Wohnung kündigen bitte um Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Lass dich nicht drauf ein. Wenn du fristgemäß nach Gesetz mit drei Monaten KF gekündigt hast, kann er dir gar nichts. Einfach schweigen, nicht diskutieren etc..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so aus der ferne denk ich mal nicht. wenn du fristgerecht gekündigt hast ist das in ordnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alfons1415
18.09.2016, 13:24

Ja klar ist alles gerecht. Möchte auch noch dazu sagen das ich eine Mietzins Reduktion durchführen will und es da steht das ich auf alle gegenforderungen stets hausinhabung oder Eigentümer verzichte.

0

Eine Kündigung ist eine EINSEITIGE empfangsbedürftige Willenserklärung. DEINE Willenserklärung. Diese hat der Vermieter offensichtlich erhalten und damit ist sie gültig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deinen letzten Satz müsstest Du einmal schreiben, damit man ihn wirklich versteht.

Deine Kündigung ist angekommen. Das reicht.

Vorsicht bei "einvernehmlich". Danach kannst Du dann nichts mehr geltend machen. Es geht offensichlich darum, zu verhindern, dass Du noch irgend welche Ansprüche geltend machen könntest. Evtl. soll es die Mietminderung aushebeln.

Ich bräuchte konkrete Detail der Mietminderung und den Wortlaut der Schreiben, um wirklich schlüssig zu antworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alfons1415
18.09.2016, 13:46

Mietminderung erfolgt durch "Mietheld" genauere Infos gibt es auf der Homepage.

Die Sache ist am laufen und mein Anwalt hat den Fall erhalten.

0

Mußt Du nicht.

Du hast, hoffentlich form- und fristgerecht, gekündigt, das reicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alfons1415
18.09.2016, 13:33

Sollte alles richtig sein. Hab ein Muster aus dem Internet.

0

Wofür? Das ist absolut überflüssig. Mir stellt sich die Fage - was möchte er damit erreichen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wollte meine Wohnung kündigen.

Du hast sie gekündigt und damit schon mal den wichtigsten Schritt getan.

Wollte noch dazu sagen das ich eine mietreduktion durchführe und auf der
einvernehmlichen Kündigung steht das ich auf alle gegenforderungen
stets der hausinhabung oder denn Inhaber verzichte.

Lies mal richtig, es heißt wohl "seitens der Hausinhabung" oder gegenüber dem Inhaber verzichte. Stimmt das?

Es ist etwas seltsames Deutsch, deshalb die Nachfrage, schreibst Du zufällig aus der Schweiz oder Österreich?

Bitte kläre das kurz auf, damit man dann wirklich eine sinnvolle Antwort geben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
18.09.2016, 14:45

Hab schon gesehen. Mietheld ist was Österreichisches und es geht vermutlich um eine Altbauwohnung in Wien.

Dann verstehe ich auch, dass Dein Vermieter gerne eine einvernehmliche Aufhebung haben möchte, bei der Du auf alle Ansprüche aus der Vergangenheit gegen ihn verzichtest. Vermutlich ist es in Österreich auch so, dass die Kaution sofort ausgezahlt werden muss. Hier in Deutschland ist das jedenfalls nicht so.

Wenn Du zur Hausverwaltung fährst, bist Du schon mal in der Defensive, denn Du hast direkt in den Geschäftsräumen des Vertragspartners zu handeln. Besser wäre es, wenn Du telefonisch in Erfahrung bringen könntest, was man Dir anbieten will.

Frag das nach, denn es könnte am Ende für Dich auch interessant sein. Dass Du zwar nicht soviel rausschlagen kannst, wie die Miethelden, aber dass das immer noch attraktiv ist und Dir vor allem jeglichen weiteren Stress mit Anwälten etc. erspart.

Vielleicht können sie Dir auch ein Angebot für einen Aufhebungsvertrag schriftlich machen.

0
Kommentar von alfons1415
18.09.2016, 14:45

Österreich ja. Steht alles schon oben. Sorry ist auf die schnelle geschrieben worden

0

kündigung ist ein einseitiges rechtsgeschäft. weiß nicht, was eine einvernehmliche kündigung sein soll..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?