Frage von tasboo, 107

wohnung mit alg 1 und einrichtungsgeld?

hallo zusammen,

meine frage ist sehr vielseitig trotzdem hoffe ich, das es jemanden gibt der sie mir beantworten kann.

also....

ich bin seit april arbeitssuchend gemeldet und werde ab 01.08 alg1 bekommen.

ich wohne aber schon seit 1 jahr bei meiner schwester und will unbedingt eine eigene wohnung.

daher wollte ich fragen ob ich dies zu meiner sachbearbeiterin auch so sagen kann und ich mit alg1 überhaupt eine eigene wohnung (oder wg) bezahlt bekomme?

und wenn ja ob ich auch geld für die 1. austattung bekommen würde, da ich es mir ja nicht leisten kann (möbel etc...)

und wenn ja ob ich dann noch alg 2 beantragen sollte, da ich "nur" ca 330€ pro monat bekomme ( wegen allen anderen kosten) oder sollten 330€ reichen, falls die arge mir eine wohnung finanziert und die 1. austattung bewilligt?

oder hab ich garkein anspruch auf die 1. ausstattung nur weil ich alg1 beziehe???

achja da ich evtl. ab 01.09 eine ausbildung beginne würde mich interessieren ob dann auch noch anspruch auf die 1. ausstattung besteht und auf die wohnung (falls das gehalt nicht ganz reichen sollte)?

also ich werde auf jeden fall meine sachbearbeiterin fragen, da der nächste termin allerdings noch dauert, hoffe ich, dass mir jemand schonmal vorab ein bisschen helfen kann.

bei fragen zu meine/r/n frage/n stehe ich gerne zur verfügung.

mfg

tasboo

Antwort
von isomatte, 63

Wie alt bist du denn und hast du schon eine abgeschlossene Berufsausbildung / Studium,ist der Auszug bei der Schwester z.B. wegen der evtl.Ausbildung notwendig,warum bist du denn bei deinen Eltern ausgezogen ?

Von der Agentur für Arbeit ( ALG - 1 ) wirst du für eine evtl.Wohnung und Erstausstattung nichts bekommen,dass könntest du nur beim Jobcenter beantragen.

Kommentar von tasboo ,

ich hab jetzt mal persönlich nachgefragt und folgendes kam raus:

ist man arbeitssuchend gemeldet muss man sich beim jobcenter (für alg2) melden und denen vorschläge für wohnungen zeigen.

dann wird entschieden ob sie auch übernommen wird.

ist man in einer ausbildung, muss man bab beim arbeitsamt beantragen (zum aufstocken).

und das geld für die 1. austattung beantragt man auch beim jobcenter.

steht übrigens jedem zu, wenn die eltern nicht genug verdienen um einen finanziell unter die arme zu greifen und wenn man in der ausbildung oder arbeitssuchend ist und noch kein 1. austattungsgeld bekommen hat.

hat also nichts mit schmarotzern zu tun wie manche denken ;)

Kommentar von isomatte ,

Du suchst ja aber keine Beschäftigung,sondern willst eine Ausbildung beginnen und das ggf.in Kürze und ab Beginn deiner Ausbildung hast du keinen Anspruch mehr auf ALG - 2 Leistungen und dazu zählt auch die Erstausstattung für die Wohnung !

Den Leistungsausschluss regel der § 7 Abs. 5 SGB - ll,die Ausnahmen § 7 Abs. 6 SGB - ll.

BAB - kannst du auch nur dann bekommen,wenn deine Eltern nicht leistungsfähig sind bzw.nicht viel Unterhalt zahlen können und du mit deiner Netto Vergütung + Kindergeld deinen Bedarf nach der Düsseldorfer Tabelle nicht decken könntest.

Als Azubi / Student in eigener Wohnung / WG - stünden dir 735 € zu,darauf wird dann deine Netto Azubi Vergütung bis auf in der Regel 90 € wegen Aufwendungen für die Ausbildung und dein volles Kindergeld von 190 € angerechnet.

Erst wenn dann noch ein Bedarf bestehen würde,wären die Eltern in der Erstausbildung vorrangig zum Unterhalt verpflichtet,erst danach würde er mit BAB - von der Agentur für Arbeit aufgestockt.

BAB - stünde dir außerdem nur dann zu,selbst wenn du wenig Einkommen / Vergütung hättest,wenn du eine eigene Wohnung / WG - bzw.Mietvertrag nachweisen kannst.

Das dir in der Regel als Azubi keine Erstausstattung zusteht kannst du im Internet nachlesen.

Deshalb hatte ich auch nach der Notwendigkeit des Umzugs gefragt,aber versuch nur dein Glück wenn du es besser weißt.

Kommentar von tasboo ,

was heißt denn besser wissen verdammt????!!!

ich hab nur geschrieben was die grob gesagt haben um zu klären was stand ist.

auch für neulinge, die evtl auf diesen beitrag kommen.

und nochmal:

oben steht ich habe nachgefragt...

Kommentar von isomatte ,

Und ich hab es dir noch einmal erklärt,es ist nicht so einfach wie du es dir vorstellst !

Dann versuch es halt,wenn sie dir gesagt haben das es dir zusteht,ich sage dir ab deiner Ausbildung steht dir vom Jobcenter an ALG - 2 oder Erstausstattung nichts mehr zu und auch die Bedingungen für das BAB - hab ich noch mal genannt.

Kommentar von tasboo ,

ja notwendigkeit ist groß (sehr groß)

deshalb soll ich ja bab beantragen, sollte mein azubi gehalt nicht reichen (was es nicht wird) selbst mit kindergeld.

und meine eltern kommen nicht in frage (ganz sicher)

irgendwas muss ich ja bekommen, wenn ich eine wohnung brauche aber sie mir nicht vom azubi gehalt leisten kann und meine eltern nicht helfen können oder nicht??

geht ja nicht nur mir so....

aber ich verstehe was du meinst, danke dafür :)

Kommentar von isomatte ,

BAB - würde dir aber nur in einer Erstausbildung zustehen,wenn du also noch keine Ausbildung / Studium abgeschlossen hast !

Das aber auch nur dann,wenn deine Eltern dir keinen bzw.nicht ausreichend Unterhalt zahlen könnten,also nicht leistungsfähig wären und nicht in vollem Umfang.

Dazu müsstest du wie gesagt schon eine Wohnung / WG - Zimmer haben und über ein Mietvertrag verfügen.

Hättest du noch keine abgeschlossene Berufsausbildung / Studium und deine Schwester wirft dich angenommen raus,deine Eltern würden nicht leistungsfähig sein,dann müsstest du beim Jobcenter einen Antrag auf ALG - 2 stellen,zu deinem ALG - 1 und einen Antrag auf die Übernahme der Kosten für eigenen angemessenen Wohnraum stellen.

Das ganze müsstest du dann aber vor Beginn der Ausbildung über die Bühne bekommen,dann hättest du unter Umständen auch Anspruch auf die Erstausstattung.

Du dürftest dich dann aber auf die neue Wohnung noch nicht anmelden,denn wenn du das machen würdest könntest du dann ab Beginn der Ausbildung ja BAB - beantragen und ab da hättest du keinen Anspruch mehr auf die Erstausstattung.

Antwort
von turnmami, 65

Warum soll man dir mit Alg1 eine Wohnung bezahlen.

Du verdienst jetzt noch, daher kannst du doch einfach ausziehen. 

Wenn du dir die Wohnung nicht leisten kannst, dann musst du eben bei deiner Schwester bleiben.

Deine restlichen Kosten interessiert beim Jobcenter niemanden. Das Jobcenter geht nur vom Bruttobetrag deines Arbeitslosengeldes aus. Ist das zu hoch, dann gibt es auch keine Aufstockung

Kommentar von tasboo ,

weil liebe/r turnmami,  es durchaus sein kann, dass eine wohnung übernommen wird

bei alg1 weiß ich nicht, in anderen foren schreiben die leute, dass man sich deshalb auch beim jobcenter für alg2 melden soll.

verdienen? evtl. ja dann war nur die frage ob ich dieses 1. ausstattungsgeld beantragen kann (es steht ja nicht nur arbeitslosen zu...!!!!)

wenn ich noch bei ihr wohnen könnte würde ich ja nicht fragen ;)

ich glaub ich warte doch lieber bis zu meinem nächsten termin

Kommentar von turnmami ,

die Agentur für Arbeit bezahlt ganz bestimmt keine Wohnung. Dazu müsstest du dich ans Jobcenter wenden. Hierbei müsste aber dein Alg1 unter dem H4 Regelsatz liegen. Eine Aufstockung wäre evt. möglich, aber nicht von der Agentur. Ebenso bezahlt die Agentur keine Erstausstattung!

Eine Aufstockung wäre auch nur möglich, wenn du arbeitssuchend bist. Sobald du deine Ausbildung aufnimmst, wird dir hier dein Verdienst angerechnet!

Kommentar von tasboo ,

oben stand ja bei alg1 weiß ich es nicht....

ich will nicht schlauer sein nur wenn ich eine frage habe, will ich eine passende antwort von leuten die eibem helfen wollen und nicht halbherzig dahinschreiben, dass die arge die wohnung nicht zahlt 

also überleg bei deiner nächsten antwort was du schreibst ;)

Kommentar von isomatte ,

Man muss nicht Arbeit suchend gemeldet sein um Anspruch auf eine Aufstockung zu haben,es gibt genügend Menschen die trotz Vollzeitbeschäftigung aufstocken,die suchen ja auch nicht unbedingt einen neuen Job !

Ab Beginn der Ausbildung würde hier in diesem Fall gar kein Anspruch mehr auf ALG - 2 bestehen,dazu hätte er unter anderem bei seinen bedürftigen Eltern wohnen müssen,unter 25 sein müssen und eine betriebliche Ausbildung mit Vergütung machen müssen.

Kommentar von turnmami ,

du solltest dich mal besser erkundigen und nicht nur schlauer sein wollen, als die, die dir antworten!!

Ein Arbeitsloser mit ALg1 bekommt keine Wohnung und keine Erstausstattung von der Agentur für Arbeit!

Kommentar von tasboo ,

will nicht schlauer sein, aber ich sagte ja bereits

bei alg1 weiß ich nicht ob man eine wohnung bezahlt bekommt (nein).

in anderen foren stand, man soll sich deshalb beim jobcenter (für alg2) melden.

uns ich habe auch geschrieben ob ich, falls ich eine ausbildung finde mich auch beim aa melden soll oder zum jobcenter muss.

aber ich kenne die antwort jetzt schon deshalb danke trotzdem :)

Antwort
von jimpo, 51

Man,oh man,was Du alles bezahlt haben willst. Dann geh mal entlang und frag die arbeitenden Menschen, ob Sie Dir helfen. Die werden Dir die richtige Antwort geben. 

Kommentar von tasboo ,

@jimpo danke, dass du meine frage nicht mal richtig verstanden hast und dann noch mega unnötig schlecht beantwortet hast. (1 mal laut klatschen)

ich glaube dir, dass du ein sehr hart arbeitender mensch bist, der war ich auch vor kurzem noch.

aber komm du mal in die arbeitslosigkeit und such dir hilfe von anderen.....

ich glaube mit 330€ kann man sich schlecht eine wohnung leisten+möbel usw...

also wenn du mir und anderen nicht helfen kannst lösch doch bitte einfach deinen account ;*

Kommentar von isomatte ,

So hart kann deine Arbeit bei 330 € ALG - 1 ja nicht gewesen sein bzw.du hast da nicht viele Stunden gearbeitet und konntest dich dann erholen !

Kommentar von tasboo ,

ja isomatte du bist wahrscheinlich so hart wie dein name .....

aber als azubi im 1. lehrjahr mit 700 brutto springt halt nicht viel aus ;)

Kommentar von isomatte ,

Dann musst du schon sagen was hier Sache ist und nicht wichtige Informationen zurück halten !

Solltest du deine Ausbildung abgeschlossen haben,dann sind dir weder deine Eltern zum Unterhalt verpflichtet,dass sind sie in der Regel nur in der Erstausbildung,noch steht dir in der Regel in einer Zweitausbildung BAB - zu.

Du kannst dann also nur dein Kindergeld beanspruchen,solange du noch keine 25 bist,weil dir deine Eltern keinen Unterhalt mehr zahlen müssen.

Deshalb würdest du vom Jobcenter in einer Zweitausbildung auch nicht gefördert bzw.unterstützt,wenn du in deinem erlernten Beruf arbeiten könntest. 

Wenn du eine weitere Ausbildung machen möchtest und dann dem Grunde nach keinen Anspruch mehr auf BAB - oder - Bafög - hast,weil in der Regel eben nur die erste Ausbildung gefördert wird,dann könntest du dem Grunde nach Anspruch auf Wohngeld haben.

Dafür musst du dann aber schon Mieter / Eigentümer von selber bewohntem Wohnraum sein und ein Mindesteinkommen von 80 % deines Bedarfes nach dem SGB - ll ( ALG - 2 oder Hartz - lV ) brauchst du auch noch.

Würdest du keine weitere Ausbildung machen und Arbeit suchend sein,dann würdest du auch Unterstützung für eine eigene angemessene Wohnung bekommen,weil deine Schwester dich nicht bei sich wohnen lassen muss und sie dir auch nicht zum Unterhalt verpflichtet ist.

Deine Erstausstattung für die Wohnung könntest du dann auch beantragen und würdest sie bei Bedarf auch bekommen,aber eben nicht in einer weiteren Ausbildung.

Kommentar von tasboo ,

ich warte einfach bis es soweit ist und werde dann schauen wie es weitergeht.

ich kann nur hoffen, dass alles gut wird ...

naja ich wusste nicht, dass meine frage so kompliziert ist haha

Kommentar von isomatte ,

Ich hab dir die Fakten doch genannt und wenn du erst mal alles auf dich zukommen lässt und abwartest,dann könnte es dann zu spät sein,zumindest was die Erstausstattung betrifft !

Wenn du dann bei der Agentur für Arbeit als arbeitslos geführt wirst und zwischen 18 - 21 wärst,dann bestünde auch im ALG - 1 Bezug weiter Anspruch auf Kindergeld.

Würdest du keines bekommen,dann könntest du beim Jobcenter auch einen Antrag auf ALG - 2 stellen,dann würde dir solange du noch bei deiner Schwester wohnst 50 % der Warmmiete anerkannt und dir stünde ein Regelsatz nach dem SGB - ll ( ALG - 2 ) von derzeit 404 € zu.

Du würdest dann vom Jobcenter bei angenommen 330 € ALG - 1 nach theoretischem Abzug von 30 € Versicherungspauschale nur noch ca. 300 € anrechenbares Einkommen haben.

Dann würdest du als Aufstockung vom Jobcenter min. ca. 104 € für den Regelsatz bekommen und dazu dann 50 % der Warmmiete,wenn du mit deiner Schwester alleine wohnen würdest und sie Miete von dir möchte.

Würdest du Kindergeld bekommen,dann würde das dann voll auf deinen Bedarf angerechnet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten