Frage von Ibgus, 70

Wohnung in Hamburg finden (mit Makler)?

Dass es in HH sehr schwierig ist, eine Wohnung zu finden ist mir klar, zumindest zu normalen Preisen, nicht das letzte Loch und halbwegs zentral. Wenn man aber einen Makler bestellt, der es für einen sucht, sind dann die Erfolgsaussichten größer oder beziehen sich diese "Horrorgeschichten", dass es fast aussichtslos ist, schon auf Marklervermittlung.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von jochenprivat, 70

Mit ein wenig Ausdauer findest du auch ohne Makler eine Wohnung. Das Hamburger Abendblatt kann dir da auch Mittwochs und Samstag helfen.

Was suchst du denn für eine Wohnung ? Halbwegs Zentral kostet es aber auch.

Kommentar von Ibgus ,

2 Zimmer Wohnung. ca. 40m² (auch bis 60m²). Im Internet sah ich, dass es doch ein paar Stadtteile (Barmbeck, Billstedt, Willhelmsburg*, etc.) gibt, bei denen der m² 10€ nicht überschreitet. Das wäre völlig okay, aber ich denke, die Nachfrage wird dort eben dann auch dementsprechend sein. 

* Zu den sogenannten "Problemviertel". Ich habe damit kein Problem, habe mich in D. fast nie unsicher gefühlt. Wichtig ist mir, dass ich mit dem öffentlichen Nahverkehr recht schnell (20min) im Zentrum bin.

Das Problem ist halt, ich wohne im Moment noch am anderen Ende Deutschlands, das heißt, ich möchte nur ungern wegen jeder Anzeige bei Immobilienscout oder dem Abendblatt nach HH fahren. Von daher wäre es mit einem kompetenten Makler sicherlich sehr praktisch.

Kommentar von jochenprivat ,

20 Minuten = Wandsbek mit den Öffis. Gute Wohngegend und auch noch für 10 Euro zu bekommen.

Am anderen Ende Deutschlands ist dann schon sehr problematisch. Auch da sollte man sich schon mal eine Woche Urlaub nehmen während ein Makler für dich sucht.

Anders wird das wohl kaum etwas. Bin schon oft umgezogen in meinem Leben. Mit und ohne Makler.

Kommentar von Ibgus ,

Vielen Dank für die Infos ;)

zwei Sachen hätte ich noch.

Eine Woche wäre ja genial (von mir aus auch zwei drei), andere schreiben halt, sie sind seit Monaten auf Wohnungssuche. (wenn ich ja bereits was hätte, wäre das nicht so schlimm, aber in diesem Fall geht das ja nicht).

Und wie viel im Voraus hast  du dich bei deinen Umzügen um die neue Wohnung gekümmert bzw. ab wann sollte man vor dem Einzug suchen? 

Kommentar von jochenprivat ,

Deine Ansprüche beanspruchen auch die Zeit der Suche. Ich habe immer innerhalb von gut 4 bis 6 Wochen eine neue Wohnung gefunden. Habe mal in Wandsbek, Rahlstedt und Rotherbaum gewohnt. Nun hat es mich vor ein paar Jahren nach Quickborn (nördlich von HH) verschlagen. Gute Bahnanbindung nach HH ist vorhanden. Mit dem Auto muss man sich halt Zeit nehmen.

Suchen sollte man vielleicht immer erst in der Nähe wo man seinen neuen Arbeitsplatz hat. Ohne Arbeitsplatz keine Wohnung in HH.

Wenn du aber Geld für einen Makler übrig hast, wird er dir auch entsprechende Wohnungen nach deinen Wünschen suchen.

Wenn du keinen Job in HH hast, bleibe wo du bist. Damit hilfst du dir am besten.

Kommentar von Ibgus ,

Das mit dem Job stimmt, aber ich bin dann fertig mit dem Studium und irgendwo muss ich ja arbeiten bzw. wohnen. Sofern ich das Praktikum bekomme, würde ich auch nach HH gehen wollen und danach dann dort auch einen Job suchen. Da ein Praktikum sicherlich nicht den Ansprüchen der Vermierter/Makler genügt -und eigens Privatvermögen wohl nicht relevant ist, so wie ich das schon las-, müssten meine Eltern wohl die Bürgschaft übernehmen - das macht die Sache leider nicht einfacher.

Kommentar von jochenprivat ,

Doch, eine Bürgschaft der Eltern ist doch optimal. Eigenes Vermögen sollte auch kein Hindernis sein. Damit hast du mehr als andere Wohnungsbewerber.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community