Frage von Schlappy144, 109

Ist es sinnvoll eine Wohnung mit 30 zu kaufen und wie lange würde man die abzahlen?

Hallo

Bin am überlegen ob ich mir eine Eigentumswohnung kaufe. So ca 50 qm. je nachdem ca + / - 180.000 €

Eigenkapital hätte ich ca 100.000 (bekomme was von den Eltern, Tante, geerbtes, gespartes usw)

Würdet ihr lieber jetzt eine kaufen und 80.000 in 500/Monat abzahlen = Ca 13 Jahre. Oder noch mehr abzahlen damit es schneller geht? 600-700€ ca 10-11Jahre

Oder noch mehr sparen -pro Jahr komme ich auf 10.000- und noch 3-5 Jahre warten?

Aber wer weiß wie Bis dahin die Preise steigen der Zinssatz?

Ich bin noch so unschlüssig

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von heurekaforyou, 57

Das Wichtigste ist, dass du dir Zeit lässt, bevor du dich, zu was auch immer entschließt. Du musst verstehen und nachvollziehen können, was man dir erklärt, wozu du dich ggf. über Jahrzehnte verpflichtest.

Wer kennt nicht den freundlichen Versicherungsberater, der dir auf seinem Blatt ein Vermögen errechnet und das bei minimalen Kosten, wenn du nur seine Lebensversicherung unterschreibst.

Ein gutes Beispiel ist die "Rister-Rente". Jeder weiß, dass man so für sein Alter vorsorgen kann und soll. Das Ganze wird sogar staatlich empfohlen und gefördert.

Was die Leute aber nicht wissen, dass es zig verschiedene Modelle zum Ristern gibt und das bei weiten nicht jeder Rister-Vertrag für jeden Sparer der Richtige ist.

Es gibt Menschen die jahrelang eingezahlt haben und am Ende nicht mal den Betrag Erhalten den sie selbst gezahlt haben, geschweige denn irgendwas extra.

Gut verdient haben alleine die Versicherungsvertreter, duch saftige Provisionen.

Was ich damit klar machen will und was man sich nie deutlich genug machen kann ist Folgendes:

Ob Versicherungstyp, Bankberater oder Immobilienmarkler, letztendlich sind alle nichts anderes als Verkäufer.

Ein Verkäufer steht immer unter Druck etwas zu verkaufen, weil er nur dann seine Provision bekommt.

Genaus so nüchtern muss man es sehen. Und zwar bevor man in die Bank oder zum Markler geht.

Und natürlich ist die Begegnung zwischen Kunden und Verkäufer auch nicht ebenbürtig.

Der Verkäufer wird lange Jahre für viel Geld auf deinen Besuch vorbereitet. Viele Käufer verstehen zwar nicht genau was der Typ das erzählt, doch die freundliche Art vermittel Vertrauen und schließlich ist er ja der Fachmann.

Wesentlich bessere Karten hast du, wenn du dich mit deinen Vorstellungen an Berater wendest dir unabhängig sind.

Die bekommen nämlich eine Beratungshonorar. Unabhängig ob du dir eine Immobilie kaufst oder nicht. Sie weisen in der Regel häufiger auf Risiken hin oder empfehlen dir eine Finanzierung, an der der Bankberater weniger verdienen würde.

Ich habe dir mal einen Link kopiert. Auf der Seite von "Finaztipp - Das gemeinnützige Verbrauchermagazin" kannst du dich schon einmal vorab informieren, auf was man achten sollte, wie eine Finanzierung berechnet wird us.w.

Unabhängige Berater planen zum Beispiel auch unvorhersehbare Szenarien mit ein. Heute kann jeder arbeitslos werden oder aus anderen Gründen weniger Geld zur Verfügung haben als heute.

Momentan zum Beispiel sind die Zinsen derart tief im Keller, sodass sie in Zukunft ganz sicher nicht noch weiter fallen. Das heißt als eine langfristige finanzierung mit einem Festzins ist sicher nicht das Schlechteste. Denn so zahlt der Immobilienkäufer auch dann niedriege Zinsen wenn die Zinsen gestiegen sind.

Es kann auch durchaus Sinn machen das Kapital zunächst in einem Bausparvertrag zu parken. Der Vorteil: Ist dieser Zuteilungsreif bekommst du wesentlich bessere Kreditkonditionen als bei normalen Banken.

Außerdem kannst du Ausgaben steuerlich geltend machen. Hast du dagegen keine Schulden musst du dein Guthaben versteuern. Zur Zeit bekommst du jedoch für dein Sparbuch nicht mal ein halbes Prozent, das tatsächlich übrig bleibt.

Aus diesem einfachen Grund investieren wohlhabende heute zum Beispiel lieber in sog. "Betongold", als Immobilien. Die steigen an Wert, lassen sich jederzeit wieder verkaufen, vermieten u.s.w.

Hier mal der Link zum Finanztipp:

http://www.finanztip.de/baufinanzierung/

Zum Schluss zwei Tipps dir du beherzigen solltest:

1. Lass dich nur von Beratern beraten, die ein Beratungshonorar bekommen, keine Erfolgsprovisionen.

2. Hast du eine Immobilie gefinden, neu oder gebraucht ist egal. lass diese vor dem Kauf durch einen unabhängigen Gutachter checken! Auch der erhält ein festes Honorar. Deshalb ist es ihm egal ob er Baumängel entdeckt oder nicht.

Jemand der nur verdient wenn er dich zum Notar scheift schaut bei Mängeln schon mal lieber weg.

3. Im günstigsten Fall hast du die Wohnung abbezahlt wenn du in Rente gehst. Dann wird das Einkommen nämlich weniger, aber die Mieten steigen ständig weiter.

Ist zwar etwas ausführlich geworden, doch wenn man so mitbekommt wie viele Menschen alles verloren haben, nur weil sie sich auf "Experten" verlassen haben, kann man eigentlich nie genug darauf hinweisen.

Wenn du für eine 50 m² Wohnung 600,- € Miete zahlst (12,- €/m²) sind das in 25 Jahren 180.000,- €

Vorausgesetz die Miete bleibt 25 Jahre stabil. Da das wohl kaum passiert kannst du dir selbst ausrechnen, was du in dieser ganzen Zeit an den Vermieter zahlst.

Und hier ist noch nicht ein Cent Eigenkapital berücksichtigt.

Viel Erfolg!

Antwort
von Antitroll1234, 72

Oder noch mehr abzahlen damit es schneller geht?

Soviel abzahlen monatlich wie es dir möglich ist, je mehr Eigenkapital desto besser und günstiger im Endeffekt. Nebenkosten nicht vergessen da kommen Grunderwerbssteuer, Notar etc. etwa 10 % zusätzlich auf dich zu.

Hausgeld ebenfalls berücksichtigen und je nach Alter der Immobilie auch eigenständig Rücklagen für Reparaturen bilden.

Als Faustformel sollte das Darlehen + Hausgeld nicht mehr als 40% vom verfügbaren Nettolohn betragen, dann lässt es sich noch anständig leben und zusätzlich sparen für außergewöhnliche Ausgaben / Urlaub / Auto etc.

Antwort
von frodobeutlin100, 48

Derzeit sind die Zinsen günstig wie nie ... wenn du kaufen willst, soviel Eigenkapital hast und einen sicheren Job, dass Du den Rest abzahlen kannst, dann solltest du jetzt kaufen ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten