Wolfgang Borchert hat geschrieben...? (Nachkriegsliteratur) Deutschlerner aus Tunesien

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Er meinte seine Generation ist nicht in der Lage starke Bindungen zu anderen Menschen aufzubauen (ohne Bindung) oder mit anderen Menschen tiefgründige Gespräche zu führen (ohne Tiefe). Emotionen, "tief-sitzende" Gefühle sind für viele Weltkriegs-Überlebende nicht mehr möglich gewesen.

der unterschied zwischen Tiefe und Abgrund - Tiefe ist wertneutral, Abgrund ist negativ besetzt - bedrohlich, beängstigend, alles verschlingend. das, was wir für Tiefe halten, ist ein Abgrund - so könnte man es umformulieren. es sagt aus, daß diese generation nur einen abgrund in sich hat, keinen boden, der sicher wäre.

der autor hat ein trauma durch den zweiten weltkrieg erlebt, welches ihn stark prägte....damit sind die kriegserfahrungen gemeint....er hat sich übrigens umgebracht......

Kommentar von MonaLisa98
27.03.2015, 12:20

Das Borchert sich umgebracht hat stimmt nicht. Er ist 20. November 1947 in der Schweiz seinen Krankheiten erlegen. 

0

ein wahres Wort und sich dann umzubringen, ist auch mehr als konsequent,..Respekt

obwohl sterben werden wir ja alle, er konnte es halt nicht abwarten, ....

Kommentar von MonaLisa98
27.03.2015, 12:21

Borchert hat sich nicht umgebracht! Er ist am 20. November 1947 in Basel in der Schweiz seinen Krankheiten erlegen.

0

Was möchtest Du wissen?