Frage von mama111, 56

Womit begründeten die Nazis die Verordnung zum Schutz von Volk und Staat?

Antwort
von OhneRelevanz, 56

Auf welche Verordnung beziehst du dich da konkret?

Kommentar von mama111 ,

Notverordnung nach dem Reichstagbrand

Kommentar von OhneRelevanz ,

Ach so, ja klar logisch.

Der Brand des Reichtages wurde höchstwahrscheinlich, ich glaube, das ist nicht ganz geklärt, von einem Kommunisten ausgelöst. Der Brandanschlag fand 1933 statt, als die Nationalsozialisten bereits in der Regierung saßen bzw. regierende Macht waren.

Die Nationalsozialisten sahen in den Demokraten, aber eben ganz besonders in den Kommunisten und Sozialisten die größte Gefährdung für den deutschen Staat bzw. das deutsche Reich. Da diese Gruppe die zweitgrößte Kraft innerhalb der Weimarer Republik waren, stellten sie auch die größte Bedrohung für die totale Machtübernahme der Nationalsozialisten dar.

Der Reichstagsbrand kam da wie gelegen, so auch die Festnahme des mutmaßlichen, kommunistischen Täters. So konnte man den Vorfall perfekt für die eigene Propaganda nutzen und den Brand als Beispiel für kommunistischen Terror, den man mit der angesprochenen Notverordnung bekämpfen wollte.

Zu dem Inhalt gibt es ja den passenden Wikipediaartikel: https://de.wikipedia.org/wiki/Verordnung_des_Reichspr%C3%A4sidenten_zum_Schutz_v...

Dazu muss ich mich also nicht wiederholen.

Antwort
von DrDralle, 49

Zur Abwehr kommunistischer staatsgefährdender Gewaltakte.

Antwort
von komplex, 35

gute Antwort / Kommentar  von OhneRelevanz :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community