Frage von Negreira, 91

Womit kann man Hamster "aufpäppeln?

Hallo an alle "Hamsterleute! Meine Tochter hat einen kranken Hamster, dem sie gern etwas Besonders zum Aufpäppeln füttern würde. Stimmt es, daß Hamster Rindferhack fressen dürfen? Was könnte man ihm sonst noch geben, um ihn wieder auf die Beine zu bringen? Tierärztlich versorgt ist er natürlich. Dankeschön!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Margotier, Community-Experte für Hamster & Haustiere, 35

Bitte kein rohes Fleisch für Hamster.

In den meisten Zooläden gibt es Mischungen mit getrockneten Mehlwürmer, Gammarus etc., sowas hier z. B.:

www.zooplus.de/shop/nager_kleintiere/futter_ergaenzung/eiweisssnacks/nager/26327...

Wenn der Hamster, wie Dein Kommentar auf die Antwort von VanieVeggie befürchten lässt, an Backflipping oder Swimming leidet, kann man mit Ernährung nichts ausrichten, es handelt sich dabei um neurologische Störungen. 

Hamster mit diesen Störungen brauchen ein ebenerdiges Gehege und eine so stressfrei wie mögliche Haltung, d. h. Gehegeteilreinigungen so selten wie möglich, niemals Komplettreinigungen, keine Veränderungen wie Umstellen von Einrichtungsgegenständen.

Antwort
von gschyd, 31

Bei diebrain.de findest Du viele kompetente Infos - vielleicht findet ihr bei Ernährung was das ihr ihm noch nicht gegeben habt - http://www.diebrain.de/zw-index.html

Steht auch einiges zu tierischer Nahrung (inkl von geeigneten Tierchen) - von Hackfleisch wird jedoch abgeraten - http://www.diebrain.de/zw-futter.html#tier

Weitere Infos auch bei Gesunderhaltung -> Päppeln (von kranken Tieren)

Kommentar von Negreira ,

Wunderbar, danke. Da wird sie sicher fündig werden.

Antwort
von beangato, 44

Wir hatten mal einen Hamster, der nur Rinderhack gefressen hat. Das darf man aber nur in kleinen Portionen geben und das, was er nicht frisst, muss man immer gleich rausnehmen. Oder man füttert das aus der Hand.

Es gibt auch so Nagerdrops (meine Tochter hat die manchmal selbst genascht).

Probierts einfach mal.

Kommentar von VanyVeggie ,

Bitte keine Drops. Die sind gezuckert und enthalten oft auch Milch. Säugetiere sind idR lactoseintolerant. Zudem sollten Hamster, grade Zwerghamster, kein Zucker aufnehmen da sie sehr anfällig für Diabetes sind. Rinderhack ist auch kein optimales amsterfutter. Hast du schon mal einen Hamster gesehen der eine Kuh erlegt? 

Bitte gebt doch nur Rat, wenn ihr Ahnung habt. 

Kommentar von beangato ,

Erstens sollen die Nagerdrops nur ab und an gegeben werden. Zweitens WEIß ich, dass unsere Hamster (wir hatten mehrere nacheinander) das, was Du "Kuh" nennst, prima vertragen haben.

ALLE haben das gern gefressen.

Kommentar von Margotier ,

Nagerdrops sollten nich ab und zu gegben werden, sondern nie, und zwar aus den von VanyVeggie genannten Gründen, ganz besonders gilt das für Zwerghamster.

Dass Hamster Hack vertragen, hat wenig zu bedeuten. Nur weil etwas gemocht und vertragen wird, muss es noch lange nichts mit tiergerechter Ernährung zu tun haben.

Kommentar von goldangel23 ,

nun ja, ein rind ist nun mal eine kuh.... und es ist nicht geeignet. genau wie die drops. aber es ist ja soooo toll bunt und wird überall von ahnunglosen leuten gekauft. da muss ja alles toll sein

Kommentar von beangato ,

Wenn Ihr meint...

Es wurde nach "Verwöhnung" gefragt - nicht nach dauerhafter Ernährung.

Ich denke nicht, dass 2 oder 3 Drops pro Woche und 1x die Woche EWAS Hack (nicht kiloweise) schaden.

Unsere Hamster wurden ziemlich alt damit.

Kommentar von Negreira ,

Dankeschön

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Haustiere & Tiere, 58

Hallo, 

theoretisch kann man einem Hamster Rinderhack füttern. Würde ich aber nicht machen, da es weder in der Natur des Hamsters liegt eine Kuh zu fressen, noch hat es irgendeinen besonderen Wirkstoff wodurch es ihm besser gehen könnte. 

Was hat der kleine Kerl denn? 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von eisamstiel123 ,

in der natur fressen hamster aber auch mal würmer und da ist viel eiweiß drinne

Kommentar von VanyVeggie ,

Dagegen spricht auch nix. Hamster brauchen auch Proteine, keine Frage. Aber nicht in Form von Rind o.Ä. Sondern Insekten - Mehlwürmer, Heimchen, Zophobas etc.  

