Frage von KeivanMF, 32

Woran besteht der unterschied zwischen Altreichen und Neureichen?

kann mir das jemand beantworten . Danke im voraus Wer Wählt Politisch was ? Woran wird verdient? Der Charakter ?

und so weitere fragen zum unterschied Alt und Neureich ?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 17

Während "Altreiche" ihren Reichtum über Generationen hinweg weitervererben, sind "Neureiche" etwa durch ein Gewerbe, Industrie oder auch einen Lottogewinn zu ihrem Geld und Besitz gekommen. Meist protzen Neureiche zwanghaft mit dem, was sie haben, während "Altreiche" das schlicht nicht nötig haben.

Mein Opa sagte immer zu mir: Während der Altreiche den neuen Mercedes ohne Typenschild bestellt, will der Neureiche unbedingt, dass da auf dem Heckdeckel "500 SE" oder so irgendwas möglichst dick & fett prangt^^ ich finde, dass es das Beispiel super trifft!

Politisch werden Neureiche ("Yuppies") oft der FDP zugerechnet während Altreiche eher konservativ denkend eingestuft werden -------> ob das so stimmt, weiß ich aber nicht.

Antwort
von Karlien, 12

Altreiche sind solche, deren Vorfahren über Generationen hinweg gut bis sehr gut verdient haben und als solche eine Familientradition aufrechterhalten und das Vermögen an die Nachkommen weitervererben.

Typische Berufe sind: Ärzte, Rechtsanwälte, höhere Beamte, Industrielle, Offiziere, in neuerer Zeit auch Steuerberater und dergleichen.

Neureiche sind Leute, die quasi aus einem Nichts heraus zu viel Geld gekommen sind, z.B. Lottogewinner oder eben jemand, der durch eine geschickt überlegte Geschäftsidee in kurzer Zeit zu viel finanziellem Reichtum gekommen ist.

Neureiche sind oft Angeber, die ihren neu erworbenen finanziellen Reichtum zeigen wollen, sei es mittels Kleidung, Autos, Häuser und anderer Güter.

Die politische Orientierung zwischen Altreichen und Neureichen kann m.E. nicht verallgemeinert werden. So gibt es unter Altreichen konservative, patriotische oder „rechte“ Gedanken. Ebenso aber soziale Ideen, wo Industrielle ihren verdienten Arbeitern etwas Gutes tun wollten und diese förderten.

Bei den Neureichen genau des gleiche: Auch hier gibt es welche, die gierig wurden und zur Präsentation des eigenen Ego noch mehr Ausbeutung wollen. Aber auch solche, die ihren neuen Reichtum mit anderen Menschen teilen.

Verdient wird bei Altreichen über Erträge aus dem laufenden Geschäftsbetrieb, Mieteinnahmen, Aktienbesitz (Dividende), Spekulationsgeschäfte usw.

Der Neureiche hat ähnliches. Was dem Neureichen fehlt, ist ein familieninterner Lehrmeister, der ihm erklärt, wie man mit einem Vermögen umgeht, das über Generationen hinweg gewachsen ist und die damit einhergehende Verantwortung, und zwar sowohl für die eigene Familienkultur wie auch für einfache Arbeiter, die für ihn als Neureichen arbeiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten