Woieso hat es in so vielen Produkten Palmöl?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weil es billig ist und der Grossteil der Menschen nur profitorientiert handelt.

Palmöl ist schlecht für die Umwelt und den menschlichen Körper.

Seit Monaten wurde über die riesige Luftverschmutzung in Asien durch Brand-Rodungen für Ölpalmen und Soja-Plantagen berichtet. Tiere und Menschen leiden, alle sehen es und haben doch nichts mitbekommen?

"Palmöl" ist nicht nur ein minderwertiges Öl-Produkt und macht die Umwelt kaputt, es ist auch gesundheitsschädlich.

Bei der Klärung des Öl entstehen viel zu hohe Glycidol-Fettsäureester-Werte, was als krebserregend eingestuft wird. Besonders kleine Kinder sollten kein Palmöl bekommen. Da dieses Palm inzwischen in fast alle Fertignahrungsmittel eingefügt wird, ist die aktuelle und zukünftige Gesundheitsgefährdung wirklich ernst.

 

Allerdings braucht die "Wissenschaft" klare Beweisketten. Die wird es erst geben, wenn der eindeutige Zusammenhang von Erkrankungen und dem Konsum des Produktes nachgewiesen werden kann. Das kann bekanntlich Jahrzehnte dauern, wie z.B. bei Asbest, DDT, Contergan, Transfettsäuren usw.

 

Mehr dazu:

http://www.bfr.bund.de/de/a-z_index/glycidol_fettsaeureester-28929.html

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es nun einmal das billigste Pflanzenöl auf dem Markt ist. Und erlaube mir eine kleine Korrektur: Es wird zwar Lebensraum vernichtet, aber eben nicht der Lebensraum des Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeepNquieT
27.01.2016, 23:15

lol. da hast du ja viel Ahnung davon. die Abholzung von Regenwald trifft auch uns! und zwar mit dem Klima...

0
Kommentar von Clonex36
27.01.2016, 23:19

trotzdem nicht der Lebensraum des Menschen...

0
Kommentar von Aratinga
27.01.2016, 23:48

Meinst du das etwa ernst? Erkläre das mal bitte einem Stamm von Ureinwohnern auf Papua-Neuguinea, der zwangsumgesiedelt wird, weil sein Stück Regenwald einer Plantage weichen muss. Was sagst du diesen Menschen? Sagst du etwa:"Sorry Leute, das ist nicht euer Lebensraum, selbst eure Vorfahren hätten hier nicht leben dürfen".... Ich sage dir mal was: Wir Menschen werden die Auswirkungen der Umweltzerstörung auch merken, nur leider nicht so schnell wie jener Ureinwohner-Stamm. Umso mehr man als Mensch MIT der Natur lebt, umso schneller erkennt man die Auswirkungen der Umweltzerstörung. Wir "hochtechnisierten" Europäer werden diese Umstände nur zeitverzögert wahrnehmen, weil wir uns von der Natur abgewandt haben. ...nur irgendwann wirst auch du merken, dass es DEIN Lebensraum ist, welcher nun nicht mehr richtig funktioniert.

1
Kommentar von DeepNquieT
28.01.2016, 02:24

Aratinga sehr gut! genau das wollte ich damit sagen! freut mich das es Leute gibt die so denken wie ich! Echt klasse wir brauchen aber immer noch mehr Menschen die diese Sichtweise und Problematik erkennen.

0

Weil es ein billiger "Zuschlagstoff"ist. So ein Hektar an Land im Regenwald ist nicht so teuer wie z.b. in der EU. Dort wächst es wie Unkraut und braucht nicht viele viele Maßnahmen um es aufzuziehen.
Und für die Produktion von Waren nimmt man eben immer das billigste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung