Frage von toya88, 20

Wohnungsübertrag von Tochter auf Eltern. Welche Form des Übertrages ist, um Verluste zu vermeiden, die bessere?

Um einen Wertverlust zu vermeiden, soll die Wohnung mit allen Pflichten und Rechten übernommen werden. Dem entsprechen auch die Hypotheken von uns weiter gezahlt werden. Diese übersteigen im Moment den eigentlichen Wert der Wohnung. Hier wird also nichts verschenkt, sondern Schulden übernommen. Wie vermeiden wir unnötige Kosten, bzw. Steuern?

Antwort
von weisskopfadler, 20

Fällt Dir der Denkfehler nicht auf? Ihr wollt die Wohnung verschenken aber die Raten weiter zahlen. Wenn Ihr weiter Kreditnehmer bleibt, ist die Wohnung ja doch schuldenfrei übergeben worden. Wenn die Tochter das Darlehen zwar übernimmt, Ihr aber die Raten zahlt, ist das wiederum eine Geldschenkung.

Leider wissen wir nicht, ob es sich um eine vermietete oder um eine selbstgenutzte Wohnung handelt. Bei Vermietung wäre die von Euch beabsichtigte Konstruktion der steuerliche Super-GAU: Die Darlehenszinsen könnte niemand als Werbungskosten absetzen.

Innerhalb von 10 Jahren kann man einem Kind 400.000 Euro schenkungssteuerfrei verschenken. Sofern es sich nicht gerade um eine sehr teure Wohnung handelt, ist da aber nichts zu befürchten. Unabwendbar sind aber Kosten für Notar und Grundbuchamt und beide bemessen ihre Gebühren nach dem Marktwert der Immobilie.

Kommentar von toya88 ,

Erstmal Danke, doch wir, als Eltern übernehmen die Wohnung von der Tochter und schenken ihr diese nicht. Wir wollen die Wohnung erhalten und wir werden in der Übernahme die neuen Kreditnehmer. Auch ist die Wohnung an dritte vermietet. 

MFG

Kommentar von weisskopfadler ,

Wohnung und Schulden zu übernehmen wäre dann ein Verkauf. Zusätzlich zu Notar und Grundbuch kommt dann eventuell eine Vorfälligkeitsentschädigung an die Bank dazu. Darlehen können ja nicht ohne Zustimmung der Bank "übernommen" werden. Das wäre eine vorzeitige Kündigung des Darlehensvertrags mit genannten Folgen.

Kommentar von toya88 ,

Nochmals Danke,

da wir bei der selben Bank sind, können wir das Darlehen so übernehmen. Und weil sich die Wohnung durch die Mieteinnahmen selber trägt, wollen wir den Werterhalt versuchen. Nur wenn wir jetzt übermäßig zuzahlen müssten, wäre das nicht sinnvoll. MFG

Kommentar von weisskopfadler ,

Es ist natürlich eine Frage des Standortes der Immobilie, aber Werte kann man auch durch Verkauf erhalten. Wie heißt es: Wenns am Schönsten ist, soll man nach Hause gehen. Das heutige Preisniveau ist Ausdruck einer starken Nachfrage nach Immobilien. Sobald die Zinsen wieder steigen, wird sich die Situation vielerorts umkehren und die Preise werden fallen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten