Frage von Alexanderrl, 31

Welche weiteren Kosten entstehen noch?

Wohnung in Sachsen komplett renoviert 40 Quadratmeter für 10 000 Euro kaufen und dann vermieten, Kaltmiete 200 Euro

Antwort
von anitari, 14

Nach den einmaligen Kauf-Nebenkosten, die laufenden natürlich.

Vorrangig die gemäß §1 und §2 der Betriebskostenverordnung. Letztere sind, wenn vertraglich vereinbart, auf den Mieter umlegbar.

Antwort
von wfwbinder, 17

Grunderwerbsteuer, Notar, Grundbuchamt. ca. 1.000,- Euro.

Aber wer verkauft eine Wohnung für 250,- Euro den qm, wenn man sie für 5 Euro qm mtl. vermieten kann?

Kommentar von schelm1 ,

Ein solcher Verkäufer müßte "mit dem Klammerbuetel gepudert" sein oder mit der Wohnung bzw. der Eigentümergeminschaft (horrende Sonderumlagen) bzw. den übrigen Bewohnern (Chaoshaus) ist etwas hyperfaul.

Antwort
von Otilie1, 21

die allg. nebenkosten kommen dazu für den mieter und der vermieter sollte ein hausgeld bezahlen für event. arbeiten am haus, bzw. an der wohnung.

Antwort
von Reflutschi, 18

instandhaltung am gemeinschafts und sondereigentum und verwaltungskosten sind nicht umlegbar, der rest schon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten