Wohnung mit 18 und Hartz IV?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Und muss ich diese Sachen irgendwie beweisen? Denn meine Mutter will weder zum Arzt noch sonst was also psychologisches Gutachten habe und bekomme ich nicht Danke im voraus

Du bist volljährig, somit ist Deine Mutter keiner Behörde einer Erklärung schuldig. Lediglich kann Sie zum Einkommen befragt werden.

 Ich mache zurzeit eine Maßnahme die mir die Möglichkeit auf eine Ausbildung geben soll.

Beispiel: Du gehst zum Jobcenter und argumentierst das Du gerne in eine eigene Wohnung ziehen möchtest, um bessere Chancen auf einen Ausbildungsplatz zu haben.
Wäre hilfreich, wenn Du jetzt nicht gerade die perfekte Ortsanbindung vor Ort hast.

Auf keinen Fall würde ich als Argument Deine Mutter nehmen.

Bekommst Deine Mutter Unterhalt und Kindergeld für Dich?

Das müsstest Du Dir bei Deiner Sachbearbeiter/in vom Jobcenter vorrechnen lassen, z.B. welche Wohngröße Du haben darfst, welche Möglichkeiten Du hast, und ganz wichtig - nichts vorher ohne das Jobcenter machen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 18 Jahren kann auch das Jugendamt noch ein Ansprechpartner für dich sein. Denen mußt du ganz genau das erzählen, was du uns hier mitgeteilt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So leicht geht das nicht, da müsstest du dich mal beim amt informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mal zu deinem Sachbearbeiter und schildere den Fall. 
Eventuell auch zur nächsthöheren Stelle. Das hängt vom Sachbearbeiter ab, wie viel Verständnis er/sie aufbringt.

Die Lage ist kompliziert, da das Amt natürlich Miete/Nebenkosten sparen will.
Du musst sachlich begründen, was natürlich schwer fällt. 
Gibt es jemanden in deinem Umfeld, den du vielleicht mit zum Amt nehmen könntest und der dich dabei unterstützt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von slazer12
09.09.2016, 11:00

Ja da gibt's mehrere

0

Was möchtest Du wissen?