ist eine normale Gefühlsreaktion. Jeder Mensch kenn Hilflosigkeit, Verzweiflung, ist manchmal depremiert etc. Mit der Krankheit Depression hat dies jedoch wenig zu tun.

Hier findeste mehr Infos dazu, wie bzw. ab wann man von einer Depression spricht: http://deprimed.de/depressionen/

Antwort
von MrBurner107, 43

Ich hätte früher bei den Mathehausaufgaben jedes Mal heulen können. Das hat aber nun wirklich nichts mit Depressionen zu tun. Womöglich liegt dir dieses Fach einfach nicht, weshalb es für dich schlimm ist, dich damit zu beschäftigen.

Kommentar von Schraube22 ,

Geht nicht nur um Deutsch. Klar kann ich das Fach nicht, aber genau diese Momente bringen mich dazu über alles was ich so mache nachzudenken, bzw. über die Zukunft...

Antwort
von Delveng, 35

Wenn mir jede Lust und Freude fehlt, könnte eine Depression daran Schuld sein.

Habe ich eine Depression, dann warte ich, bis sie vorüber geht.

Kommentar von Schraube22 ,

Wenn man sie denn übersteht

Kommentar von Delveng ,

@Schraube22,

Depression ist keine Krankheit, an der man zwangsläufig stirbt.

Kommentar von Schraube22 ,

Klar...

Antwort
von xxDevin, 18

"Ich könnte jedes mal heulen, wenn ich Deutschhausaufgeben mache ._."

Das sind jedenfalls keine Depressionen.

Kommentar von Schraube22 ,

Es geht nicht um die Hausaufgaben.
Ich hätte es näher beschreiben sollen. Verdammt! :D

Antwort
von sophiekn, 3

Naja,wenn man wirklich depressiv ist hat man schon Gründe.Hast du sonst noch irgendetwas?

Antwort
von LittleMistery, 12

Das hat aber nichts mit Depression zu tun. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten