Frage von Pflaume1388, 13

Wohnungsschenkung und Lebenslanges Mietrecht wer zahlt Steuern?

Meine Oma überschreibt bzw schenkt mir ihre Wohnung. Wir wollen natürlich lebenslanges Mietrecht vereinbaren. Nun habe ich gelesen, dass sie Steuern zu zahlen hat, die sich nach Ermessung der ersparten Mietkosten, ihres Alters etc ergeben. Andererseits habe ich gelesen, wenn man jemanden bei sich wohnen lässt, veranschlagt das Finanzamt auch fiktive Mieteinnahmen, die vom fiktiven Vermieter zu versteuern sind. Müssen nun beide Seiten Steuern zahlen? Oder nur Oma, wegen des Mietrechts und es einer Schenkung gleicht? Oder nur wir wenn Oma das Mietrecht nicht eingetragen wird? Hilfeeee und vielen Dank für jeden Rat!

Expertenantwort
von Gerhart, Community-Experte für Mietrecht, 2

Deiner Oma gehört eine Eigentumswohnung, die sie  dir schenken will. Eine Schenkungssteuer fällt nur an, wenn der Verkehrswert der Wohnung deine Schenkungsfreigrenze übersteigt. Wenn deine Großmutter ein lebenslanges Wohnrecht in dieser Wohnung hat, dann entsteht kein Mietverhältnis zwischen dir und der Oma. Als Eigentümer zahlst du nur Grundsteuern an die Kommune und nicht an das Finanzamt.

Du erzielst aus deinem Wohneigentum keine Einnahmen aus Vermietung und hast somit keine Einnahmen zu versteuern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community