Frage von Tulpen100, 25

Womit kann mir die Bank drohen oder kann sie mir gar nicht drohen?

Hi leute Ich hab ein Mäusekonto und bin schon 18 Jahre alt. Meine Eltern hatten den Vertrag abgeschlossen als ich 12/13 jahre alt war.. ich hab recherchiert dass man nur bis zum 14 Lebensjahr ein mäusekonto haben darf und nun bin ich 18... ih hab also seit 4 jahren hohe zinsen von der bank bekommen... und nun habe ich post bekommen, dass ich mich unbedingt melden soll.. was droht mir? Muss ich die ganzen Zinsen, die die Bank mir gegeben hat zurückzahlen? Eigentlich ist es doch auch ihr Fehler..wenn die erst so spät begreifen dass mein mäusekonto abgelaufen ist.. ich hab echt die panik oh mann

Antwort
von DerHans, 10

Die Bank wird schon nicht pleite gehen, wenn sie dir einen etwas zu hohen Zinssatz vergütet hat.

Natürlich will sie dir das Konto nicht einfach kündigen, sondern dich als Kunden behalten. Daher will man mit dir sprechen.

Wenn du noch in der Ausbildung bist, wird das Konto auch weiterhin kostenfrei für dich geführt.

Antwort
von Jewi14, 25

Keine Panik, die Zinsen musst du nicht zurückzahlen und deswegen haben die dich auch gar nicht angeschrieben. Du bist nun volljährig und damit können und werden die dir irgendwelche Produkte aufschwatzen wollen, die zwar gut für die sind, aber für dich nicht wirklich ein Vorteil haben.

Wahrscheinlich geht es auch um dein Girokonto, die wollen es in ein "normales" umwandeln. Dagegen spricht sicherlich nichts, nur die HASPA (Ich nehme an, um die handelt es sich) bietet wie andere Banken eben nicht gebührenfreie Girokonten für Schüler, Studenten oder Azubis an. Für mich ein Grund, sich auch mal andere Banken anzusehen und deren Preise/Leistungen zu vergleichen.

Leider gilt das Sprichwort noch immer: Eher zieht einer 3X um bevor er nur einmal sein Konto wechselt. Das nutzen Banken gerne aus.

Antwort
von Kuestenflieger, 20

No panik , die Bank möchte nur das Konto mit ihnen gemeinsam auflösen . Das Guthaben bleibt erhalten , nur haben die Eltern sicher die Schreiben der Bank nicht reflektiert, bisher .

Antwort
von nurlinkehaende, 24

Wenn die Bank Dich anschreibt, dann melde Dich doch erst mal. Wenn Du dann ein Problem damit hast, was die von Dir wollen, dann komm nochmal mit einer Frage zurück.

So machst Du Dich nur kirre und wir können nichts tun ausser herumzuspekulieren.

Antwort
von tuedelbuex, 19

Warscheinlich möchte man nur, dass dieses "Mäuskonto" in ein ganz normales Giro-Konto umgewandelt wird. Die Bank hat kein Interesse daran, ihre (zukünftigen) Kunden durch irgendwelche Repressalien zu verprellen. Zumal es tatsächlich dort hätte auffallen müssen, dass Du nicht mehr zu diesem Konto "berechtigt" bist und man sich hätte deutlich früher bei Dir melden müssen. Also keine Sorge.....

Antwort
von HermineGlocken, 21

Bist du dir sicher, dass es ein Mäusekonto ist ? Wenn es so ist, dann liegt der Fehler bei der Bank und sie wollen dir, da du jetzt 18 bist, alternativen anbieten, damit du bei ihnen kunde bleibst.

Antwort
von 23Nema92, 19

Ich würde hingehen, da du dich ja auch melden sollst. Dort wirst du alles weitere erfahren. Und ihnen deine Meinung auch so mitteilen, wie du es gerade hier schreibst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten