Frage von WeinFranke, 22

Womit finanzieren sich eigentlich die Onlinebanken, die selbst Kredit- und "EC"-Karten gebührenfrei anbieten?

Ich wundere mich, womit Banken verdienen, die Kontoführung samt aller Karten gebührenfrei anbieten. Für meine Privat- und auch ein Geschäftskonto zahlte ich bei klassischen Filialbanken weit über 100 € im Jahr.

Nachdem ich zu einer Onlinebank gewechselt bin, ist das Privatkonto völlig kostenlos, und auf dem Geschäftskonto fällt je Buchung nur ein Cent an. Gleichzeitig erhalte ich dort selbste auf den Girokonto Zinsen, sodass am Monatsende sogar stets etwas übrig bleibt.

Da kann doch nichts verdient sein? Oder spekuliert die Bank auf die Dispozinsen, falls ich irgend wann einmal ins Minus gerate?

Antwort
von wfwbinder, 19

Sie sparen die Kosten für das Filialnetz. 

Menschen, die ihre Geschäfte am Bankschalter erledigen wollen, sind die teuersten Kunden.

Antwort
von Rolf42, 17

Sie bieten z.B. Kredite oder Wertpapiergeschäfte an und bekommen einen Anteil an den Kreditkartenumsätzen.

Das Girokonto ist nur ein "Türöffner" für den Vertrieb weiterer Produkte. Dass es manche Kunden bei der Nutzung des Girokontos belassen, ist einkalkuliert.

Von einigen Banken wurde auch schon berichtet, dass sie Kunden, die nicht genug Umsatz bringen, nach einiger Zeit kündigen. Ob das zutreffend ist, kann ich nicht beurteilen.

Antwort
von Traveller24, 17

Das ist eine Frage der Kalkulation. Klassisch wird/wurde so kalkuliert, dass jedes Produkt einen Gewinn abwerfen muss bzw zumindest kostendeckend ist. Wenn man so kalkuliert, dann setzt man die Gebühren für das Girokonto halt so an, dass die Kosten gedeckt werden. Andere Banken kalkulieren eher so, dass der Kunde einen Gewinn abwerfen muss. Auf die Art kann man dem Kunden dann halt auch ein kostenloses Girokonto geben und holt sich das Geld später über Depotgebühren, Autofinanzierung, Bausparverträge oder Lebensversicherungen wieder rein. Das kostenlose Girokonto ist da dann nur ein Lockangebot.

Antwort
von FeeGoToCof, 21

Banklaufzeiten, Überziehungen...alles wunderbare Finanzierungsgrundlagen

Antwort
von casala, 22

dann rechne mal aus, was der kostenunterschied beispielsweise zwischen 1 zentrale mit 30 mitarbeitern, oder 100 filialen mit 3000 mitarbeitern ist ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten