Frage von Lloyyd, 183

Bei der Wohnungsübergabe fehlt ein Schlüssel und Vormieter hat seine nachträgliche Schlüsselübergabe nicht eingehalten. Wer ist verantwortlich?

Hallo,

bei der Wohnungsübergabe hat der Vormieter mir gesagt das er 1 Wohnungs und 1 Hausschlüssel noch Zuhause hat, diese aber nächsten Tag in den Briefkasten schmeißen würde, das hat auch der Makler gehört der die Übergabe und Abnahme gemacht hat.

Im Protokoll steht das alle Schlüssel übergeben wurden. Der Vormieter hat mir bisher die Schlüssel nicht gebracht. Habe das Schloss bereits ausgetauscht. Ist das Protokoll dadurch nicht rechtens oder so?

Wer hat die Verantwortung für das fehlen der Schlüssel, und wer zahlt den neuen Zylinder in der Tür?

Ich habe ja nicht die "Macht" den Vormieter schriftlich zu ermahnen und ihn zum aushändigen der Schlüssel zu bringen.

Viele Grüße

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 101

Man sollte im Protokoll eben nur unterschreiben, was auch tatsächlich der Fall ist und nicht, was vielleicht erst in der Zukunft passiert.

Du hast den Zylinder gewechselt. Das dient Deiner eigenen Sicherheit. Angenommen, der Vormieter hätte wirklich alle Schlüssel abgegeben, woher hättest Du die Sicherheit, dass er nicht doch noch nachgemachte hat oder der Vermieter noch welche hat? So schludrig, wie hier mit dem Thema umgegangen wurde.

Du hast Deinen eigenen Zylinder gekauft und weil es Deiner Sicherheit dient, sind es auch Deine Kosten. Aber Du kannst diesen Zylinder auch wieder ausbauen und woanders verwenden.

Antwort
von DerHans, 108

In deinem Mietvertrag steht drin, wie viele schlüssel zu der Wohnung gehören. Dafür hast du unterschrieben. genau so viele musst du auch wieder abgeben. Wenn du welche nachmachen gelassen hast, musst du diese auch übergeben.

Wenn du damals akzeptiert hast, dass Schlüssel fehlten, musst du sie trotzdem ersetzen.

Antwort
von Zakalwe, 88

Grundsätzlich ist der Vermieter dein Vertragspartner, von ihm hast du alle Schlüssel zu bekommen. Der Vormieter ist wiederum dem Vermieter verpflichtet. Wenn du aber unterschrieben hast, dass alle Schlüssel übergeben wurden, auf welcher Grundlage willst du denn dann irgend was fordern?

wer zahlt den neuen Zylinder in der Tür?

Da du den ausgetauscht hast, natürlich du.

Kommentar von Lloyyd ,

Na fordern will ich nichts (außer den neuen Zylinder, aber den kann ich ja mitnehmen und das ist auch o.k.).

Mir geht es eher um die Verantwortung um die fehlenden Schlüssel. Ich kann ja nicht mehr machen als den Typen anzurufen und ihm zu schreiben, der Vermieter kann da schon mehr.

Kommentar von Zakalwe ,

Was will der Vermieter mehr machen, wenn im Übergabeprotokoll vermerkt wurde: Alle Schlüssel übergeben?

Antwort
von Johannisbeergel, 82

Es ist völlig normal und auch anzuraten, dass man sich immer (!) ein eigenes Schloss einsetzt und dann beim Auszug wieder das alte einbaut.

Anstatt jetzt da Panik zu schieben, einfach mal zusehen, dass er es in den nächsten Tagen in den Briefkasten wirft, vielleicht kam einfach was dazwischen. 

Kommentar von Lloyyd ,

Ich habe die Nummer des Vormieters und ihn Samstag 2x angerufen, er hat sich seitdem nicht zurückgemeldet. Habe ihm heute noch eine Nachricht geschickt, eventuell kommt etwas zurück.

Ich werde mich mal an die Hausverwaltung mit der Story wenden.

Kommentar von Johannisbeergel ,

Ist ja jetzt erstmal nicht so dramatisch, dass man am Wochenende seine Ruhe will, muss man ggf auch berücksichtigen. Es wird sich schon noch die Woche klären. Keine Ahnung was du dir da so ins Hemd machst.

Kommentar von Lloyyd ,

Na, ganz simpel. Die Übergabe war Mittwoch, Donnerstag sollten die Schlüssel im Briefkasten liegen. Samstag habe ich das Schloß ausgetauscht da ich seit dieser Woche in der Wohnung bin. Mir geht es um die Verantwortung und um die Zuverlässigkeit. Ins Hemd mache ich mir da recht wenig bis gar nicht.

Antwort
von Royce, 74

Wenn im Protokoll (das du unterzeichnet hast) steht, dass alle Schlüssel vorhanden sind, dann bist du auch dafür verantwortlich. Was der Vormieter macht oder nich interessiert dann in dem Fall nicht mehr.

Antwort
von SiViHa72, 48

Der Vormieter schlürt, der Jetzt-Mieter unterschreibt "alle da". Jetzt wirds schwierig,d enn es ist ja bestätigt worden,d ass alle übergeben wurden.


Ob der Makler da ein nützlicher Zeuge ist..


ich würde den Zylinder etc wechseln,a llein weil ich keinen Bock hätte, dass da auf einmal irgendein Ochse in der Bude steht.


Antwort
von ollikanns, 54

Du unterschreibst ein Abnahmeprotokoll, in dem nicht die Wahrheit steht? Augenroll!

Ich würde an deiner Stelle die Schlösser austauschen, sonst hast du plötzlich fremden Besuch in der Bude. Und die Kosten dafür als Lehrgeld verbuchen.

Kommentar von Lloyyd ,

Schloss habe ich auch sofort ausgetauscht.

Kommentar von ollikanns ,

Dann verwahre das alte Schloss, falls die Schlüssel doch noch auftauchen. Das kannst du dann bei Auszug wieder einbauen.

Kommentar von Johannisbeergel ,

Er kann das alte Schloss nicht sogar nur wieder einbauen, er muss es ggf sogar auch

Kommentar von ollikanns ,

Aber erst bei Auszug. Ansonsten ist es ihm überlassen, welches Schloss er benutzt, während die Mietsache ihm gehört. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community