Frage von Martin7, 63

Wohnungsübergabe, muss ich Boden entfernen (Österreich)?

Ich werde gezwungen, bei einer Wohnung, in der mein Opa 70 Jahre gelebt hat, die Böden und Tapeten zu entfernen, obwohl meiner Meinung nach, nix wirklich kaputt is, nur halt die normalen Abnutzungen zu sehen sind.

Und ich finde irgendwie im Internet nirgends, das das gemacht werden muss. Ich hab nur nen Zettel bekommen, was alles zu entfernen is, aber ohne jegliche Begründung, und es hat auch noch niemand die Wohnung begutachtet, bin nur über telefonischen Kontakt mit dem Vermieter.

Antwort
von Ifm001, 33

Gibt es einen schriftlichen Mietvertrag? Wenn ja, wie ist das dort geregelt? Ansonsten beim Vermieter anfragen, auf welcher (konkreten, rechtichen) Basis er seine Meinung stützt, dass der Mieter das entfernen muss.

Antwort
von EdnaImmers, 45

Hast du den Mietvertrag? Da sollte das geregelt sein.

Grundsätzlich: 

Heutzutage mietet man eine untapezierte Wohnung und macht beim Auszug nur die Tapeten ab. ( jeder lebt gern in Wänden die nach seinem Geschmack gestaltet sind) 

wenn der Teppichboden deinem Opa gehört hat - dann musst du ihn auch rausmachen. Egal wie " gut erhalten" der Boden ist. 

Der Vermieter will nicht kaufen und auch nicht geschenkt haben.

Kommentar von Martin7 ,

Ne es gibt kein Teppichboden, der Parkettboden war schon vor 70 Jahren beim Einzug dort.

Kommentar von EdnaImmers ,

wenn du das weißt - dann schreib den Vermieter an und frage höflich, wieso er meint du müsstest den Fußboden / das Parkett rausreißen. 

Dass soll er dir genau erklären und diese Erklärung kannst du dann prüfen lassen. 

In dem Zug würde ich auch die Tapeten erst mal hängen lassen - erst Klarheit dann Arbeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community