Frage von Phanthom, 116

Wohnungsübergabe wird verweigert nach Mietende?

Guten Tag, brauche Hilfe. Ende Juli ist das Mietverhältnis abgelaufen, es gab im Vorfeld keine Vorabnahme der Wohnung. Die nötigen Schönheitsreparaturen haben wir durchgeführt. Jetzt gefallen der Vermieterin zwei Dinge nicht (Macken an der Tapete in einem Raum und in einem Zimmer soll es wohl an der Decke einen weißen Streifen geben der dem Weiß abweicht.) Wir haben ca. 3 Jahre hier gewohnt und müssen doch laut gesetz nur Schönheitsreparaturen und keine komplett Renovierung durchführen oder? Fakt ist jetzt: per Email teilte uns die Vermieterin vor dem ausgemachten Termin mit, dass Sie in der Wohnung war und erSt die Wohnungsübergabe machen möchte wenn die Wohnung in ihren Augen fertig ist und auch dann erst die Uhren ablesen. Einen Schlüssel hat Sie auch schon genommen, so dass Sie jetzt freien Zutritt zur Wohnung hat. Wie sollen wir hier verfahren? Danke im Voraus für die Hilfe. Lg

Antwort
von Ontario, 32

Vielleicht hast du schon mehr an Schönheitsreparaturen durchgeführt, als notwendig. Es gilt, dass die Mietsache besenrein übergeben werden muss. Dübellöcher oder andere selbstverursachte Schäden an der Mietsache muss man freilich beseitigen. Du bist nicht verpflichtet Tapeten zu entfernen, oder die Decken und Wände zu streichen. Durch das Bewohnen einer Mietsache entstehen zwangsläufig Gebrauchsspuren und die muss der Vermieter hinnehmen. Das kann nicht als Mangel bewertet werden. Wenn du noch einen Schlüssel hast, dann mache Fotos von allen Räumen und lies sofort die Zählerstände ab und teile diese dem Energieversorger unter Angabe der Zählernummer und des Ablesedatums mit. Schicke der Vermieterin eine Mail und schlage ihr einen Termin und einen Alternativtermin für die Abnahme der Wohnung vor. Bestehe auf jeden Fall auf ein Protokoll bei der Wohnungsübergabe. Teile der Vermieterin auch mit, dass du der Meinung bist, dass die Wohnung übergabereif ist und du keine weiteren Reparaturen an der Mietsache vornehmen wirst. Widerspreche auch der Zählerablesung zu einem späteren Zeitpunkt. In dem Moment, in dem du die Mietsache verlassen hast, die Wohnung zur Weitervermietung frei ist, endet für dich auch die Übernahme von Verbrauchskosten , wie Strom, Heizung ect. die danach anfallen. Lass das die Vermieterin wissen, dass du keine Kosten übernehmen wirst, die nach dem Auszug anfallen.

Antwort
von Wiesel1978, 41

Schlüssel angenommen = Whg okay.
Wie das mit der Renovierungspflicht aussieht, weiß ich leider nicht

Kommentar von Phanthom ,

Wie es mit der Renovierungspflicht laut Gesetz aussieht, würde mich sehr interessieren. Hat einer da wichtige Informationen für mich? 

Antwort
von Mija2605, 46

Sobald der Schlüssel abgegeben wurde, am besten mit Zeugen, ist die Übergabe erfolgt. Ob er will oder nicht, ihr seid dann raus. Ausserdem könntest Du das Mietverhältnis fristlos kündigen wenn er die Wohnung dann mit dem Schlüssel einfach betritt.

Ich hatte damals genau das gleiche Problem und es ging vor Gericht.Das waren die Aussagen meines Anwalt vom Mieterschutzbund.

Antwort
von maxim65, 73

Die wichtigste Frage ist erstmal will sie weiter Miete? Wenn nein dann lass es erstmal so laufen. Dir entstehen keine unmittelbaren Kosten, Streitpunkt wird dann die Kaution sein. Die Uhren kannst du selber ablesen und melden. Das würde ich jetzt auch tun da du nicht weisst was sie jetzt alles tut wenn sie bereits den  Schlüssel hat.

Am Ende wird sie das wohl alles selber machen und dir die Rechnung vorlegen. Dann wäre es Zeit für einen Anwalt

Kommentar von Mija2605 ,

am besten wäre nich wenn sie quittiert seid wann sie den Schlüssel hat. an dann seid ihr definitiv raus und sie kann keine Mietforderungen stellen. sollten danach Forderungen bestehen wegen Renovierung etc muss es schriftlich bzw per Klage eingefordert werden. die uhren musst am letzten Tag selbst ablesen und kannst es den Versorgern mitteilen. Gut sind auch Fotos der Leeren Wohnung und Uhren

Antwort
von Phanthom, 65

Miete möchte Sie erstmal nicht, da Sie bisher auch keinen Nachmieter hat. SIn schrieb uns nur das Sie die Wohnungsübergabe erst macht, wenn alles renoviert ist. Nur müssen wir das überhaupt? Und wäre eine Vorabnahme nicht zwingend erforderliCh gewesen? Wie soll man da jetzt verfahren?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten