Frage von KeksiiundNavii, 77

Wohnungskatze? Anbei eine ausführlichere Beschreibung. Einige Fragen...?

Hallo alle zusammen! :)

Meine Freundin und ich wollen uns in nächster Zeit zwei Wohnungskatze zulegen. Zwei aus dem Grund, da wir manchmal 2 Tage von zu Hause weg sind und sie so miteinander spielen können. Wir sind beide Studenten, also sind die Katzen untertags auch nicht oft alleine, da wir unterschiedliche Studienzeiten haben. Wir würden die beiden nur in der Wohnung halten und wenn möglich versuchen sie nach einer Weile an der Leine (nach Gewöhnungszeit) nach draußen zu führen. Des Weiteren holen wir uns die Katzen von einem Bauern in unserem Heimatdorf. Unsere Wohnung hat ca. 40 m². Ich hatte zu Hause bereits einen Kater und weiß somit wie viel Arbeit ein Stubentiger gerade am Anfang sein kann!

Nun zu unseren Fragen:

  • Ist es schlau sich zwei Katzen zu holen, wenn diese manchmal alleine und ohne Aufsicht sind?
  • Fangen die Katzenklos nach 2 Tagen an zu stinken wenn man sie nicht ausräumt?
  • Benötigen sie je ein eigenes Klo?
  • Ist die Wohnung zu klein für die zwei?
  • Wieviel € muss man für das Fressen ca. rechnen wenn man nicht das billigste kaufen will?
  • Sollten Wohnungskatzen auch geimpft werden?

Wir freuen uns schon auf eure Antworten! :)

Liebe Grüße

Andreas

Antwort
von pingu72, 27
Gegen die Katzenbeschaffung.

Nein, es ist nicht ok sie 2 Tage alleine zu lassen, sie brauchen frisches Fressen und Wasser, außerdem könnten sie "Blödsinn machen" (Möbel zerkratzen, überall hinmachen, Dinge kaputt machen usw). 

Ihr bräuchtet 2 Klos und ja sie stinken nach 2 Tagen.

Die Wohnung ist definitiv zu klein, sie hätten nicht genug Platz zum Toben. Ein kleiner Kratzbaum in einer Ecke reicht zwei Rackern nicht aus...

Es ist nicht nur das Katzenfutter... es kommen Tierarztkosten dazu, sie müssen auf jeden Fall kastriert und geimpft werden. Außerdem können sie auch mal krank werden, dann wird es richtig teuer!

Ihr würdet euch und erstrecht den Katzen keinen Gefallen tun.

Antwort
von beangato, 37
Gegen die Katzenbeschaffung.

Ihr solltet Euch das nochmal überlegen.

Meine ehemaligen Nachbarn hatten eine Katze. Auch sie waren des öftern über Nacht nicht zu Hause. Als die Nachbarn still und heimlich ausgezogen waren, zeigte mir der Hausmeister die Wohnung - sie war praktisch von Höhe der Türzarge bis Fussboden total zerkratzt.

Antwort
von jww28, 28
Gegen die Katzenbeschaffung.

Kann nur ein dagegen geben, weil ihr die Katzen so nicht artgerecht halten könnt.

1. ist die Wohnung zu klein, definitiv

2. Habt ihr keine Zeit, 2 Tage hintereinander alleine finde ich hart...

3. Ohne Zeit hat man nur wenig Bindung zur Katze, Gassigehen könnt ihr vergessen mit Stubentigern die erstmal nur drinnen kennen. Das ist nur möglich auf freiwilliger Basis ohne Leine bei Freigängern oder im geschützen Garten an der Leine.

4. Bauernhofkatzen in die Wohnungshaltung zu holen finde ich etwas gemein, sie kennen die Freiheit und die Vorzüge die die Umwelt ihnen bietet, eine Wohnung ist da keine Alternative.

5. Weil ihr euch noch nicht genug über die Haltung erkundigt habt, sonst wäre die Katze nicht in euer Beuteschema gefallen...Bei 2 Katzen braucht man mindestens 3 Katzenklos und ja die riechen, wenn man sie schon nach ein Tag nicht sauber macht. An Futter kann man rechnen zwischen 30-90 € je nachdem was man holt. Und ja auch Wohnungskatzen müßen geimpft sind, wenn ihre Halter regelmäßig das Haus verlassen und auch was mit reintragen können. Und dazu muss man sie kastrieren, weil sonst beide markieren, die Dame rollig wird (da kann man sich auf unzählige schlaflose Nächte freuen, weil die durchschreien) und am Ende schlechtvermittelbare Kitten die Welt kennenlernen.

Antwort
von SeBrTi, 29
Gegen die Katzenbeschaffung.

Das ihr 2 Katzen haben möchtet, finde ich gut jedoch 

1) 40m2 ist einfach zu klein. Ihr müsst mindestens 2 Kaklo aufstellen (eig 3 die Regel: für jede Katze 1 Kaklo plus 1. d.h. Bei 4 Katzen 5 KaKlo) und das an verschiedenen Orten nicht 2 nebeneinander. Wo gebt ihr kratzbaum hin? 

2) 2 Tage die Woche nicht da? Was macht ihr mit den Klo und Futter? Dann sind die Katzen mind 2 Tage mit vollen Kaklo und ein Tag ohne Futter. Und ja. Das kann stinken. 

3) Katzenfutter, ich bestelle für 2 Monate, und gute marken. D.h. Catz Finefood, Mac's, Grau etc. das kostet 150-180€ für 2 1/2 Monate. Dazu kommt auch Geld fürs Katzenstreu. Auch 10-20€ im Monat. 

Antwort
von Maxipiwi, 38
Gegen die Katzenbeschaffung.

Du kannst die Katzen nicht einfach zwei Tage allein lassen! Die müssen regelmäßig gefüttert werden und brauchen täglich frisches Wasser. 

Natürlich muss auch das Katzenklo immer sauber sein, sonst gehen sie nicht mehr rein und machen in die Wohnung. Ausserdem bräuchte jede Katze ihr eigenes Klo. 

Ich glaube nicht, dass eine oder zwei Katzen zu eurer derzeitigen Lebenssituation passen. 

Wohnungskatzen müssen auch geimpft sein. 

Kommentar von KeksiiundNavii ,

Ich konnte mit meinem ehemaligen Kater gute Erfahrungen mit dem alleine lassen machen. Natürlich wäre es anders besser aber manchmal geht es eben nicht anders.

Wir würden natürlich dafür vorgesehene Futterspender anschaffen und für das Wasser habe ich auch eine gute Idee.

Danke für deine Antwort! :)

Kommentar von jww28 ,

Futterspender?? Das geht nur mit Trockenfutter und das ist wirklich das aller letzte was man einer Katze geben sollte.....beim Feuchtfutter geht das mit 2 Tagen hintereinander gar nicht....

Kommentar von SeBrTi ,

Bitte kein Trockenfutter, wenn nur als leckerli! 

Antwort
von Dummie42, 42
Gegen die Katzenbeschaffung.

Tiere zwei Tage allein zu hause zu lassen ist generell schlecht. Katzenklos müssen täglich (!) gereinigt werden und die Faustregel lautet: immer ein Katzenklo mehr als Katzen im Haus. Bei zwei Katzen also drei Klos. Und ja auch Wohnungskatzen sollen geimpft sein, da man mit dem Schuhwerk auch Krankheitskeime in die Wohnung tragen kann.

Kommentar von KeksiiundNavii ,

Vielen Dank für deine schnelle Antwort!

Ok, das leuchtet mir ein!

Antwort
von Lilly11Y, 3
Gegen die Katzenbeschaffung.

Es ist richtig, sich zwei Katzen anzuschaffen und die Wohnungsgröße ist knapp, da bräuchten sie schon enorm viel Beschäftigung.

Nur eine Frage kommt mir seltsam vor : fangen die Katzenklos nach zwei Tagen an zu stinken?

Ihr habt hoffentlich nicht vor, die Katzen zwei Tage allein zu lassen ohne, daß jemand nach ihnen schaut und sie versorgt???

An die Leine gehört eine Katze auf keinen Fall.

Zu den Futterkosten: da kommt noch etwas mehr dazu, ihr müßt auch den Tierarzt bezahlen können. Ich hätte dieses Budget zu meiner Studentenzeit nicht gehabt.

L. G. Lilly

Antwort
von elfriedeboe, 11
Gegen die Katzenbeschaffung.

Zwei Tage alleine! Ich würde meine Katze nicht zwei Tage alleine lassen!

Nicht nur das clo machen wer füttert sie !

Drei Clo' s im optimal Fall könnte auch nicht zwei oder einen klappen?

Ich brauch für eine 100 Euro das braucht ihr für zwei !

Auch die 40 m2 Meter sind nicht gross aber machbar!

Ja sollten geimpft werden ! 

Ich lege noch für eine 30 Euro weg für Notfälle wären bei zwei Das doppelte !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community