Frage von WhoozzleBoo, 73

Wohnungskontrolle durch Vermieter?

Ich arbeite für eine Wohnungsgesellschaft, bin aber noch relativ unerfahren. Jetzt hab ich den Auftrag bekommen, den Zustand der vermieteten Wohnungen bzw. Häuser zu kontrollieren und eine Mängelliste zu erstellen. Und zwar soll ich nicht die Mieter kontrollieren, sondern viel mehr, ob wir als Vermieter etwas am Haus tun müssen. Bin aber gerade etwas ratlos wie ich an die Sache ran gehen soll. Soll ich jetzt jeden anrufen und einen Termin machen, spontan hinfahren und hoffen, dass sie mich reinlassen oder anschreiben und sie bitten, mir von sich aus evtl. Mängel mitzuteilen? Außerdem habe ich jetzt gelesen, dass die Mieter einen für solche allgemeinen Kontrollen ohne konkreten Grund gar nicht rein lassen müssen. Vielleicht hat da ja jemand Erfahrungen mit? Danke. MfG.

Antwort
von beangato, 40

Bei uns gab es voriges Jahr einen Vermieterwechsel.

Der vorherige Vermieter hat nie die Wohnngen sehen wollen - das ging bzw. geht den Vermieter auch gar nichts an.

Vom neuen Vermieter bekamen wir ein Schreiben, dass in den Wohnungen eine Bestandaufnahme durchgeführt werden soll. Das ist auch ok, denn er kann ja nicht wissen, welche Fußböden beispielsweise verlegt wurden Als sie kamen, wurde tatsächlich auch nur gefragt, welche Böden verlegt wurdenn, ob die Küche mein Eigentum ist und was defekt ist. Die Leute waren auch in keinem Zimmer.

Setz ein Schreiben auf mit Termin in 2 oder 3 Wochen (dann haben die Mieter genügend Zeit zum Organisieren) und begründe die Besichtigung mit z. B. Bestandsaufnahme.

Antwort
von bartman76, 47

Ich würde einen Brief aufsetzen und die Mieter vorab informieren und dann ein paar Tage später telefonisch Termine absprechen. Das macht das ganze etwas offizieller.

Theoretisch könnte ja jeder dort anrufen und sich so Zutritt verschaffen, daher vorher der Brief.

Grundsätzlich müssen sie dem Vermieter - nach Absprache - Zutritt gewähren, da der Vermieter sonst seiner Instanhaltungspflicht nicht nachlommen kann und schließlich ist es immer noch sein Eigentum.

Antwort
von wiessen, 40

Jo ich würde ebenfalls einen Aushang machen und eine Telefonnummer hinterlegen, Sodass diese dir die Mängel selber zutragen sollen. Daraus resultiert dann zwangsläufig ein Besuch.
So machen wir es zumindest in Essen. LG von www.wohnungen-in-essen.net


Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, Vermieter, Wohnung, 15

Bin aber gerade etwas ratlos wie ich an die Sache ran gehen soll. Soll ich jetzt jeden anrufen und einen Termin machen, spontan hinfahren und hoffen, dass sie mich reinlassen oder anschreiben und sie bitten, mir von sich aus evtl. Mängel mitzuteilen?

Schriftlich machen und Termin zur Besichtigung vereinbaren.

Den Termin muss man mit dem Mieter abstimmen und nicht einfach festsetzen.

Außerdem habe ich jetzt gelesen, dass die Mieter einen für solche allgemeinen Kontrollen ohne konkreten Grund gar nicht rein lassen müssen.

Falsch gelesen, alle 1-2 Jahre darf man sich vom Zustand der Mietsache überzeugen.

Antwort
von stefan1531, 40

was ist denn das für eine komische Wohnungsgesellschaft, die die Rechtsgrundlagen nicht kennt?

Der Vermieter hat das Recht, ein Mal im Jahr sich vom Zustand der Wohnung zu überzeugen.

Setze einen freundlichen Brief an die Mieter auf, daß Ihr eine Inspektion bezüglich eventuell notwendiger Sanierungs- und Reparaturarbeiten durchführen wollt.

Benenne den Termin, der frühestens in 14 Tagen sein sollte; möglichst abends oder an einem Samstag.

Kommentar von beangato ,

Der Vermieter hat das Recht, ein Mal im Jahr sich vom Zustand der Wohnung zu überzeugen.

Wo genau steht denn das?

Kommentar von stefan1531 ,

ok - Fehlinformation meinerseits. Ein Besichtigungsrecht hat der Vermieter dennoch, siehe https://www.mieterschutzverein-frankfurt.de/fileadmin/user_upload/PDF/Merkblaett...

Antwort
von Wonnepoppen, 48

Schreibe die Mieter an, oder gib ihnen telephonisch Bescheid, mach einen Termin aus!

Ohne müssen sie dich nicht rein lassen, es muß ja auch jemand zu Hause sein!

Antwort
von quinann, 44
Google sagt hierzu:

Keine Besichtigung ohne schriftliche Anmeldung!

Ganz gleich was im Mietvertrag steht: Wenn der Vermieter, der Makler
oder ein Kaufinteressent überraschend vor der Tür steht und die Wohnung
besichtigen möchte, brauchen Sie ihn nicht hereinzulassen. Das
Besichtigungsrecht besteht nur, wenn der Besuch mindestens drei Tage
vorher schriftlich angemeldet wird. Eine kürzere Frist gilt nur in
Notfällen, wie zum Beispiel bei dringenden Reparaturen. Ist Ihnen der
Termin ungelegen, so können Sie ihn absagen und zwei oder drei
Ausweichtermine benennen

Antwort
von Jakob1, 32

das haus kannst du kontrollieren. die wohnungen nicht, dafür gibt es keine gesetzliche grundlage. eine wohnung darfst du nur dann kontrollieren, wenn eine gefahr von ihr ausgeht. die mieter müssen dich nicht, auch wenn du es vorher schriftlich ankündigst, in die wohnung lassen. etwas anderes ist es, wenn reparaturen oder modernisierungsarbeiteren durchgeführt werden müssen.

Antwort
von fragnet2010, 11
Ein Besichtigungsrecht des Vermieters besteht nur dann, wenn sachliche Gründe vorliegen (und selbstverständlich nur nach Ankündigung und mit Erlaubnis), z. B. um die Wohnung Kaufinteressenten zu zeigen, zur Vorbereitung von Modernisierungs- bzw. Instandhaltungsmaßnahmen, zur Erforschung einer Schadensursache, beim konkreten Anhaltspunkten für drohende Schäden, bei begründetem Verdacht einer vertragswidrigen Nutzung (z. B.: eine unerlaubte Tierhaltung), zum Ablesen der Messvorrichtungen, zum Vermessen der Wohnung und um die Wohnung Nachmietinteressenten zu zeigen, wenn das Mietverhältnis gekündigt wurde.

Umstritten ist, ob dem Vermieter darüber hinaus etwa alle zwei Jahre ein Besichtigungsrecht zusteht, um sich vom Zustand der Wohnung zu überzeugen. Dies bedeutet konkret, dass die Mieter dich nicht in ihre Wohnung lassen müssen.

Daher solltest Du alle betroffenen Mieter einzeln anschreiben und sie um ihre Erlaubnis bitten, ihre Wohnung zwecks Wohnungszustandsfestellung besichtigen zu dürfen. Wenn die Mieter ihre Erlaubnis dazu geben, könntest du die Termine mit ihnen (telefonisch) vereinbaren.

Allerdings: Mieter sind verpflichtet, Mängel von sich aus zu melden. Deshalb sehe ich eigentlich keine Begründung dafür, weshalb du überhaupt die Wohnungen besichtigen willst (siehe oben).

Auf der sicheren Seite bist du, wenn du erst gar nicht die Wohnungen besichtigen willst, sondern eine Bestandsaufnahme der Gebäude (Schadensaufnahme mit Mängelliste) machst. Dies kannst Du natürlich ohne Ankündigung vornehmen.

Und noch etwas: Es wäre schön, wenn die Mitarbeiter von Wohnungsgesellschaften nicht in einem solchen (Laien)Portal rechtliche Fragen stellen müßten, sondern von ihrem Arbeitgeber entsprechend geschult werden würden!
Kommentar von johnnymcmuff ,

Umstritten ist, ob dem Vermieter darüber hinaus etwa alle zwei Jahre ein Besichtigungsrecht zusteht, um sich vom Zustand der Wohnung zu überzeugen. Dies bedeutet konkret, dass die Mieter dich nicht in ihre Wohnung lassen müssen.



Es gibt eindeutige Gerichtsurteile, die das Gegenteil besagen.

Der Vermieter darf sich vom Zustand der Mietsache persönlich überzeugen und das mindestens alle zwei Jahre.

http://www.finanztip.de/besichtigungsrecht-vermieter/

Antwort
von nixawissa, 40

Aushang am Haus anbringen mit genauen Angaben 14 Tage vorher!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community