Frage von PhysalisL, 56

Womit kann ich meinen Lebenslauf schmücken?

Ich gehe momentan auf die 20 zu und möchte daher so früh wie möglich damit anfangen, meinen Lebenslauf auszubauen. Neben Schule, dem jetzigen Studium und einer geringfügigen Beschäftigung im ökonomischen und juristischen Sektor würde ich gerne freiwillige Dienste leisten.. politisch, ökölogisch etc. pp. Nun suche ich nach passenden Optionen, die im Lebenslauf eventuell positiv herausstechen. Wichtig wäre, dass ich das Ganze neben dem Studium erledigen kann, da meine Semesterferien komplett für Praktika genutzt werden.. und wenn möglich sollte es nicht unbedingt ortsbeschränkt sein, da ich nicht jedes Wochenende pendeln kann.

Ich hatte die Idee einer Partei beizutreten, allerdings stelle ich mir dortige Aktivitäten schwierig vor, da in meiner Stadt nicht viel bzw. gar nichts in dieser Hinsicht angeboten wird. Vielleicht sitzt ja ein Personaler oder jemand mit Erfahrung in dieser Thematik hier, der mir etwas empfehlen kann. Wo kommt freiwilliges Engagement am besten an?

Antwort
von chongzi, 18

Ganz im Ernst, genieß dein Studium. Mit Anfang 20 muss man nicht mit beiden Beinen im Leben stehen. Ich hab zwei Berufsausbildungen vor dem Studium abgeschlossen und war ehrlich gesagt ziemlich verwundert über die ganzen "frischen" Studenten die meinen ein Studium an einer der deutschen "Elite Universitäten" würde sie ganz weit nach vorne bringen. Sozialkompetenz suchst du da aber vergebens. Letzteres ist in meinen Augen mittlerweile um einiges wichtiger als Noten und irgendwelche Zusatzverdienste. Denn sind wir mal ehrlich, viele der Studenten die ehrenamtlich helfen tun das nur um ihren Lebenslauf aufzupeppen, ... dumm nur dass das auch der Personaler und HR wissen, bzw. das schnell bei nem Assessment Center durchscheint. 

Wird früher noch schnell genug ziemlich stressig und langweilig. Wenn du in den Semesterferien Praktika machst, ist das schon mal nicht schlecht - wobei hier auch zwischen freiwilligen und Pflichtpraktika unterschieden werden sollte. Obligatorische Praktika gehören eben dazu, ...

Evtl. suchst du dir neben dem Studium eine Stelle als Werkstudent. So kannst du quasi während dem Studium Berufserfahrungen sammeln, was sie nie schlecht macht. Ist aber relativ zeitaufwendig, da größere Firmen meist nur Werkstudenten einstellen die bis zu 20h/Woche Zeit haben. Je nach Arbeitgeber lohnt sich das Ganze dann aber auch noch finanziell. 

Kommentar von PhysalisL ,

Danke für die schnelle und ausführliche Antwort.. Ich hab schon das Glück, dass ich studienbegleitend von einem Unternehmen unterstützt werde. Dort arbeite ich nebenbei und von ihnen kommen auch die Angebote für Semesterpraktika.

Dass der Lebenslauf hinterher zu künstlich aussieht, war auch meine Sorge, aber irgendwie dachte ich, dass ich einfach noch was kleines brauche, um bei Bewerbungen herauszustechen.

Kommentar von chongzi ,

Tja, das denken sich viele, kommt meist dann aber eher bissel überladen vor. Ganz beliebt sind auch immer selbst gegebene Titel wie Assistent Manager bla blubb, wenn du irgendwo im Büro Akten sortiert hast, ... 

In der Regel sind nen ehrlicher Lebenslauf und nen gutes Jobinterview viel mehr wert. 

Also geh du mal schön deinen Weg, machst das schon. 

Nur als Tipp, vor deiner Bewerbungsphase, wenn es dann in die Endphase geht. Befasse dich mal mit dem Thema Assessment Center, da sind schon viele auf die Schnauze gefallen. 

Wirklich versagen kann man da in meinen Augen nicht, aber man kann sich schnell verrennen. Ehrlichkeit währt eben doch am längsten ;)

Antwort
von beangato, 19

Ein Lebenslauf ist Dein Leben - da gibt es nichts auszuschmücken.

Antwort
von katarofuma, 8

Konfetti Glitzer und eine bastelschere

Antwort
von fifi2000, 24

Mach ein bisschen Faben und Glitter drauf ;)

Kommentar von PhysalisL ,

Du darfst stolz auf dich sein 😏

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community