Frage von koenigmysL, 62

Wohnungssuche - Neubau - wie Nebenkosten berechnen?

Hallo zusammen,

Wir suchen eine Wohnung und haben etwas tolles gefunden. Allerdings ist diese ein Neubau und bei 86m² kostet sie 6,00 Euro m².

Mit wieviel Kalt und Warmiete kann man dann Rechnen wenn es keinen Vergleichswert gibt?

Kaltmiete wäre dann ca. 520 Euro oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bwhoch2, 18

Wenn man genau rechnet, dann 516 € kalt.

Ihr dürft bei einem Neubau davon ausgehen, dass die neuesten Vorschriften zur Energieeinsparung eingehalten wurden. Dementsprechend günstig werden die Heizkosten ausfallen.

Wir haben eine Wohnung vermietet, die ähnlich ist. Sie ist zwar schon bald 20 Jahre alt, in einem Zweifamilienhaus, aber das Haus ist gut gebaut und wird mit Gas beheizt. Die Wohnung hat aber über 100 m².

Die Heizkosten betrugen 78 € pro Monat in 2015 und durch deutlich gesunkenem Gaspreis werden sie in 2016 wohl noch einmal deutlich niedriger ausfallen.

Insgesamt betrugen die Nebenkosten rund 140 € pro Monat. Ursprünglich hatten wir mal 180 € pro Monat veranschlagt und bei der letzten Vermietung angesichts deutlich gesunkener Energiepreise 160 € angesetzt, was somit immer noch zu einer guten Rückzahlung geführt hat.

Übertragen auf Euch: Deutlich kleinere Wohnung. Noch bessere Standards bei der Wärmedämmung. Aber vielleicht mehr als 2 Personen im Haus.

Wenn ihr mit rund 150 € pro Monat rechnet, liegt ihr vermutlich recht gut.

Besondere Kostenpositionen könnten aber sein:

Hausmeister und Lift (beides gibt es in dem beschriebenen Zweifamilienhaus nicht). Ggf. also noch etwas dazu kalkulieren.

Grundsätzlich: 516 € für 86 m² + NK somit max. 700 €!

Preist Euch glücklich, seid zufrieden und gedenkt derer, die für eine solche Wohnung in bestimmten Regionen mal locker das Doppelte hinblättern müssen.

Kommentar von bwhoch2 ,

Danke für die Auszeichnung.

Antwort
von wilees, 31

Wie wird geheizt?  Meist ist Fernwärme recht teuer.

Sie als Mietinteressent können verlangen, dass ihnen der Vermieter vor
Abschluss des Mietvertrages einen Energieausweis vorlegt. Anhand einer
farbigen Skala können Sie abschätzen, mit welchen Kosten für Heizung,
Warmwasser und Strom Sie rechnen müssen.                                              Dadurch wird ein Vergleich über den Energiebedarf der Wohnung möglich, der entweder niedrig (grün) oder hoch (rot) eingestuft ist.

Die sonstigen Nebenkosten sind dem Vertrag zu entnehmen. Bitte darauf achten, ob Wasser und Abwasser enthalten sind oder vom Mieter direkt abgerechnet werden müssen.

Zur Orientierung hier ein Betriebskostenspiegel:


Betriebskostenspiegel - Deutscher Mieterbund

www.mieterbund.de/service/betriebskostenspiegel.html



Kommentar von koenigmysL ,

Fußbodenheizung im ganzen Wohnraum.

Kommentar von wilees ,

Hier kann Dir der Energieausweis Auskunft geben, wie in etwa die Heizkosten bzw. der Verbrauch sein werden.

Antwort
von DietmarBakel, 32

Rechne (kalkuliere) zunächst mit 200 € / Monat inkl. Heizung. Plus Strom von ca. 40-50 € / Monat.

Also gesamt ca. 250 € / Monat.

Gruß Dietmar Bakel

Kommentar von koenigmysL ,

250 hört sich aber extrem viel an. :-(

Kommentar von bwhoch2 ,

Es schadet nicht, erst einmal mit soviel zu kalkulieren, um dann festzustellen, dass es doch weit weniger ist. Man schafft sich somit einen finanziellen Spielraum und ob das Geld auf der Bank liegt oder beim Vermieter geparkt wird, ist derzeit sowieso egal.

Antwort
von anitari, 37

Kaltmiete 516 €

Nebenkosten können irgend was zwischen 100 € und 260 € sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community