Frage von Anonymous125, 37

Wollten manche Feministinnen früher die Heterosexualität verbieten und gibt es dafür eine(n) Beleg/Quelle/Link?

Habe davon vor ein paar Tagen von einer gut informierten Feministin gehört, die sich vermutlich auf Deutschland in den 1970er/80er Jahren bezog.

Mich würde aber auch ein(e) Beleg/Quelle/Link aus einem anderen Land interessieren (verstehe Deutsch und Englisch).

Vielen Dank im voraus.

Antwort
von Paguangare, 23

Es wäre totaler Schwachsinn, die Heterosexualität verbieten zu wollen.

Bei Durchsetzung eines derartigen Verbots wäre die Menschheit ziemlich schnell ausgestorben, wenn man nicht auf sehr breiter Front auf künstliche Befruchtung zurückgreifen würde.

Außerdem appellieren gerade viele Homosexuelle für Toleranz mit dem Argument, dass die geschlechtliche Ausrichtung naturgegeben ist. Also ist auch Heterosexualität naturgegeben und zu akzeptieren.

Antwort
von TheLegendary, 25

"manche" Feministinnen. Ja, es gibt immer wieder einige zurückgebliebene Individuen in jeder Epoche in jeder gesellschaftlichen Schicht, die zu irgendeinem zu dem Zeitpunkt existierendem Thema bullshiit labern müssen.

Aber warum interessiert dich das, was für einen Stuss manche Leute abgeben?

Antwort
von HeinrikH, 11

Ein paar solche Feministen gibt es. Die sind jedoch kaum repräsentativ für den Rest der Bewegung.

Julie Bindel zum Beispiel will Männer in Konzentrationslager sperren und hofft, dass Heterosexualität ausstirbt. Sie ist wahrscheinlich einer der bekanntesten Feministen dieser Art, da sie als Journalistin bereits mehrere Artikel für den Guardian geschrieben hat und auch im amerikanischen TV öfters in Erscheinung tritt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten