Frage von Susisako, 52

Wohnungskauf , war es Wucher?

Hallo ich war gestern bei meinem Kollegen eingeladen , er wohnt in Köln Neustadt und hat sich eine Einraumwohnung gekauft wenn ich grosszügig die Quadratmeter schätze, würde ich auf 38-40 qm kommen. Er hat keine extras noch nicht mal einen Balkon, altes Waschbecken im Bad darüber ein kleines Fenster , er kann noch nichtmal einen Spiegel anbringen, eine alte Dusche und die klitzte kleine Küche hat aus den 70igern die Unterschränke bzw. eine Spüle . im Wohnschlafzimmer sind noch 2 schrägen und wirklich eine kleine Wohnung Er kaufte sie sich 2013 für sage und schreibe zu einem Preis von nur 475.000 Euro

meine Frage jetzt , hat man Ihn über den Tisch gezogen??? er hat quasi 11.875 euro für den qm gezahlt für den Preis bekomme ich im Kranenhaus eine 90qm Wohnung mit Terasse und blick auf den Rhein und DOM

Antwort
von Ansegisel, 35

Von "über den Tisch ziehen" würde ich da (leider) nicht reden. Denn wer eine Immobilie kauft - zumal zu diesem Preis - der muss sich gründlich informieren. Du musst also davon ausgehen, dass dein Freund die Wohung in eigener Verantwortung gekauft hat.

Vielleicht sogar, weil er hoffte, dass sie später noch mehr wert sein würde. Aber solche Spekulationen sind hochgefährlich und ich fürchte, in diesem Fall ist sie gründlich schief gegangen.


Antwort
von Maeeutik, 35

Der gezahlte Preis ist wohl drei- bis viermal so hoch wie aktuelle Preise für solche Eigentumswohnungen.

Kommentar von Susisako ,

Danke für die Antwort, genau das hab ich auch  recherchiert,

Antwort
von Skibomor, 25

Ich denke, Du hast da beim genannten Preis was falsch verstanden.

Kommentar von Susisako ,

nein, ich hab 3mal nachgefragt ob ich richtig höre

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten