Frage von Krusty1990, 57

Wie ist ein Wohnungswechsel bei ALG2 Bezug möglich?

Ich möchte mich informieren, ob ein Umzug als ALG 2 Empfänger möglich ist, wenn die Miete und der Wohnraum angemessen ist, und die Betriebskosten einer neuen Wohnung günstiger sind, als die derzeitige Wohnung. Ab wann kann ich die derzeitige Wohnung kündigen?

Ielen Dank im voraus!

Antwort
von atzef, 57

Für Wohnungswechsel zwischen Städten brauchst du keine Genehmigung für einen Umzug. Auch müssen die Ämter in diesem Fall mögliche Mehrausgaben für die KdU ohne Murren tragen, wen die sich noch im Rahmen des Ortsüblichen bewegen. Dazu gibt es mittlerweile eine gefestigte Rectsprechung.

Innerhalb einer Stadt/Gemeinde darfst du aber nur mit Genehmigung der Behörde umziehen und liefest andernfalls Gefahr, dass etwaige höhere KdU nicht übernommen würden.

In deinem ganz konkreten Fall würden sich aber die KdU wohl verbilligen. Daher drfte es auch kaum Probleme mit einer Genehmigung geben.


Kommentar von Krusty1990 ,

Danke ☺ Und wie wäre das mit der Kündigung? Soll ich sofort kündigen, oder erst wenn ich zusage erteilt bekomme?

Kommentar von atzef ,

Um auf derganz sicheren Seite zu sein erst, wenn du das go! der behörde hast. Wenn aber die KdU billiger in der neuen Wohnung sind, ist es eigentlich egal. :-) Aus schikanösen Gründen darf dir der Sachbearbeiter diesen Umzug nicht verwehren und kaum einer ist so schräg drauf. :-)

Antwort
von blumenkanne, 46

wenn die wohnung günstiger ist, wird das jc dir eine übernahme der kdu geben. wenn der umzug allerdings nicht notwendig ist, werden sie dir keine renovierungskosten, kaution oder kosten für umzug gewähren. in wenigen fällen rechnet sich eine günstigere wohnung mit den kosten die ein umzug erstmal mit sich bringt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten