Frage von Jasminmilan, 29

Wohnung zum Jobcenter?

Guten Morgen

Ich bin seid Februar 18 und habe einen 8 Monate alten Sohn. Wohne derzeit noch bei meinen Eltern fühle mich langsam aber nicht mehr wohl ich lebe in einer 10 qm Zimmer in meinem alten Kinderzimmer, und das Verhältnis zu meiner Mutter ist gerade nicht besonders angenehm. Ich möchte gern in meine eigene 4 Wände. Wo muss ich hin das mir das Amt die Miete bezahlt und was steht mir zu Verfügung wie groß darf die Wohnung sein, wie teuer, wie viele Zimmer etc.

Wäre sehr lieb wenn ich vernünftige antworten kriegen würde danke im Voraus

Antwort
von DerHans, 13

Da du mit dem Kleinkind dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehst, ist nicht das JobCenter sondern das originäre Sozialamt, evtl im Bündnis mit dem Jugendamt, für dich zuständig.

Antwort
von wfwbinder, 15

DEine Reihenfolge ist falsch.

1. Der Vater Deines Kindes muss Dich und Euer Kind unterhalten.

2. Kann er das nicht, auf zum Jugendamt und Unterhaltsvorschuss beantragen.

3. Erst wenn das auch nicht geklappt hat, kommt das Jobcenter.

Antwort
von frodobeutlin100, 16

die Wohnung muss angemessen sein, das heißt nach den derzeitigen Vorgaben bis zu 60 qm - allerdings muss auch der Mietpreis angemessen sein, da sind die Beträge sehr unterschiedlich, weil auch das Mietpreisniveau in Deutschland sehr unterschiedlich ist (in der Stadt muss man mehr bezahlen als auf dem Land), die Zimmerzahl ist grundästzlich egal, aber für das Kind sollte schon ein eigenes Zimmer da sein.

Du bildest mit Deinem Kind eine eigene Bedarfsgemeinschaft und grundsätzlich ist unter solchen Wohnverhältnissen das Wohnenbleiben zu Hause nicht zumutbar. Das heißt jeder von Euch hat einen Lesitungssatz von dem das Kindergeld (Deines und das des Kindes abgezogen wird) Selbstverständlich musst Du versuchen für Dich und das Kind von dem Kindsvater unterhalt zu erlangen - notfalls musst Du ihn auch verklagen (für den Unterhalt des Kindes ist Dir dabei das Jugendamt behilflich)

Du solltest aber auch überlegen wie es für Dich weitergeht - gehst Du weiter zur Schule, machst Du eine Ausbildung, wer betreut das Kind inzwischen .. etc.

Antwort
von atzef, 19

Du musst zum Jobcenter gehen und dir die grundsätzliche genehmigung einholen, dir eine Wohnung suchen zu dürfen. Die informieren dich dann auch darüber, wie groß und wie teuer sie sein darf.

Die Größe beträgt bis zu 60 qm soweit ich weiß bei 2 Personen. Die maximale Miethöhe variiert immer in Abhängigkeit von den lokalen gegebenheiten.

Wie sehen denn deine finanziellen Verhältnisse aus?

Grundsätzlich ist der Kindsvater verpflichtet, dich, dein Kind und eben auch eurer Wohnung zu unterhalten... Leistet der Unterhalt? In welcher Höhe?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community