Frage von scarf, 10

Womit wird der Türrahmen einer Wohnung(sabschluß)tür im Mauerwerk (Hohlblockstein) befestigt?

Hallo liebes Forum,

bei uns steht der Kauf einer Wohnungseingangstür an. Das Türblatt ist WK2 (RC2) geprüft. Der Rest ist Standard. Der Auftrag ist noch nicht raus. Der eine Monteuer des Baustoffhändlers meinte, daß " ... der Türrahmen komplett ausgeschäumt wird ..." und daß das vollkommen ausreiche, um die Stabilität der geamten Konstruktion zu gewährleisten. Allein mir fehlen Glaube und Fantasie, um mir sowas ohne 100 er Dübel und entsprechende Schrauben vorzustellen. Mit ein bißchen Rumms sollte dann doch alles aus dem Mauerwerk fliegen? Erbitte ein paar Hinweise, wieso ein paar Kartuschen Bauschaum reichen sollen?!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MeisterPro555, 4

Hallo scarf,

bitte kläre vor der Beauftragung was du genau erreichen möchtest.

Das Türelement ist als Einheit RC2 geprüft. Sprich die Kombination von Türblatt, Beschlag, Bänder, Zylinder und Zarge mit vorgeschriebener Befestigung erreicht nur RC2. In der Prüfung ist auch definiert, wie die Zarge zu befestigen ist Telleranker, Dübel, Unterzarge, Schaum etc. sind je nach Untergrund möglich. Auch ist definiert, wie die Wand beschaffen sein muss, damit du die richtige Festigkeit erreichst. 

Wenn du eine "normale" Zarge nimmst, hast du in der Regel z.B. nicht unbedingt die Festigkeit bei den Bandaufnahmen und im Schließblechbereich.  Mehr über Einbruchhemmende Türen kannst du hier lesen:

http://www.bau-wiki.de/tuer-und-torwiki/tueren/funktionstueren/einbruchschutztue...

Lieben Gruß

MeisterPro555

Antwort
von newcomer, 7

haste schon mal versucht wenn ein Brett mit Bauschaum an einer ebenen Fläche geklebt wurde dies los zu bekommen ? Wenn Bauschaum richtig angewendet wurde hält er bombenfest. Die Türe wird sozusagen mit Mauerwerk voluminös verklebt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten