Frage von IsaHerzchenx33, 88

Woran bemerke ich eine Schwangerschaft während der Pilleneinnahme?

Man kann ja leider zu 0,01 Prozent trotz Pille schwanger werden. Denn wie man weiß ist kein Verhütungsmittel zu 100 Prozent sicher. Leider kommt ja trotz einer Schwangerschaft bei Pilleneinnahme die Regelblutung. Allerdings kam diese bei mir zwar wie immer pünktlich, jedoch ist sie heute aprubt schwächer geworden, obwohl sie normal bis Freitag andauert. Mache mir jetzt natürlich Gedanken wobei dies ja auch auf ein Antibiotikum das ich kürzlich einnehmen musste zurückzuführen sein könnte. Allerdingst habe ich auch auf einmal 2kg zu genommen und habe auch einen komischen Druck auf der Blase. War deswegen aber auch schon mehrmals beim Arzt. Dort hat man Urin untersucht, der Arzt hat unten mit einer Schiene nachgesehen und mit der Hand gefühlt. Außerdem wurde innerlich (vaginaler) Ultraschall gemacht. Hätte der Arzt das da nicht schon erkennen müssen?

und jetzt mal ganz allgemein. Wenn man während der Pilleneinnahme durch irgendwelche Fehler oder körperlichen veränderungen schwanger wird, woran bemerkt man dies? Gibt ja viele Frauen die Ihre Schwangerschaft bis zur Geburt nicht bemerken.....

Antwort
von kabbes69, 44

Hallo, du machst dir zu viel Gedanken! Eine Schwangerschaft wäre bereits bei der Urinuntersuchungen festgestellt worden. Und eine Schwangerschaft bis zur Geburt nicht bemerken, gibt es zwar, ist aber doch eher die Ausnahme.! Wie Frau eine Schwangerschaft wahr nimmt ist mit Sicherheit unterschiedlich, manchmal weiß man es einfach,  bei anderen kann die Brust anfangen zu ziehen und zu spannen und bei den meisten bleibt die Periode aus. Vertrau dir und der Pille oder lass dich von deinem Gyn über andere Verhütungsmittel aufklären. PS deine Sorgen können sich auch auf deinen Zyklus auswirken. Lg

Antwort
von LonelyBrain, 24

Woran bemerke ich eine Schwangerschaft während der Pilleneinnahme?

An einem positiven Schwangerschaftstest - (frühestens) 19 Tage nach dem GV.

Leider kommt ja trotz einer Schwangerschaft bei Pilleneinnahme die Regelblutung

Nein. Keine Regelblutung. Eine Abbruchblutung. Und das ist ein großer Unterschied. Die Abbruchblutung ist in der Pilleneinnahme einfach künstlich erzeugt.

Die Regelblutung durch den Eisprung. Der Eisprung wird unter Pilleneinnahme aber unterdrückt - das ist ja der Sinn der Pille

Außerdem wurde innerlich (vaginaler) Ultraschall gemacht. Hätte der Arzt das da nicht schon erkennen müssen?

Nein nicht unbedingt. Das dauert schon was bis man da was sieht. Blut-/Urintest ist da eher angebracht.

Wer solche Angst/Panik vor einer eventuellen Schwangerschaft hat sollte sich wohl entweder grundlegend über das eigene Verhütungsmittel aufklären lassen oder ein anderes anwenden.

Ich verhüte hormonfrei und mein Verhütungsmittel ist zudem sicherer als die Pille (Pearl Index - Der Pearl-Index berechnet die Wirksamkeit von Empfängnisverhütungsmethoden. Er gibt an, wie viele sexuell aktive Frauen bei Verwendung dieser Methode innerhalb eines Jahres schwanger werden.). Falls ich schwanger werden würde, würde ich das auch merken. (weil bei hormonfreier Verhütung eine Regelblutung eintritt!)

Antwort
von KMarek, 41

Nur zu 0,01 Prozent??? Das halte ich für ein Gerücht. Das reale Schwangerschaftsrisiko mit Pille liegt deutlich höher. Der Anwender-Pearl-Index ist 9 was bedeutet, das 9 von 100 Pillen-Anwenderinnen im Jahr trotz Pille schwanger werden (Siehe Studien Contrapetion failure von James Trussell). Die viel gepriesenen 99% Sicherheit mit Pille gibt es nur theoretisch und legen eine perfekte Einnahme, kein Vergessen und keine Wechselwirkungen, kein Erbrechen/Durchfall zugrunde - aber welche Frau ist schon perfekt?

Kommentar von IsaHerzchenx33 ,

Wenn man die Pille korrekt anwendet und auf Wechselwirkungen achtet, was man als vernünftige Frau eigentlich tut, ist die Pille zu 99,9 Prozent sicher :) 

Kommentar von KMarek ,

Auch ohne Anwendungsfehler kommt es leider zu Trotz-Pille-Schwangerschaften, denn selbst bei perfekter Anwendung bietet auch die Pille, wie alle anderen Verhütungsmethoden auch, keine 100%ige Sicherheit. Prinzipiell hast Du aber sicher recht, dass eine gewissenhafte Anwenderin nur einem äußerst geringen Schwangerschaftsrisiko mit Pille ausgesetzt ist.

Kommentar von schokocrossie91 ,

Wer die Pille nicht richtig anwenden kann, ist selber Schuld. Die Pille ist zu mindestens 99,9% sicher und selbst das Restrisiko ist wahrscheinlich selbstverschuldet.

Kommentar von KMarek ,

Ich rate dringend zum Lesen oben genannter Studie.

Antwort
von AlinaTrololo, 40

Du weißt doch hoffentlich das Antibiotika die Wirkung der Pille beeinflussen?

Kommentar von IsaHerzchenx33 ,

Ja ich bin ja nicht bescheuert...

Kommentar von schokocrossie91 ,

Nicht jedes.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community