Kommentar von Negreira ,

Hallo Veggie: Vielen Dank für Deine Antwort, etwas ähnliches habe ich mir schon gedacht. Es ist ein Zwerghamster aus einem Zoogeschäft, der als Futtertier dienen sollte und inzwischen etwa 1 Jahr bei meiner Tochter ist.

Es sind wohl neurologische Ausfälle, er zittert, ist taumelig. Die Tierärztin hat Vitamintropfen und  Traumeel verordnet. Eine Verabreichung ist schwierig, da er sich so gut wie gar nicht anfassen läßt (was er ja auch nicht muß). Inzwischen frißt und trinkt er wieder, sie wollte ihm eben noch etwas besonders Gites tun.

Kommentar von VanyVeggie ,

Ist es das Backflipping-Syndrom? Wenn es ein Zwerghamster ist, dann spricht es sehr dafür. Hier sollte ein wirklich kompetenter Tierarzt gesucht werden. Leider kennen sich die wenigsten mit Hamster aus. Ich würde mal im Hamsterforum (das-hamsterforum.de) die Tierarztliste durchschauen. 

Sollte es der Fall sein, dann sollte das Gehege etagenfrei sein. Dem Hamster möglichst wenig stressen. Da es sich manchmal nicht vermeiden lässt (z.B bei Tierarztbesuchen) würde ich ihm an solchen Tagen Bachblüten (empfehle Rescue Remedy) geben. 

Mehr kann man da leider nicht tun. Backflipping ist unheilbar. Man kann nur sehen, ob Linderungen geschaffen werden. 

Antwort
von megaruelps, 31

Probier mal lieber lecker Mehlwürmer. Obst Gemüse und schmelzflocken sind auch gut. Hackfleisch ist mit Gewürzen nichts für nen Hamster. Aber generell können die auch kleine Mengen rohen hack essen 

Antwort
von eisamstiel123, 48

Rinderhack essen hamster sehr gerne so wie ich gehört habe, allgemein soll eiweiß für nagetiere sehr gut sein. Es gibt auch extra vitamine die man mit ins futter mischen kann, am besten mal in online shops nachschauen :) 

Kommentar von VanyVeggie ,

Eiweiß ist nicht generell für Nager gut. Zudem braucht kein Hamster Hackfleisch. Sie brauchen Insekten. Bei artgerechter Ernährung werden keine Vitaminzusätze benötigt. 

Kommentar von eisamstiel123 ,

ja aber zum "aufpeppeln" kann man ihnen schon diese möglichkeiten geben um sie zu stärken und natürlich auch in gewissen maßen.

Kommentar von VanyVeggie ,

Das bringt nix. Zum Aufpäppeln kann man einen Päppelbrei anfertigen und je nachdem mit Homöopathie unterstützen. Dazu wäre interessant was der Hamster hat. 

Kommentar von goldangel23 ,

klar, die fressen das bestimmt genau so gerne, wie sie auch klettern.....

du scheinst viel unsinn gehört zu haben. daher: nicht immer alles glauben, was man so hört und es dann nicht einfach weiter geben

Antwort
von Hardandcore, 31

Ich hab sowas auch schonmal gehört. Ich weiß nur nicht ob es Rinderhack war was mir damals erzählt wurde als ich Hamster hatte. Ich empfehle lieber zu googlen was ein Hamster fressen darf/sich zu informieren womit man ihn wieder aufpäppeln kann. Ich hatte mehrere Hamster & einer wurde von seiner Mutter total blutig gebissen. Ich hab soviel mit Hamstern durch. Ich hoffe dem kleinen gehts bald besser Lg :)

Kommentar von eisamstiel123 ,

viele machen den fehler und halten mehrere hamster in einem käfig aber eigentlich sind es einzelgänger

Kommentar von Hardandcore ,

Das war seine Mutter. Wir haben ungewusst einen schwangern Hamster bekommen. einige Babys sind von uns nachdem sie groß waren abgegeben worden & einer ist in einem großen käfig bei seiner Mutter geblieben

Kommentar von VanyVeggie ,

Auch wenn´s seine Mutter war, Hamster sind und bleiben Einzelgänger. Verwandte haben da keine Sonderrechte. 

Kommentar von Negreira ,

Dankesehr

Kommentar von Margotier ,

Hamster sind strikte Einzelgänger, selbstverständlich bekämpfen sie auch ihren eigenen Nachwuchs.

Ob Familie oder nicht spielt bei Hamstern, wie bei vielen anderen Tierarten ebenfalls, absolut keine Rolle. Tiere kennen keine Muttergefühle über ein bestimmtes Alter der Jungtiere hinaus.

Kommentar von Negreira ,

Vielen Dank an alle für Eure Hilfe! Ich glaube nicht, daß die Tierärztin Genaueres diagnostiziert hat, aber meine Tochter wohnt in Gießen und kann dort auch in die Uniklinik gehen. Sie wollte ihm nur den Streß des Transports und Anfassens ersparen.

Die Tipps gebe ich ihr weiter, in der Hoffnung, dem kleinen Kerlchen helfen zu können. Nochmals Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten